Home / Asien / Afghanistan / Afghanistan: Berge und alte Traditionen

Afghanistan: Berge und alte Traditionen

Afghanistan (Da Afghānestān Jomhūriyāt) ist eine islamische Präsidialrepublik in Zentralasien mit der Hauptstadt Kabul. Das Land grenzt im Norden an Turkmenistan, Usbekistan und Tadschikistan, im Westen an den Iran, im Süden und Osten an Pakistan und im Nordosten an die Volksrepublik China. Afghanistan besteht aus 34 administrativen Provinzen: Badachschan, Badghis, Baghlan, Balkh, Bamiyan, Daykondi, Farah, Fariab, Ghazni, Ghor, Helmand, Herat, Jozjan, Kabul, Kandahar, Kapisa, Khowst, Konar, Kunduz, Laghman, Logar, Nangarhar, Nimroz, Nuristan, Paktia, Paktika, Panjschir, Parwan, Samangan, Sar-e Pol, Takhar, Uruzgan, Wardak und Zabul.

HOHE BERGE

Neben der Hauptstadt Kabul sind weitere wichtige Städte Kandahar, Herat und Mazar-e Sharif. Das Territorium Afghanistans ist überwiegend gebirgig und wird von der Bergkette des Hindukusch beherrscht, die das mittelnördliche Gebiet des Landes von Ost nach West durchzieht. Im äußersten Norden läuft der Hindukusch auf den Pamir und die Karakorumkette zu. Der Berg Nowshak mit 7.485 m in der Hindukusch-Kette ist die höchste Erhebung des Landes. Südwärts erheben sich in der Hindukusch-Bergkette zahlreiche Bergmassive. Unter ihnen befindet sich die Koh-i-Baba-Kette mit Gipfeln über 5.000 m.

Der Südteil Afghanistans wird von weiten Wüstengebieten eingenommen, wie das Rigestan-Tiefland und die Sistan-Senke, ein Becken, welches das Wasser der Flüsse Helmand, Khashä und Farah sammelt. Das Land wird von 4 Hauptflüssen durchzogen: Dem Amudarya an der Grenze zu Tadschikistan, dem Harirud, dem Kabul und dem Helmand. Die Wirtschaft des Staats gehört zu den schwächsten der Welt und beruht auf der Tierzucht von Karakulschafen, Ziegen und Rindern. Der Ackerbau ist mit Weizen, Hirse, Reis, Mais, Obst (Äpfel, Orangen, Pfirsiche, Weintrauben), Baumwolle, Flachs, Zuckerrüben, Sesam und Kartoffeln bescheiden. Unter den Bodenschätzen findet man Gold, Blei, Kupfer, Erdgas, Erdöl, Lapislazuli und Eisenerz. Die Hauptindustriezweige sind der Verarbeitung von Landesprodukten und der Stoffbearbeitung gewidmet.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster.

  • Fläche: 652.225 km² – Ackerland 12%, Wiesen und Weiden 46% Wald und Buschland 3%, unbewirtschaftete und unproduktive Flächen 39%
  • Einwohnerzahl: 31.900.000 (Stand: 2007) – Paschtunen 42%, Tadschiken 27%, Hazara 9%, Usbeken 9%, Aimak 4%, Turkmenen 3%, Baloch 2% –
  • Hauptstadt: Kabul.
  • Amtssprache: Die Amtssprachen sind Paschtu und Dari.
  • Religion: Moslems 99%, darunter Sunniten 84% und Schiiten 15%
  • Währung: Afghani (AFN)
  • Zeitzone: UTC+4.30

This post is also available in: Englisch

banner
Close
GDPR
EU laws require that we request your consent to the use of cookies. We use cookies to ensure that our site works properly. Some of our advertising partners also collect data and use cookies to publish personalized ads.




Subscribe to our YOUTUBE channel: