Home / Nordamerika / Vereinigte Staaten von Amerika / Montana / Der Glacier-Nationalpark: Seen, Berge und Gletscher

Der Glacier-Nationalpark: Seen, Berge und Gletscher

Der Glacier-Nationalpark ist einer der faszinierendsten und eindrucksvollsten Parks des US-amerikanischen Felsengebirges. Dieser Park befindet sich im Nordwestbereich des Bundesstaates Montana und erstreckt sich über 1.500 Quadratmeilen (4.000 Quadratkilometer). Der Park bildet zusammen mit dem angrenzenden kanadischen Waterton Lakes-Nationalpark den Waterton-Glacier International Peace Park. Der Park ist bekannt für seine Gletscher. Davon gibt es 25. Der Park ist aber auch reich an Seen, Wasserfällen und Bergen. Es gibt 6 Gipfel, die 3.000 m Höhe überragen.

Unter den Hunderten Seen im Park ist der größte der Mc Donald-See, der sich im Westteil des Parks befindet. Unter den malerischen Seen gibt es den Saint Mary-See mit der kleinen Insel Wild Goose Island in seiner Mitte und eine eindrucksvolle Reihe von Bergen, die ihn überragen. Der Park ist reich an Blumen, Wäldern und Tieren. Hier gibt es Bären, Steinböcke, Elche und Hirsche.

DER MC DONALD-SEE

Der Mc Donald-See ist der größte unter den Seen im Park. Er ist 16 km lang, 1,6 km breit und 120 m tief. Am Fuß des Sees bei Apgar verläuft die kontinentale Wasserscheide – die Trennlinie zwischen den Flüssen, die zum Pazifischen Ozean entwässern und denen die zum Golf von Mexiko fließen – , die eine Strecke entlang der Berge scharf markiert. Das Tal, wo sich der See befindet, ist durch eine Kombination von Erosion und Gletscheraktivität geformt worden. Der Mc Donald-See befindet sich auf einer Höhe von 960 m. Die Going-to -the-Sun-Road verläuft parallel zum See an seinem Südufer.

DER LOGAN-PASS

Der Logan-Pass befindet sich an der kontinentalen Wasserscheide auf 2.026 m Höhe (6.646 Fuß). Dies ist der höchste Punkt der Going-to-the Sun-Road. Der Paß ist den Winter über geschlossen. Diese Straße ist allgemein von Ende Mai bis Mitte Oktober geöffnet. Während der Sommersaison ist nur ein Besucherzentrum auf der Ostseite des Passes in Betrieb.

DER SAINT MARY-SEE.

Der Saint Mary-See ist ein großer See, der sich am Ostende der Going-to-the-Sun-Road befindet. Er ist der zweitgrößte im Glacier-Nationalpark. Er mißt 15 Quadratkilometer. Der Blick auf die Berge ist unglaublich, den der Reisende entlang dieser Panoramastraße erhält. Die Going-to-the-Sun-Road verläuft parallel zum Nordufer des Sees. Der See ist 11,3 km lang und liegt auf einer Höhe von 1.370 m. Das Panorama, das dieser See bietet, ist meines Erachtens eines der schönsten dieses Parks.

MANY GLACIER, CHIEF MOUNTAIN

Der Bereich Many Glacier ist ein bißchen ablegen, aber sehr malerisch. Die günstigste Aussicht besteht vom Many Glacier Hotel. Dieses Hotel, das 1914-1915 erbaut wurde, ist mit 208 Zimmern das größte im Park.

Chief Mountain mit 2.787 m ist ein Berg, der an der Grenze Montanas zu Alberta liegt. Chief Mountain ist ein wichtiger Orientierungspunkt im Norden Montanas.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch

x

Check Also

Der Grand Canyon: Das Wunder von Arizona

Der Nationalpark Grand Canyon ist der meistbesuchte Nationalpark Arizonas und der zweitmeistbesuchte ...