Home / Südamerika / Brasilien / Der Karneval Brasiliens: Das beliebteste Fest des Landes

Der Karneval Brasiliens: Das beliebteste Fest des Landes

Das beliebteste und bekannteste Fest Brasiliens ist der berühmte Karneval (Carnaval do Brasil): Eine Feierlichkeit, die an Ostern und die Passionszeit gebunden ist. Der Karneval spielt sich an vier aufeinanderfolgenden Tagen zwischen Freitag und Dienstag vor Aschermittwoch ab. Das Ende des Karnevals zeigt den Beginn der Passionszeit an, das heißt den Bußzeitraum von einer Dauer von 40 Tagen, der Ostern vorausgeht.

EIN FEST ANTIKEN URSPRUNGS

Das Fest Karneval hat einen historischen Hintergrund. Seine Wurzeln kann man bereits im heidnischen Fest der Saturnalien ausmachen, eine Festfolge der altrömischen Religion, die sich auf den Gott. Saturn, einer römischen Gottheit der Landwirtschaft, des Gottes des Überflusses und der Fruchtbarkeit, bezieht. An den Tagen der Saturnalien wurde die Sozialordnung umgestürzt und die Sklaven konnten sich wie freie Menschen verhalten. Das antik-heidnische Fest – angepaßt an die katholische Kirche – wurde ein kurzer Festzeitraum, um allen schlechten Dingen Lebewohl zu sagen und sich in der Passionszeit durch Fasten und Buße zu erneuern. Das Wort „Carnevale“ leitet sich vom lateinischen Begriff „carnis levale“, das heißt „Fleisch lebe wohl“, ab. Dies deutet die Tatsache an, daß am Ende der Karnevalstage die Tage des Fastens und der Buße der Passionszeit beginnen, während denen die Christen sich traditionell des Verbrauches von Fleisch und Geflügel enthalten.

Der Karneval ist ein wichtiger Teil des brasilianischen Kulturlebens. Dieses Fest ist zweifellos das eindrucksvollste der Bevölkerung, die sich auf die Straßen ergießt, um zu tanzen und zu feiern. Der historische Ursprung dieser Feierlichkeit in Brasilien geht zurück auf das Jahr 1641, als Portugal sich von spanischer Vorherrschaft befreite und die Krönung des neuen Königs Johann IV. von Portugal am 15 Dezember 1640 erfolgte und in den Straßen von Rio de Janeiro mit musikalischen Umzügen – „préstitos“ genannt – gefeiert wurde.

DAS GRÖSSTE, KULTURELLE FOLKLOREEREIGNIS BRASILIENS

Karneval ist heute das größte, kulturelle Folkloreereignis Brasiliens: Der Rhythmus, die Beteiligung und die Bekleidung wechseln von einer Region des Landes zur anderen. Der bekannteste und berühmteste Karneval der Welt ist der von Rio de Janeiro, aber jede Stadt des Landes hat ihren eigenen Karneval. Oft werden große Paraden, die von Sambaschulen angeführt werden, organisiert, und das Publikum beobachtet die Paraden von dafür vorgesehenen Sambodromen. Aber an vielen Orten sind es Paraden, an denen das Publikum zugelassen ist. Im brasilianischen Nordosten, wo der Karneval von der afro-brasilianischen Kultur beeinflußt ist, ziehen organisierte Gruppen durch die Straßen, und die Volksmenge mischt direkt mit.

Die typische Karnevalsmusik variiert von Stadt zu Stadt. Besonders in der Stadt Rio de Janeiro dominiert der Samba in seinen verschiedenen Erscheinungsformen: Samba-enredo, Samba de bloco, Samba de embalo und Marchinha. Im Nordosten – besonders in Pernambuco und in Bahia – sind es die Musikarten Frevo, Maracatu, Samba-Reggae und die Musik Axé. Der Karneval ist der meistbesuchte Zeitraum, während dem die Touristen aus allen Teilen der Welt nach Rio de Janeiro, Salvador da Bahia, Fortaleza, Recife und in andere Städte Brasiliens kommen, um die Farben und die Festveranstaltungen dieses eindrucksvollen Ereignisses der Kultur und der Folklore Brasiliens zu bewundern.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch

x

Check Also

Das Klima der Chapada Diamantina: Wann dorthin fahren?

Die Chapada Diamantina ist eine Art grüne Insel innerhalb des semi-ariden Territoriums ...