Home / Afrika / Südafrika / Namaqualand: Die blühende Halbwüste
Namaqualand, Südafrika. Autor Marco Ramerini
Namaqualand, Südafrika. Autor Marco Ramerini

Namaqualand: Die blühende Halbwüste

Das Namaqualand verfügt in der Provinz Nordkap Südafrikas etwa 500 km von Kapstadt entfernt zwischen dem Oranje-Fluß und der wilden Atlantikküste in der Nähe der Städte Springbok und Kamieskroon den größten Teil des Jahres über ein trockenes Klima. Aber während des kurzen Frühlings im August/September verwandelt eine geringe Regenmenge die trockene Landschaft in endlose Weiten wilder Blumen in allen Farben. Diese blühende Halbwüste Südafrikas ist eines der beeindruckendsten Naturschauspiele der Welt.

Das Namaqualand ist das weltweit reichste Trockengebiet mit einer Zwiebelflora. Auf dem Planeten Erde gibt es etwa 3.500 Arten von Zwiebelpflanzen, von denen mehr als 1.000 nur hier zu finden sind. Pflanzen haben an sonnigen Tagen Blüten, die zwischen 10 und 16 Uhr geöffnet sind und immer der Sonne zugewandt sind. An bewölkten Tagen bleiben sie jedoch geschlossen.

Das Skilpad Wild Flower Reserve gehört zu den spektakulärsten Orten, an denen Sie die Blüte der blühenden Halbwüste Südafrikas bewundern können. Kamieskroon liegt etwa 25 km entfernt. Dieses Reservat ist Teil des Namaqua-Nationalparks, eines etwa 60.000 Hektar großen Parks mit einer Topografie, die durch runde und flache Granitfelsen gekennzeichnet ist, die durch Schwemmland voneinander getrennt sind. In diesem Schutzgebiet besteht ein großer Teil des Territoriums aus der charakteristischen südafrikanischen Steppe und den Hügeln und Bergen der Kamiesbergkette, deren Gipfel im Rooiberg, dem höchsten Gipfel, 1.700 m erreichen.

EIN UNVERGESSLICHES NATURSCHAUSPIEL

Der Park hat eine große Vielfalt an Pflanzen und Blumen. Es gibt Sukkulenten (Crassula spp., Adromischus spp., Pelargonium spp., Stapeliands und Cotyledon spp.) sowie einjährige und zwiebelige Pflanzen. Der Park ist von 08.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Oft färben im kurzen Frühling riesige Flächen von Namaqua-Gänseblümchen den Boden orange, und um die Blüten besser zu sehen, gibt es einen Rundweg mit Aussichtspunkten und mehreren kurzen Naturpfaden.

Namaqualand, Südafrika. Autor Marco Ramerini
Namaqualand, Südafrika. Autor Marco Ramerini..

Das Naturschutzgebiet Goegap liegt 15 km von Springbok entfernt, einem Wildblumenreservat von 15.000 ha. In diesem Reservat leben 45 Säugetierarten, darunter Springbokke, Gemsbokke und Bergzebras (Hartmann-Zebras), 94 Vogelarten sowie Reptilien, Amphibien und etwa 600 Blumensorten. Hier können Sie auch den Esther Malan Wild Flower Garden besuchen, ein Garten voller Namaqualand-Sukkulenten und einem Steingarten.

Im trockensten Teil des Namaqualands an der Grenze zu Namibia befindet sich der Richtersveld-Nationalpark, ein Wildpark von etwa 160.000 ha, der 2007 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Der südafrikanische Desert Mountain Park ist auch reich an Sukkulenten. Hier leben 30% aller in Südafrika vorkommenden Arten.

WELCHE JAHRESZEIT IST FÜR EINE REISE INS NAMAQUALAND AM GÜNSTIGSTEN?

Die Region Namaqualand ist ein trockenes Gebiet im Nordwesten Südafrikas. Diese Region ist Teil des Gebiets Südafrikas, das von Winterregen geprägt wird. Das heißt, die Jahreszeiten sind umgekehrt. Es handelt sich um den Sommer der Nordhalbkugel. Die Regenzeit fällt auf die Monate zwischen Juni und August. Die jährliche Niederschlagsmenge beträgt weniger als 200 mm.

Das Klima in Namaqualand ist trocken. Die durchschnittlichen Wintertemperaturen variieren zwischen 8°C und 18°C, während die Sommertemperaturen zwischen 17°C und 30°C schwanken.

WANN NAMAQUALAND BESUCHEN?

Die beste Zeit, um die Region zu besuchen und die blühende Halbwüste Südafrikas und ihre wunderschönen Blüten zu bewundern, die sie charakterisieren, sind die Monate August/September, wenn die kurzen Regenfälle die trockene Landschaft in prächtige Teppiche aus wilden Blumen aller Formen und Farben verwandeln.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

DAS KLIMA VON NAMAQUALAND: KLIMATABELLEN

SPRINGBOK (950 meter)
MonatMin. Temperatur (°C)Max. Temperatur (°C)Niederschlag (mm)Regentage
Januar16296
Februar17304
März172911
April142516
Mai122122
Juni91728
Juli81725
August81823
September102116
Oktober122410
November13267
Dezember14283
JAHR1224171

This post is also available in: Englisch