Don't Miss
zh-hantzh-hanstrrupljaendecsar
Home / Afrika / Kamerun / Das Klima Kameruns: Wann nach Kamerun reisen?
Rhumsiki, Kamerun. Autor Amcaja

Das Klima Kameruns: Wann nach Kamerun reisen?

Das Klima Kameruns ist tropisch. Der Südwestteil ist äquatorial-feucht und heiß mit ständigem Regen in jeder Jahreszeit, aber nach Norden wird das Klima trockener. Die Regenmenge ändert sich je nach Klimazone. Einmal beträgt sie in den halbtrockenen Regionen im Nordwesten 380-600 mm und ein anderes Mal 1500 mm auf dem Adamaua-Plateau, 2.500 bis 4.000 mm an der Küste und bis 10.000 mm am Fuß des Kamerunberg. An diesem Berg sind die Niederschläge das ganze Jahr über reichlich.

Die Westseite des Kamerunbergs besitzt ein feucht-heißes Äquatorialklima mit starken Regen in jeder Jahreszeit und hoher Luftfeuchtigkeit. In dieser Region erfolgen zwischen Juni und Oktober die heftigsten Regenfälle.

An der Küste des Golfs von Guinea dauert die Regenzeit von April bis November. Die Monate zwischen Dezember und März sind relativ trocken. Der zentrale und südliche Teil des mittleren Hochplateaus zeichnet sich durch ein äquatoriales Klima mit leichtem Regen im Mai und Juni und einer intensiven Regenzeit zwischen September und November aus. Es gibt zwei Trockenzeiten: Eine zwischen Dezember und Februar und die andere im Juli/August.

Mount Cameroon, Cameroon. Autor Amcaja. Licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike

Kamerunberg, Kamerun. Autor Amcaja

In der Hauptstadt Yaoundé/Jaunde auf einer Höhe von 750 m sind die Temperaturen wenig Änderungen unterworfen. Die Tiefsttemperaturen liegen im Februar bei 20°C und im März bei 14°C, während die Höchsttemperaturen zwischen 31°C im Januar und 26°C im Juli schwanken. Die jährliche Niederschlagsmenge beträgt 1.600 mm.

Die Regenzeit im nördlichen Teil Kameruns erstreckt sich von Mai bis September. Die heißesten Monate sind die von März bis Mai mit Temperaturen, die oft auf 40°C steigen. Die Trockenzeit dauert von Oktober bis April.

Was den Temperaturdurchschnitt betrifft, gibt es die niedrigsten Werte auf dem Hochplateau mit 21°C und die höchsten mit 32°C in der nördlichen Region. Im Süden und an der Küste liegen die Durchschnittstemperaturen bei 22°C bis 29°C.

Benue river, Cameroon. Autor Leigh Bowd. No Copyright

Fluss Benue, Kamerun. Autor Leigh Bowd

Zwischen Dezember und Februar weht der Harmattan, ein mit Sand beladener Landwind aus der Sahara, der den Himmel dunstig macht.

WANN KAMERUN BESUCHEN?

Der beste Zeitraum, um Kamerun zu besuchen, sind die kühlsten und trockensten Monate zwischen November und Februar, auch wenn in dieser Zeit der Harmattan wehen kann.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

KAMERUN KLIMATABELLEN

YAOUNDE (726 meter)
Monat Min. Temp. (°C) Max. Temp. (°C) Niedersch. (mm) Regent.
Januar 19,6 29,6 19,0  3
Februar 20,3 31,0 42,8  4
März 20,3 30,4 124,9  12
April 20,3 29,6 171,3  14
Mai 20,2 28,8 199,3  17
Juni 19,9 27,7 157,1  14
Juli 19,9 26,5 74,2  11
August 19,3 26,5 113,7  12
September 19,3 27,5 232,3  20
Oktober 19,2 27,8 293,6  23
November 19,6 28,1 94,3  11
Dezember 19,5 28,5 18,6  3
JAHR 19,8 28,5 1541,1  144
DOUALA
Monat Die Wassertemperatur des Meeres °C
Januar 28
Februar 29
März 29
April 29
Mai 29
Juni 28
Juli 27
August 26
September 26
Oktober 27
November 28
Dezember 28

This post is also available in: Englisch

banner
Close
GDPR
EU laws require that we request your consent to the use of cookies. We use cookies to ensure that our site works properly. Some of our advertising partners also collect data and use cookies to publish personalized ads.




Subscribe to our YOUTUBE channel: