Home / Nordamerika / Vereinigte Staaten von Amerika / Florida / Das Klima von Miami: Wann dorthin reisen?

Das Klima von Miami: Wann dorthin reisen?

Die Stadt Miami liegt an der Südostküste der Halbinsel Florida auf 25 Grad nördlicher Breite. Damit liegt sie nur wenige Grade nördlich des Wendekreises des Krebses. Ihre Lage im tropischen Bereich beeinflußt das Klima von Miami in hohem Maße. Ihr Klima zeichnet sich durch feucht-warme Sommer und trockene, relativ milde Winter aus. Die Stadt hat von daher ein tropisches Monsunklima mit hoher Luftfeuchtigkeit, die meist über 70% beträgt. Die Zahl der Sonnenscheinstunden ist sehr hoch. Miami hat jährlich an die 3.100 Stunden Sonnenschein. Auch die Lage am Meer und der Golfstrom, dessen Wasser auf der Höhe von Miami vorbeifließt, beeinflußt das Klima Miamis beträchtlich.

DAS FEUCHTWARME KLIMA IM SOMMER

Der jährliche Mittelwert der Temperatur beläuft sich auf 25 Grad Celsius, während sich die jährliche Luftfeuchtigkeit um 73% bewegt. Die wärmsten und feuchtesten Monate in Miami sind die von Mai bis Oktober. In diesem Zeitraum steigen die Höchsttemperaturen auf reichlich über 30 Grad Celsius an, während die Mindesttemperaturen zwischen 22 und 25 Grad schwanken.

In dieser Zeit variieren die monatlichen Niederschläge zwischen 140 und 250 mm. Zwischen Mai und Oktober schwankt die Zahl der monatlichen Regentage zwischen 10 im Mai und 19 im August. Der Regen fällt hauptsächlich in Gestalt von Gewittern am Nachmittag.

EIN RELATIV TROCKENES KLIMA IM WINTER

In den Wintermonaten mißt man dagegen mildere Höchsttemperaturen. Von November bis April schwanken sie zwischen 24 und 28 Grad. In denselben Monaten variieren die Mindesttemperaturen zwischen 15 und 20 Grad.
Schließlich gehen die Niederschläge beachtlich zurück und erreichen nur monatliche Werte zwischen 40 und 70 mm. Die monatlichen Regentage sinken auf 6 bis 8.

Die Höhe der jährlichen Niederschläge in Miami variiert zwischen 1.400 und 1.600 mm. Die Regenzeit beginnt im Mai und endet Mitte Oktober. Die Stadt wird zeitweise von Wirbelstürmen getroffen, auch in besonders hohem Maße.
Die Saison der Wirbelstürme ist gewöhnlich von Juni bis November, auch wenn diese Stürme sich manchmal auch außerhalb dieses Zeitraums bilden.

Statistisch ist die Zeit von Mitte August bis Ende September der Zeitraum mit den meisten Wirbelstürmen.
Das Meerwasser vor Miami besitzt Temperaturen, die für das Baden das ganze Jahr über bestens geeignet sind. Die Meerwassertemperatur erreicht den Mindestwert von 23 Grad im Januar/Februar und steigt auf über 30 Grad im August.

WANN NACH MIAMI REISEN?

Die beste Zeit für eine Reise nach Miami in Florida ist der Winter, das sind die Monate zwischen Dezember und April. In dieser Zeit ist die Luftfeuchtigkeit niedriger, die Temperaturen sind milde und der Regen ist selten. Darüber hinaus gibt es in diesen Monaten keine Wirbelstürme.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

DAS KLIMA VON MIAMI: KLIMATABELLEN

MIAMI (2 meter)
MonatMin. Temp. (°C)Max. Temp. (°C)Niedersch. (mm)Regent.
Januari15,524,7416,9
Februari16,825,6576,5
März18,326,8767,0
April20,228,4806,4
Mai22,730,613510,0
Juni24,431,924516,4
Juli25,232,716516,9
August25,232,822518,9
September24,731,825017,9
Oktober23,130,116012,7
November20,127,6838,4
Dezember17,225,5517,2
JAHR 21,1 29,11572135,2
MIAMI
MonatMeerwassertemperatur °C
Januari23
Februari23
März24
April25
Mai27
Juni29
Juli29
August30
September29
Oktober28
November26
Dezember24

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch

x

Check Also

Der Grand Canyon: Das Wunder von Arizona

Der Nationalpark Grand Canyon ist der meistbesuchte Nationalpark Arizonas und der zweitmeistbesuchte ...