Home / Nordamerika / Vereinigte Staaten von Amerika / Utah / Die Touristenattraktionen des Arches-Nationalparks

Die Touristenattraktionen des Arches-Nationalparks

Der Arches-Nationalpark ist ein Park reich an Attraktionen. Für seinen Besuch wird mindestens ein ganzer Tag empfohlen. Es gilt viele Dinge zu sehen und zahlreiche Wege von unterschiedlicher Dauer zurück zu legen. Viele Aussichtspunkte sind mit dem Auto zu erreichen und bieten eindrucksvolle Einblicke in den Park.

Vom Eingang des Parks aus findet man nach einem kurzen Aufenthalt im Besucherzentrum folgende Aussichtspunkte: Der erste ist der Park Avenue Viewpoint. Hier beginnt der Park Avenue Trailhead, ein Weg von mittlerem Schwierigkeitsgrad von 1,6 km (einfache Strecke), die man in 50 Minuten zurücklegt. Wenig später findet man den Aussichtspunkt der La Sal Mountains, der häufig von Schnee bedeckt ist und einen besonders schönen Kontrast zum Wüstenareal des Parks bietet. Ein anderer Aussichtspunkt ist der Courthouse Towers Viewpoint, den wir an der Hauptstraße finden. Dies ist auch der Startpunkt des Weges zum Park Avenue Trailhead.

Wenn man weiter in den Park eindringt, findet man den Petrified Dunes Viewpoint, wo man die versteinerten Dünen bewundern kann. Dann erreichen Sie eine der Attraktionen des Parks: Den Balanced Rock, ein riesiger Wackelstein, der auf einem anderen Stein liegt. Ein kurzer Weg führt Sie direkt unter die riesige Felsformation auf der Kippe.

Von hier zweigt ein Weg von 4 km Länge nach rechts ab (nur einfache Strecke), der uns zu zahlreichen Naturbögen bringt. Alle sind leicht über einen kurzen Zuweg erreichbar. Unter diesen sollte man den Double Arch nicht versäumen (ein leichter Weg von 800 m hin und zurück von 20 Minuten), das gleiche gilt für den Bogen des Double Windows und des Turret Arch (leichter Rundweg von 1,6 km von 30-60 Minuten) und für den Aussichtspunkt auf dem Garten Eden.

DER DELICATE ARCH

Nach Rückkehr auf die Hauptstraße finden wir einen anderen Aussichtspunkt: Den Panorama Point. Wenig später nach einem Abbiegen nach rechts mündet die Straße, die zum Delicate Arch Point führt, ein. Von dort kann man in der Ferne den Delicate Arch sehen. Er ist einer der Symbole des Parks und eine der Attraktionen des Arches-Park. Wenn Sie näher an diesen Bogen herangehen möchten, müssen Sie den Weg nehmen, der zur Wolfe Ranch führt, die sich 1,6 km vor dem Bereich des Delicate View Point befindet. Es handelt sich um einen ziemlich langen Weg (4,8 km hin und zurück, etwa 3 Stunden) in praller Sonne. Nehmen Sie einen reichlichen Wasservorrat und einen Hut mit!

Bei Rückkehr auf die Hauptstraße finden Sie auf der rechten Seite zwei weitere Aussichtspunkte: Den Salt Valley Overlook und den Fiery Furnace Viewpoint. Wenige Kilometer weiter befindet sich der Ausgangspunkt des Weges, der zum Sand Dune Arch führt (600 m hin und zurück, 20 Minuten). Auf diesen Weg kann man auch zum Broken Arch gelangen, der auch über den anschließenden Zeltplatz des Devil’s Garden erreichbar ist. Von hier sind es noch 2 km, 50 Minuten Fußmarsch. An dieser Straße finden Sie auch den Anfang des kurzen Weges zum Skyline Arch (600 m, 20 Minuten hin und zurück).

DEVIL’S GARDEN

Kurz nach dem Zeltplatz erreichen Sie den Bereich des Devil’s Garden Trailhead. Hier beginnt der interessante Weg, der zum Devil’s Garden führt. Sie sollten ohne weiteres den Teil des Weges bis zum berühmten Landscape Arch gehen (3,2 km hin und zurück, 20 Minuten). Er ist mit Sicherheit einer der höchsten Bögen des Parks und einer der weltweit größten Naturbögen (88,44 m Durchmesser). Bevor man zum Landscape Arch kommt, findet man an dieser Strecke fast am Wegesrand den Tunnel Arch und den Pine Tree Arch. Jenseits des Landscape Arch geht der Weg zwar weiter, aber er wird jetzt umwegsam. Man kann sich jedoch den Wall Arch, den Partition Arch, den Navajo Arch, den Double O Arch und den Dark Angel ansehen. Sollten Sie sich entscheiden, den ganzen Weg mit den Felsbögen in Augenschein zu nehmen, handelt es sich um eine Wegstrecke von 7,2 km hin und zurück. Hierfür muß man etwa 4 Stunden für den Hin- und Rückweg ansetzen.

Der Arches-Nationalpark

Das Klima des Arches-Nationalparks

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch

x

Check Also

Der Grand Canyon: Das Wunder von Arizona

Der Nationalpark Grand Canyon ist der meistbesuchte Nationalpark Arizonas und der zweitmeistbesuchte ...