Home / Südamerika / Brasilien / Bahia: Strände, Naturschönheit und Traditionen

Bahia: Strände, Naturschönheit und Traditionen

This post is also available in: English

Der Staat Bahia ist ein Staat im Nordosten Brasiliens mit der historischen Stadt Bahia als Hauptstadt. Dieser Staat ist der fünftgrößte Staat Brasiliens. Die Bevölkerung setzt sich aus einer Mehrheit Mulatten und namhaften Minderheiten von Weißen und Schwarzen (63,4% Mulatten, 20,3% Weiße, 15,7% Schwarze, 0,6% Asiaten und Ureinwohner) zusammen. Der Staat Bahia hat im Osten eine 1.100 km lange Küste, die vom Atlantischen Ozean umspült wird, während er im Süden von den brasilianischen Staaten Minas Gerais und Espiritu Santo, im Westen von den Staaten Goiás und Tocantins und schließlich im Norden von den Staaten Sergipe, Alagoas, Pernambuco und Piaui begrenzt wird.

EINE ABWECHSLINGREICHE KÜSTE UND EIN TROCKENES HINTERLAND

Aus geografischer Sicht ist der Staat Bahia entlang der Küste flach, während er im Hinterland gebirgig ist. Hier befinden sich mehrere Hochebenen, die Chapadas genannt werden: Chapada Diamantina, Chapada das Mangabeiras, Serra do Ramalho, Serra do. Boqueirão und Serra Tabatinga, während im äußersten Westen entlang der Grenze mit Goiás sich die Hochebene Espigão Mestre befindet. Die höchsten Berge sind der Pico do Barbado mit 2.033 m, der höchste Berg im gesamten brasilianischen Nordosten, und der Pico das Almas mit 1.958 m in der Chapada Diamantina. Die Küstenebene besteht aus einer üppigen Vegetation, während es im Hinterland die typische Vegetation der Caatinga (Dorngestrüpp) und des Sertão (Wüste) gibt. Der wichtigste Fluß ist der São Francisco, der das Innere des Staates von Süd nach Nord durchquert und durch den Staudamm Paulo Afonso reichlich für die Gewinnung von Wasserkraft genutzt wird.

EIN LANDWIRTSCHAFTLICHES GEBIET MIT TOURISTISCHEM POTENZIAL

Der Staat Bahia ist der sechstreichste Staat Brasiliens und besitzt eine bedeutende Landwirtschaft und Industrie. Im landwirtschaftlichen Bereich ist der Staat Bahia der brasilianische Haupterzeuger von Maniok, Kakao, Sisal, Rizinus, Kokosnüssen und Bohnen. Andere bedeutende landwirtschaftliche Erzeugnisse sind Baumwolle, Zuckerrohr, Kaffee und Bananen. Wichtig ist auch die Rinder- und Ziegenzucht. Reich sind die Vorkommen an Mineralien, Erdöl und Erdgas.

Dank der architektonischen Schönheit seiner Kolonialstädte und seiner schönen Landschaften ist der Staat Bahia ein Anziehungspunkt für Touristen. Dadurch ist der Staat Bahia nach Rio de Janeiro das bedeutendste Touristenziel.

Die Touristenattraktionen Bahias: Was dort besuchen?

  • Fläche: 567.692 Quadratkilometer
  • Bevölkerung: 14.016.906 (Stand von 2010) – Mulatten 63,4%, Weiße 20,3%, Schwarze 16.7%, Asiaten und Ureinwohner 0,6%
  • Hauptstadt: Salvador
  • Zeitzone: UTC-3 Stunden, im Sommer UTC-2 Stunden

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: English

Booking.com Search FlightsImage
x

Check Also

Die Attraktionen der Chapada Diamantina: Was gibt es dort zu sehen?

This post is also available in: English Die Chapada Diamantina ist ein ...