Home / Europa / Frankreich / Frankreich: Elektrostecker, Dokumente, Telefone

Frankreich: Elektrostecker, Dokumente, Telefone

FRANKREICH: DOKUMENTE

Dokumente: Für die Einreise nach Frankreich müssen die Bürger der Länder der Europäischen Union einen gültigen Personalausweis oder einen Reisepaß vorlegen. Wenn Sie ein Bürger eines anderen Landes sind, ist der Reisepaß verpflichtend. Manchmal wird bei einigen Ländern auch ein Visum verlangt. Impfungen werden für eine Einreise nach Frankreich nicht verlangt.

Führerschein: nationaler Führerschein

Kraftfahrzeugversicherung: nationale Versicherung

Wegen der erforderlichen Dokumente für Reisen nach Frankreich raten wir stets die offizielle Seite des Landes zu konsultieren.

FRANKREICH: KRANKENVERSICHERUNG, REISEVERSICHERUNG UND MEDIZINISCHE BETREUUNG

DIe französische gesundheitliche Unterstützung ist ausgezeichnet. Die europäischen Bürger können die gleichen gesundheitlichen Serviceleistungen wie französische Bürger erhalten. Sie müssen aber die Europäische Versicherungskarte vorlegen. Ratsam ist wie bei allen Auslandsreisen eine ergänzende Reise- und Krankenversicherung, die alle medizinischen Kosten abdeckt.

FRANKREICH: ZELLTELEFONE UND INTERNET

Zelltelefone: Die internationale Telefonvorwahl für Frankreich ist 0033.

Das öffentliche Telefonnetz in Frankreich – von Francetélécom betrieben – ist weit verbreitet. Fast alle öffentlichen Telefone akzeptieren nur Telefonkarten (keine Münzen). Diese Karten werden in den Tabakläden, Zeitungskiosken, Wechselstuben und Postämtern verkauft. Bei vielen Telefonen kann man eine Kreditkarte einsetzen.

Viele Bars, Restaurants und Hotels bieten die Benutzung von Telefonen. Auch über Callcenter kann man anrufen. Diese Callcenter haben gewöhnlich günstige Tarife für Auslandsgespräche.

Zelltelefone: Frankreich benutzt das System GSM. Sowie Sie auf französischem Territorium eingetroffen sind, werden Sie automatisch – soweit ein Abkommen besteht – mit dem französischen System verbunden.

Anbieter von Mobiltelefonie: In Frankreich gibt es 4 wichtige Anbieter von Mobiltelefonie: Orange, SFR, Bouygues Télécom, Free Mobile

Internet: Internetcafés befinden sich in allen französischen Städten.

FRANKREICH: ELEKTROSTECKDOSEN

Elektrizität: In Frankreich liegt die Netzspannung In den Häusern und in den Hotels bei 230 Volt und 50 Hz.

Stecker und Elektrosteckdosen: Die in Frankreich benutzten Elektrosteckdosen und Stecker sind vom Typ C und E. Die Steckdosen vom Typ C entsprechen den in Italien benutzten. Die Steckdosen vom Typ E sind die in Belgien benutzten. Sie unterscheiden sich geringfügig von dem Typ, der in dem größten Teil Europas und auch in Italien benutzt wird.

Netzstecker und Steckdosen. Steckdose Typ C.
Netzstecker und Steckdosen. Steckdose Typ E.

FRANKREICH: WÄHRUNG UND BANKEN

Währung: Die Währung Frankreichs ist der Euro.

Geschäftszeiten der Banken: Die Banken sind von Montag bis Freitag von 08.30 bis 09.00 Uhr und von 16.00 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Kreditkarten werden überall akzeptiert. In Frankreich gibt es auch viele Bankautomaten, die „distributeurs automatiques“ (ATM) genannt werden. Sie können mit jeder Art von Kreditkarte genutzt werden.

Das Klima Frankreichs

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch

x

Check Also

Wie nach Frankreich kommen?

WIE NACH FRANKREICH KOMMEN? MIT DEM FLUGZEUG Mit dem Flugzeug: Um nach ...