Home / Nordamerika / Vereinigte Staaten von Amerika / Arizona / Reiseroute in Arizona und Utah: Das Beste der US-amerikanischen Nationalparks

Reiseroute in Arizona und Utah: Das Beste der US-amerikanischen Nationalparks

Die hier beschriebene Reiseroute ist die einer Rundreise, die in Las Vegas (Nevada) beginnt und endet. Sie ermöglicht den Besuch von einigen der schönsten Nationalparks von Arizona und Utah in der knapp bemessenen Zeit von 11 Tagen. Die Gesamtstrecke – ausgenommen die Abstecher – beträgt 1.400 Meilen (2.250 km). Aber ich habe nur ein Tagebuch dieser Reise von 9 Tagen geführt, das Sie hier vorfinden: Reisetagebuch in Arizona und Utah

Es ist ratsam das Mieten eines Autos rechtzeitig vor der Abreise in die Vereinigten Staaten vorzunehmen. Dann bekommen Sie ein komfortables, klimatisiertes Fahrzeug. Das Mieten eines Autos

  1. Tag: Las Vegas

Besuch der Stadt Las Vegas

(Übernachtung in Las Vegas)

  1. Tag: Las Vegas – Grand Canyon Village, 277 Meilen (445 km) – etwa 4 Stunden und 30 Minuten, während der Fahrt Besuch des Hoover-Staudamms

(Übernachtung im Grand Canyon Village)

DER GRAND CANYON

  1. Tag: Grand Canyon-Nationalpark

Ein ganzer Tag ist dem Besuch des Grand Canyon-Nationalparks gewidmet, dabei Benutzung des East Rim Drive (25 Meilen) und Anhalten an den zahlreichen Aussichtspunkten entlang der Strecke. Es werden auch einige leichte Spaziergänge am Rand des Canyon empfohlen.

(Übernachtung im Grand Canyon Village)

  1. Tag: Grand Canyon Village – Holbrook, 240 Meilen (386 km) – etwas 4 Stunden ohne den Besuch des Nationalparks Versteinerter Wald

Halten am Meteoritenkrater und nach Holbrook Besuch des Nationalparks Versteinerter Wald

(Übernachtung in Holbrook)

DER CHELLY-NATIONALPARK UND DAS MONUMENT VALLEY

  1. Tag: Holbrook – Kayenta, 185 Meilen (297 km) – etwa 4 Stunden ohne die Zeit für den Besuch des Chelly-Canyon und des Monument Valley

Unterwegs Besuch des Chelly-Canyons und des Monument Valley. Hier wird empfohlen zu verweilen, um den Sonnenuntergang zu genießen (20 Meilen von Kayenta).

Bei einer weiteren Übernachtung in Kayenta ist es möglich, den Antelope Canyon und den Lake Powell zu besuchen

Stattdessen kann man aber auch eine Nacht in Cortez schlafen und den Mesa Verde-Nationalpark besuchen.

(Übernachtung in Kayenta)

  1. Tag: Kayenta – Moab 190 Meilen (305 km), etwa 3 Stunden und 40 Minuten ohne den Besuch der Nationalparks und die Haltezeiten

Unterwegs Besuch des Mexican Hat, der Goosenecks des San Juan River und der Natural Bridges. Wenn noch Zeit bleiben sollte auch Besuch des. Newspaper Rock und des Canyon Lands-Nationalparks (The Needles).

(Übernachtung in Moab)

DER ARCHES-NATIONALPARK

  1. Tag: Moab

Der heutige Tag ist dem Besuch des Arches-Nationalparks gewidmet.

(Übernachtung in Moab)

DER CANYONLANDS-NATIONALPARK

  1. Tag: Moab

Der heutige Tag ist dem Dead Horse Point und dem Canyonlands-Nationalpark gewidmet (Island in the Sky).

Übernachtung in Moab)

  1. Tag: Moab – Bryce Canyon, 270 Meilen (445 km), etwa 6 Stunden ohne den Besuch des Capitol Reef-Nationalparks, unterwegs Besuch des Capitol Reef-Nationalparks.

(Übernachtung im Bryce Canyon)

DER BRYCE CANYON-NATIONALPARK

  1. Tag: Der Bryce Canyon-NationalparkP

Der heutige Tag ist dem Besuch des Bryce Canyon-Nationalparks gewidmet.

Empfehlenswert ist ein Ausflug in das Innere des Canyon auf dem Navajo Loop Trail.

(Übernachtung im Bryce Canyon)

DER ZION-NATIONALPARK

  1. Tag: Bryce Canyon – Las Vegas, 250 Meilen (402 km), etwa 4 Stunden und 40 Minuten ohne den Besuch des Zion-Nationalparks, unterwegs Besuch des Red Canyon und des Zion-Nationalparks.

(Übernachtung in Las Vegas)

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch

x

Check Also

Die touristischen Attraktionen des Grand Canyon

Der Grand Canyon ist eine unaufhörliche Abfolge von touristischen Attraktionen. Die besten ...