Home / Ozeanien / Französisch-Polynesien / Kreuzfahrt nach den Marquesas-Inseln mit dem Frachtschiff Aranui

Kreuzfahrt nach den Marquesas-Inseln mit dem Frachtschiff Aranui

This post is also available in: English

Eine der schönsten und interessantesten Arten, die Marquesas-Inseln zu besuchen, ist eine Kreuzfahrt an Bord des Frachtschiffs Aranui 5 zu unternehmen. Es ist eine interessante Kombination aus Fracht- und Kreuzfahrtschiff, die zwischen Tahiti und dem Marquesas-Archipel verkehrt. Das Schiff bietet Unterbringungsmöglichkeiten in verschiedenen Katagorien für bis zu 254 Passagiere (Suites, Deluxe, Standard und Klasse C) neben den Annehmlichkeiten eines kleinen Schwimmbeckens, eines Sonnendecks und interessanten Vorträgen, die von Lehrern, die Experten der polynesischen Kultur sind, gehalten werden. Im Preis der Kreuzfahrt sind alle Mahlzeiten und Ausflüge enthalten.

EINE BESONDERE KREUZFAHRT

Die komplette Reiseroute von Tahiti nach Tahiti dauert 14 Tage und ermöglicht den Besuch aller bewohnten Inseln des Marquesas-Archipels.

FAKARAVA

Nach dem Ablegen in Tahiti legt die Aranui den ersten Halt im Atoll Fakarava ein, wo den Kreuzfahrtgästen ein ganzer Vormittag zum Schwimmen und Schnorcheln im warmen Wasser der Lagune zur Verfügung steht.

Nach einem Tag auf See erreicht das Schiff die erste Insel der Marquesas, die wichtigste Insel des Archipels, Nuku Hiva. Die Aranui legt in der Taiohae-Bucht an, einem spektakulären vulkanischen Amphitheater, das von steilen Felsen überragt wird. In Nuku Hiva werden zwei weitere Zwischenstopps in den Dörfern Hatiheu und Taipivai eingelegt. Während der Ausflüge werden alte polynesische Zeremonialstätten mit Felszeichnungen und heiligen Tikis besucht, insbesondere die archäologischen Zentren des Taipivai-Tals.

UA POU

Am folgenden Tag sucht das Schiff die spektakuläre Insel Ua Pou auf. Sie ist durch imposante und bizarre Berge in der Mitte der Insel gekennzeichnet. Hier werden zwei Stopps in den Dörfern Hakahau und Hakahetau eingelegt.

HIVA OA UND TAHUATA

Am Tag darauf legt die Aranui an der Insel Hiva Oa im Dorf Puamau an. Auf dem heutigen Ausflug kann man das bedeutende polynesische archäologische Zentrum Puamau mit seinen großen Tikis, den größten Polynesiens außerhalb der Osterinseln, sehen. Dann hält das Schiff an der Insel Tahuata im Dorf Kokuu.

Am folgenden Tag ist das Schiff immer noch an der Insel Hiva Oa. Das Schiff hält im Hafen von Atuona, berühmt als Begräbnisort des französischen Malers Paul Gauguin. Auf der Insel befinden sich auch die größten Tikis Polynesiens außerhalb der Osterinsel. Nach einem kurzen Aufenthalt widmet man sich dem Besuch der Insel Tahuata. Hier wird das Dorf Vaitahu besucht, wo die Hauptattraktion eine schöne Kirche ist, die von Einheimischen mit Holz-Skulpturen dekoriert wurde.

FATU HIVA

Der nächste Tag ist dem Besuch der isoliertesten und grünsten Insel des Archipels gewidmet, der mytischen Fatu Hiva. Der erste Halt wird im Dorf Omoa eingelegt, wo die Einwohner noch heute den Tapa-Stoff herstellen. Von Omoa aus können die Sportlichsten die 17 km lange Straße zurücklegen, die Omoa mit Hanavave verbindet. Hier in der spektakulären Bucht der Jungfrauen finden sie dann die Aranui wieder. Die Bucht der Jungfrauen ist eine der weltweit schönsten Buchten, die von Felsformationen ganz besonderer Gestalt überragt wird. …

UA HUKA

Heute ist der Tag des Besuchs von Ua Huka, der Insel der wilden Pferde. Die Aranui hält in den drei Dörfern Vaipaee, Hane und Hokatu. Diese Insel ist berühmt für ihre wunderschönen Landschaften mit dem Pazifischen Ozean als Kulisse. Die Insel ist auch ein interessantes Museum der Kunst der Marquesas und ein schöner Garten voller Blumen und Früchte.

NUKU HIVA UND UA POU

Dies ist der letzte auf den Marquesas verbrachte Tag. Die Aranui macht im Dorf Tahioae an der Insel Nuku Hiva fest und danach ein erneuter Halt an der Insel Ua Pou im Dorf Hakahau.

RANGIROA UND BORA BORA

Nach einem ganzen Tag auf See erreicht das Schiff das Atoll Rangiroa, das weltweit zweitgrößte Atoll und das größte der Tuamotu-Inseln.

Am letzten Tag der Kreuzfahrt hält das Frachtschiff an der Insel Bora Bora, dem Juwel von Französisch-Polynesien.

Am folgenden Vormittag erreicht die Aranui Papeete, wo diese begeisternde Kreuzfahrt zur Erkundung der wilden Marquesas-Inseln endet.

DIE SCHIFFSROUTE DER ARANUI 5

  1. Tag: Abfahrt von Papeete, Tahiti gegen 10.30 Uhr
  2. Tag: Archipel Tuamotu – Fakarava
  3. Tag: Auf See
  4. Tag: Nuku Hiva (Taiohae-Hatiheu-Taipivai)
  5. Tag: Ua Pou (Hakahau-Hakahetau)
  6. Tag: Hiva Oa (Puamau) und Tahuata (Kokuu)
  7. Tag: Hiva Oa (Atuona) und Tahuata (Vaitahu – Hapatoni)
  8. Tag: Fatu Hiva (Omoa-Hanavave)
  9. Tag: Ua Huka (Vaipaee-Hane-Hokatu)
  10. Tag: Nuku Hiva (Taiohae) und Ua Pou (Hakahau)
  11. Tag: Auf See
  12. Tag: Tuamotu-Archipel – Rangiroa
  13. Tag: Gesellschaftsinseln – Bora Bora
  14. Tag: Ankunft in Papeete, Tahiti gegen 09.30 Uhr am Vormittag

In den letzten Jahren hat die Aranui ein- oder zweimal im Jahr auch interessante Alternativ-Schiffsrouten unter Einschluß von Pitcairn, den Austral- und den Cook-Inseln angeboten.

Das Klima der Marquesas-Inseln

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

This post is also available in: English

Booking.com Search FlightsImage