Home / Nordamerika / Vereinigte Staaten von Amerika / Louisiana / Das Klima von New Orleans: Wann dorthin reisen?

Das Klima von New Orleans: Wann dorthin reisen?

New Orleans besitzt ein feucht-subtropisches Klima mit warmen, regnerischen Sommern und milden Wintern bei weniger Regen. Der Regen Ist über alle Jahreszeiten verteilt, aber die Niederschlagsspitze liegt in den Sommermonaten zwischen Juni und August. Der Juni ist der regenreichste Monat mit über 200 mm Niederschlag. Der Oktober ist dagegen der trockenste Monat mit 90 mm Regen. New Orleans hat jährlich 115 Regentage. Dabei gibt es Schwankungen zwischen 13,6 im Juli und 6,9 im April. Die jährlichen Sonnenscheinstunden betragen 2.649.

Die Wirbelstürme sind typisch für die Stadt. Sie gehört zu den US-amerikanschen Städten mit dem höchsten Risiko von Wirbelstürmen und aufgrund der niedrigen Lage auf -2 bis -6 Grad unter dem Merresspiegel zu den verwundbarsten Städten in Bezug auf Überschwemmungen. Die Wirbelsturmsaison geht in New Orleans von Anfang Juni bis Ende November. Der Höhepunkt der Wirbelsturmsaison ist von Mitte August bis Ende September.

Die Temperaturen sind in den Sommermonaten in New Orleans sehr hoch. In den wärmsten Monaten Juli/August erreicht die Höchsttemperatur 32,9 Grad Celsius, während die Mindesttemperatur 24,1 Grad beträgt. Neben den hohen Temperaturen ist die erhöhte Luftfeuchtigkeit, die das Klima schwül werden läßt. In diesen Monaten erreicht die Luftfeuchtigkeit 80%. Im kühlsten Monat Januar errreicht die Höchsttemperatur 16,7 Grad und die Mindesttemperatur 7,1 Grad.

WANN NACH NEW ORLEANS REISEN?

Die günstigste Zeit des Jahres für einen Besuch von New Orleans sind die Winter- und Frühjahrsmonate von Dezember bis Mai. In diesen Monaten gibt es weniger Regen und keine Gefahr für das Auftreten von Wirbelstürmen. Außerdem sind dies die Monate, in denen die bedeutendsten Ereignisse der Stadt wie der Mardi Gras (Fastnachtsdienstag), der New Orleans Jazz und das Heritage Festival stattfinden. Auch Oktober und November können vom Standpunkt der Niederschläge günstig sein, wenn auch gelegentliche Wirbelstürme auf die Stadt niedergehen können. Die Spitze der Wirbelsturmsaison ist aber von Mitte August bis Ende September. Die Monate Juni, Juli und August sind sehr warm und feucht mit einem hohen Wirbelsturmrisiko und sollten deswegen gemieden werden.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

DAS KLIMA VON NEW ORLEANS: KLIMATABELLEN

NEW ORLEANS (1 meter)
MonatMin. Temp. (°C)Max. Temp. (°C)Niedersch. (mm)Regent.
Januari7,116,7130 9,3
Februari8,918,6134 8,8
März11,922,1115 8,3
April15,625,7117 6,9
Mai20,129,6117 7,7
Juni23,131,9204 12,9
Juli24,132,9150 13,6
August24,132,915213,1
September22,230,81269,4
Oktober17,026,790 7,7
November11,922,1114 7,9
Dezember8,318,0133 9,2
YEAR16,225,71586 114,8

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch

x

Check Also

Der Grand Canyon: Das Wunder von Arizona

Der Nationalpark Grand Canyon ist der meistbesuchte Nationalpark Arizonas und der zweitmeistbesuchte ...