Home / Europa / Frankreich / Der Canyon Verdon: Der Grand Canyon der Provence

Der Canyon Verdon: Der Grand Canyon der Provence

Nördlich der berühmten Strände der Côte d’Azur befindet sich eines der Naturwunder Frankreichs: Der Grand Canyon Verdon. Der Canyon liegt im Landesinneren, weit weg von der Küste zwischen den Dörfern Castellane und Moustiers-Sainte-Marie 90 km von Grasse und Saint Raphaël und 110 km von Cannes entfernt. Der Canyon endet beim Erreichen des künstlichen Beckens des Lac de Sainte-Croix.

Der Fluß Verdon, der den Canyon bildet, hat seinen Ursprung zwischen dem Allos-Paß und dem Pic des Trois-Évêché (2.819 m) in den Alpen der Hochprovence. Der Verdon ist 175 km lang und ist ein Nebenfluß der Durance, die wiederum in die Rhône fließt.

Der Besuch des Canyons Verdon ist ein Ausflug, den man bei einem Aufenthalt an der Côte d’Azur nicht versäumen sollte. Die Schluchten von Verdon sind eines der am häufigsten besuchten Touristenziele der Provence. Der aufsehenerregendste Teil des Canyons befindet sich in erster Linie zwischen den Ortschaften Castellane und Pont du Galetas am See Sainte-Croix, einem künstlichen See, der nach dem Bau des gleichnamigen Staudamms 1975 entstanden ist (Barrage de Sainte-Croix).

EIN ATEMBERAUBENDER CANYON

Der Canyon hat senkrechte Steilwände, die eine Höhe erreichen, die zwischen 250 und 900 m schwanken und besitzt eine Breite zwischen 6 und 100 m auf dem Grund und zwischen 200 und 1.500 m von einer Seite zur anderen im oberen Teil der Schlucht. Der Canyon erstreckt sich in seinem spektakulärsten Teil auf einer Länge von 20 km. Dieses großartige und wilde Schauspiel ist im Laufe der Jahrtausende durch den Fluß Verdon geformt worden, der mit seinem smragdgrünen Wasser die Schlucht noch faszinierender aussehen läßt.

Unter den einzigartigen Bereichen des Canyons ist die sogenannte Styx von Verdon, benannt nach dem Stige der griechischen Mythologie, einer der fünf Flüsse in der Unterwelt, eine Art Minicanyon im Canyon, während der sogenannte Imbut ein Punkt ist, wo sich der Fluß verengt bis er im Untergrund verschwindet. Der Canyon Verdon wird oft als einer der schönsten Canyons Europas angesehen.

Wegen seiner Schönheit ist der Canyon als ein touristisches Ziel stark nachgefragt. Zwei Straßen ermöglichen den Besuch des Canyons Verdon. Die erste folgt der D 952, die am rechten Rand nach Norden von Castellane nach Moustiers-Sainte-Marie verläuft. Die zweite Strecke folgt dem linken Rand nach Süden zwischen Aiguines und Castellane über die Straßen D 71, D 90 und D 995. Der Bereich des Canyons ist Ziel von begeisterten Ausflüglern, Kanufahrern, Gleitschirmfliegern, Wildwasserfahrern und Bunjeespringern.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch

x

Check Also

Frankreich: Elektrostecker, Dokumente, Telefone

FRANKREICH: DOKUMENTE Dokumente: Für die Einreise nach Frankreich müssen die Bürger der ...