Home / Nordamerika / Vereinigte Staaten von Amerika / Steckdosen, Telefone, Dokumente in den Vereinigten Staaten von Amerika

Steckdosen, Telefone, Dokumente in den Vereinigten Staaten von Amerika

Auf dieser Seite werden nützliche Informationen genannt, die man vor der Abreise in die Vereinigten Staaten wissen sollte. Welche Steckdosen werden in den Vereinigten Staaten benutzt? Es werden die für eine Reise notwendigen Dokumente genannt. Welche Arten von Telefonen werden in den Vereinigten Staaten benutzt? Welche Krankenversicherung braucht man für eine Reise in die Vereinigten Staaten? Und viele andere nützliche Dinge.

VEREINIGTE STAATEN: DOKUMENTE

Dokumente: Wenn Sie eine Reise in die Vereinigten Staaten unternehmen wollen, müssen Sie im Besitz eines gültigen Reisepasses sein. Der Reisepaß muß nach der Rückkehr nach Italien noch gültig sein.

Die von den Vereinigten Staaten anerkannten Dokumente sind:

Der elektronische Reisepaß, der die biographischen und biometrischen Daten des Paßinhabers enthält, d.h. jene vom Mikroprozessor zugeteilten.

Jugendliche und Kinder können nur einreisen, wenn Sie im Besitz eines eigenen Reisepasses sind.

Um in die Vereinigten Staaten ohne Visum einzureisen (Visa Waiver Program) muß man eine Autorisierung ESTA (Electronic System for Travel Authorization) bekommen. Eine solche Autorisierung muß man vor der Abreise in die Vereinigten Staaten erhalten. Man kann diese on-line beantragen, indem man die Seite ESTA (Electronic System for Travel Authorization) kontaktiert.

Für die Einreise in die USA muß man folgende Parameter beachten:

Italienischer Staatsbürger sein oder Bürger eines anderen Landes, das am Programm teilnimmt (Visa Waiver Program).

Im Besitz einer Rückfahrscheins oder eines Fahrscheins für die Fortsetzung der Reise in ein Land außerhalb der Vereinigten Staaten sein.

Sich in den Vereinigten Staaten während eines Zeitraums von weniger als 90 Tage aufhalten.

Eine Reise zu touristischen oder geschäftlichen Zwecken unternehmen.

Seit 2016 ist es erforderlich, daß man keine Reise in den Iran, in den Irak, nach Libyen, Syrien, Somalia, in den Sudan oder in den Jemen ab dem 1. März 2011 gemacht hat. Sollten Sie eines dieser Länder nach dem 1. März 2011 besucht haben, müssen Sie ein US-amerikanisches Visum bei der US-Botschaft oder beim US-Konsulat beantragen.

Auch wenn nur ein Erfordernis für die Reise in die USA fehlen sollte, ist es nötig, ein Visum bei der US-Botschaft oder beim US-Konsulat zu beantragen.

Wegen der erforderlichen Dokumente für eine Reise in die USA raten wir stets, die offizielle Seite des Landes zu konsultieren.

VEREINIGTE STAATEN: KRANKENVERSICHERUNG, REISEVERSICHERUNG UND MEDIZINISCHE HILFELEISTUNG

Medizinische Hilfeleistung: Die medizinischen Dienstleistungen gehören weltweit zu den teuersten. Von italienischen Bürgern sind diese Leistungen in bar zu bezahlen. Deswegen sollte man unbedingt eine Auslandskrankenversicherung, die alle entstehenden Kosten abdeckt, abschließen.

In den USA liegen die Kosten für medizinische Dienstleistungen sehr hoch. Zum Beispiel kostet eine einfache Blinddarmoperation durchschnittlich 25.000 Dollar. Dazu kommen noch die Kosten für die Tage der Unterbringung im Krankenhaus. Ferner kostet eine Röntgenuntersuchung 800 Dollar. Der Transport von der Unfallstelle ins Krankenhaus kann durchaus 1.000 Dollar betragen. Für einen zahnärztlichen Notfall, z.B. für das einfache Ziehen eines Zahnes, muß man mit 2.400 Dollar rechnen.

Wegen dieser Kosten ist es für eine Reise in die USA unbedingt nötig, eine Mindestversicherung für einen Höchstbetrag von 50.000/100.000 Dollar abzuschließen. Bei einem Aufwand von einem zweistelligen Betrag an Euro oder mit einer Investition von höchstens einigen Hundert Euro für eine Kranken- und Reiseversicherung wird Ihre Urlaubsreise im Falle eines Unfalls oder von Problemen angenehmer und beruhigender.

IMPFUNGEN: Es wird keine Impfung verlangt.

MOBILTELEFONE UND INTERNET

Telefone: Die internationale Telefonvorwahl der USA ist 001.

Mobiltelefone: In den USA funktionieren die Zweiband- Mobiltelefone (900 und 1.800 MHz) nicht. Um mit dem eigenen Mobiltelefon in den USA telefonieren zu können, benötigen Sie eines vom Dreiband-System. Das heißt, daß Ihr Mobiltelefon auch über die Frequenz 1.900 MHz verfügen muß.

Mobiltelefonanbieter: Die wichtigsten Mobiltelefonprovider in den USA: sind: Venizon Wireless, AT&T Mobility, Sprint Nextel und T-Mobile USA

Internet: Das Internet-System ist beachtlich gut ausgebaut und garantiert einen vorzüglichen Empfang. Fast alle Hotels haben einen Internet-Anschluß mit Bezahlfunktion, oder die Benutzung ist kostenfrei. Außerdem gibt es Intercafés in jeder Stadt des Landes.

VEREINIGTE STAATEN: STECKDOSEN

Elektrizität: Der elektrische Strom besitzt in den USA 120 Volt und 60 Hz.

Steckdosen: in den Vereinigten Staaten werden die Steckdosen vom Typ A und B benutzt. Die Netzstecker vom Typ A sind nicht geerdet und haben nur zwei flache, parallel verlaufende Stecker, während die Netzstecker vom Typ B zwei flache, parallel verlaufende Stecker und einen runden Stecker für die Erdung haben. Man benötigt einen Adapter mit Standardlamellen.

Netzstecker und Steckdosen. Steckdose Typ A.
power plugs and sockets. Electrical Socket Type B
Netzstecker und Steckdosen. Steckdose Typ B.

VEREINIGTE STAATEN: WÄHRUNG UND BANKEN

Währung: US-Dollar (USD)

Banken: Euro bekommt man in den Banken der großen Städte und in den meisten Hotels leicht gewechselt. Die Kreditkarten (Visa, Mastercard, American Express, Citibank, Diners Club) werden in beinahe allen Handelsunternehmen akzeptiert. Die Banken sind von Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr und donnertags und freitags bis 18 Uhr geöffnet.

Das Klima der Vereinigten Staaten von Amerika

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

This post is also available in: Englisch

x

Check Also

Der Grand Canyon: Das Wunder von Arizona

Der Nationalpark Grand Canyon ist der meistbesuchte Nationalpark Arizonas und der zweitmeistbesuchte ...