Home / Ozeanien / Hawaii / Der Waimea-Canyon: Der Grand Canyon des Pazifiks

Der Waimea-Canyon: Der Grand Canyon des Pazifiks

This post is also available in: English

Der Waimea-Canyon ist ein großartiger Canyon. Er ist 22 km lang und über 900 m tief. Dieser Canyon befindet sich im westlichen Bereich der Insel Kauai am Highway 550. Er besitzt den Beinamen “Grand Canyon des Pazifiks”. Der Canyon ist durch einen tiefen Einschnitt des Flusses Waimea entstanden. Dieser Bereich ist ein wildes Gebiet mit tiefen Schluchten, ein Canyon voller Labyrinthe und zugleich einer der grandiosesten Orte des Pazifiks. Der Canyon von Kauai ist grüner als der Grand Canyon in Arizona.

An der Panoramastraße, die am Canyon entlangführt, gibt es vielfältige Aussichtspunkte: Den Lower Lookout auf dem Waimea Canyon Drive, den Waimea Canyon Lookout, den PuuKa Pele Lookout und den Puu Hinahina Lookout. Beim weiteren Hinauffahren auf den Waimea kommt man in den Kokee State Park und erreicht den Kalalau Lookout und den Puu O Kila Lookout, die einen herrlichen Blick auf die Na’Pali-Küste bieten.

Vor Jahren hat Hollywood einen beliebten Film mit Aufnahmen eines majestätischen Canyon auf der “Garteninsel” Kauai gedreht. Damals glaubten viele Menschen, daß es nur eine weitere Erfindung von Hollywood für die Förderung des Tourismus auf den Inseln durch die Benutzung von Filmstreifen des echten Grand Canyon sei. Also gut, was können diejenigen sagen, die beide Canyons gesehen haben? Die herrliche Schönheit des Waimea Canyons von Kauai ähnelt dem Grand Canyon und übertrifft ihn manchmal, wenn auch nur in einem kleineren Maßstab im Vergleich zum Grand Canyon des Flusses Colorado. Unter den vielen, die beide Canyons gesehen haben, finden wir Mark Twain. Er bezeichnete ihn als den “Grand Canyon des Pazifiks”.

EIN SCHAUSPIEL DER NATUR

Es ist eine angenehme Straße, die von der kleinen Küstenstadt Waimea oder von dem Nachbarort Kekaha auf die kühle innere Hochebene auf 1.260 m über dem Meeresspiegel steigt. Der größte Teil der Besucher hält am Waimea-Canyon Lookout an, um den aufsehenerregenden Blick auf den Canyon zu bewundern, und um sich danach auch vom Kalalau Lookout aus an dem großartigen Blick auf die Küste zu erfreuen. Andere interessante Punkte sind die Kokee Lodge und das benachbarte Kokee-Museum.

Der Schwerpunkt der Fahrtroute liegt jedoch auf dem Waimea Canyon Lookout, von wo aus man einen wunderbaren Blick auf die Stelle hat, die als der “Grand Canyon des Pazifiks” bezeichnet wird. Dies ist eine Sache, die man nicht versäumen sollte. Weiter im Norden ist es dann der Kokee State Park, der eine andere außergewöhnliche Möglichkeit bietet sich auf kilometerlangen Wegen im Urwald zu erholen. Es gibt auch ein kleines, aber interessantes Museum der Naturgeschichte mit Exponaten zur heimischen Fauna und Flora: Eine Art Fauna, die Sie sicher in diesem Park sehen werden, sind die wilden Hähne mit einem bunten Gefieder.

Zwei weitere wunderbare Aussichtspunkte sind der Kalalau Lookout und der
Puu o Kila Lookout. Beide verfügen über einen großartigen Blick auf das Honopu-Tal an der verblüffenden Na Pali-Küste. Der Kalalau Lookout befindet sich auf einer Höhe von 1.220 m. Am Canyon-Rand gibt es Wege, auf denen Sie kurze Abschnitte oder auch den ganzen Bereich, wenn Sie wollen, erkunden können.

Schließlich ist die Möglichkeit den Waimea-Canyon und seine Umgebung per Hubschrauber zu erkunden nicht weniger bedeutsam. Wenn Sie Glück haben,
spielt sich Ihr Ausflug an einem klaren Tag kurz nach einem Regenguß ab, der die zahlreichen Wasserfälle, die von den Canyon-Abhängen stürzen, speist.

Kauai: Eine Insel mit Wasserfällen, Canyons und großartigen Küsten

Die Strände von Kauai

An der Na Pali Coast: Eine wilde, großartige Küste

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: English

Booking.com Search FlightsImage
x

Check Also

Das Klima des Chelly-Canyon: Wann dorthin fahren?

This post is also available in: English Das Nationalmonument des Chelly-Canyon befindet ...