Home / Afrika / Südafrika / Johannesburg: Das Wirtschafts- und Finanzzentrum der Republik Südafrika

Johannesburg: Das Wirtschafts- und Finanzzentrum der Republik Südafrika

Johannesburg, in der Provinz Gauteng gelegen, ist mit mehr als 4,4 Millionen Einwohnern – der Großraum hat sogar 8 Millionen Bewohner – die bevölkerungsreichste Stadt Südafrikas. Johannesburg liegt auf dem östlichen Plateau Südafrikas – Highveld genannt – auf einer Höhe von 1.753 m über dem Meeresspiegel entlang dem Kamm des Witwatersrands in der Mitte der reichen Goldbergbau-Region Südafrikas. Johannesburg ist das größte Wirtschafts- und Finanzzentrum des Landes mit Diamant-Bergbau und einer branchenübergreifenden Industrie.

Die Stadt repräsentiert Südafrika in seiner ethnischen Zusammensetzung. Im Stadtgebiet von Johannesburg sind die Mehrheit der Bevölkerung mit 64,2% Schwarze. Die anderen wichtigen ethnischen Gruppen sind die Farbigen mit 13,9%, die Weißen mit 13,9% und die Asiaten mit 6,7%. Die am häufigsten gesprochene Sprache in der Stadt ist Englisch, das für 31,1% der Einwohner Muttersprache ist. Weitere wichtige Sprachen sind Zulu mit 19,6% und Afrikaans mit 12,1%.

EINE STADT GEGRÜNDET AUS ANLASS DER ENTDECKUNG VON GOLD

Johannesburg wurde am Ende des 19. Jahrhunderts nach der Entdeckung der reichen Goldvorkommen gegründet und entwickelte sich in den folgenden Jahren dank der Ausbeutung von Bodenschätzen. Die Stadt besteht aus einem Zentrum aus modernen Gebäuden und Wolkenkratzern, in dem sich die kommerziellen und finanziellen Aktivitäten der Stadt konzentrieren, und aus zahlreichen Wohnvierteln. Die Stadt ist auch von zahlreichen armen Vororten umgeben, von denen der bekannteste das Viertel Soweto (Southwestern Township) ist. In der Stadt gibt es zahlreiche Parks und einen prächtigen botanischen Garten (Johannesburg Botanical Garden) mit einem eindrucksvollen Rosengarten, der über 10.000 Rosenpflanzen besitzt.

Johannesburg hat zahlreiche Beispiele moderner Architektur. Die Stadt hat eine bedeutende Universität und zahlreiche interessante Museen, darunter das Naturkundemuseum (Zoology Museum), das Museum über die Geschichte Afrikas (Museum of Africa) und das Apartheid-Museum (Apartheid Museum). In Soweto ist das Haus, in dem Nelson Mandela gelebt hat, zu einem kleinen Museum geworden. Johannesburg ist über zwei internationale Flughäfen und einen Inlandsflughafen erreichbar. Der wichtigste Flughafen der Stadt und zugleich der größte und verkehrsreichste Flughafen Afrikas ist der O.R. Tambo Internationale Flughafen.

Das Klima von Johannesburg.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

This post is also available in: Englisch

banner
Close
GDPR
EU laws require that we request your consent to the use of cookies. We use cookies to ensure that our site works properly. Some of our advertising partners also collect data and use cookies to publish personalized ads.




Subscribe to our YOUTUBE channel: