Home / Europa / Österreich / Fortbewegung in Wien: Die U-Bahn und andere öffentliche Verkehrsmittel

Fortbewegung in Wien: Die U-Bahn und andere öffentliche Verkehrsmittel

Die beste Art, sich in der Stadt zu bewegen und die Schönheiten Wiens kennenzulernen, sind die öffentlichen Verkehrsmittel wie die U-Bahn, die Straßenbahn, die Busse und die S-Bahn.

Sich in Wien fortzubewegen ist einfach: Die Stadt bietet ein ausgezeichnetes öffentliches Verkehrsnetz. Das Wiener Verkehrssystem ist eines der am höchsten entwickelten in Europa und verfügt über ein großes, hocheffizeientes Streckennetz. Um sich in Wien fortzubewegen, können Sie zwischen der U-Bahn, der S-Bahn, der Straßenbahn und dem Busnetz wählen.

U-Bahn: Das Wiener U-Bahn-Netz besteht aus 5 Linien (U1, U2, U3, U4, U6) und erstreckt sich über 74 km mit insgesamt 90 Stationen. Der Zeitintervall zwischen zwei Zügen beträgt tagsüber zwei bis fünf Minuten und nach 20 Uhr acht bis zehn Minuten. Die Betriebsstunden sind von 5.00 Uhr bis 1.00 Uhr des nächsten Tags.

S-Bahn: Die S-Bahn ist die von der Österreichischen Bundesbahn (ÖBB) betriebene Bahn. Sie garantiert den Transport von Pendlern zwischen dem Zentrum und den heurigen Gebieten, den Gebieten im Nordwesten von Wien und dem Wienerwald im Süden. Die Servicezeiten sind von 4.30/5.00 Uhr bis 21.00/24.00 Uhr.

STRASSENBAHNEN UND BUSSE

Straßenbahn: Die Straßenbahn ist aufgrund ihres dichten Netzes von Verbindungen in der Stadt das am häufigsten genutzte Verkehrsmittel. Die Servicezeiten sind von 5.00/5.30 Uhr bis 23.00/24.00 Uhr.

Bus: Das Busnetz ist ebenfalls hoch entwickelt. Die Nachtbusse fahren im 30-Minuten-Intervall von Mitternacht bis zum Beginn des Tagesverkehrs.

TICKETS: Wien-Karte: Spezielle Karte, mit der Sie 72 Stunden die U-Bahn, die Straßenbahn und die Busse mit Ermäßigung nutzen können und vier Tage lang Ermäßigungen in Museen, Touristenattraktionen, Geschäften, Theatern, Konzerten, Cafés und Restaurants einschließlich der Heurigen-Lokale in Anspruch nehmen können.

Verkaufsstellen der Tickets: In der Touristeninformation am Albertinaplatz 1, täglich von 09-19 Uhr, und an den Verkaufs- und Informationsschaltern der Wiener Verkehrslinien.

P.S.: Kinder unter sechs Jahre fahren kostenlos, und Minderjährige von 6 bis 15 Jahre fahren nur an Sonn- und Feiertagen gratis.

Wien: Die Hauptstadt des früheren Kaiserreiches Österreich-Ungarn unter der Dynastie der Habsburger.

Touristenattraktionen: Was gibt es in Wien zu sehen?

Wiener Museen: Welche davon besuchen?

Wie komme ich nach Wien?

Das Klima in Wien

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch

banner
Close
GDPR
EU laws require that we request your consent to the use of cookies. We use cookies to ensure that our site works properly. Some of our advertising partners also collect data and use cookies to publish personalized ads.




Subscribe to our YOUTUBE channel: