Home / Nordamerika / Vereinigte Staaten von Amerika / Arizona / Blumige Wüsten: Ein Schauspiel der Natur

Blumige Wüsten: Ein Schauspiel der Natur

Wüsten sind unwirtliche Gebiete der Erde, die sich durch große Trockenheit auszeichnen. In diesen Regionen gibt es sehr wenig Niederschläge und sowohl tierische als auch pflanzliche Lebensformen müssen sich mit einigen der feindlichsten Bedingungen auf dem Planeten auseinandersetzen. In Wüsten setzt der Mangel an Vegetation die ungeschützte Oberfläche des Landes Entblößungsprozessen aus. Aber wenn es regnet, verwandeln sie sich in spektakuläre blühende Flächen.

Wüsten gibt es auf allen Kontinenten. Etwa ein Drittel der Erdoberfläche ist von einem trockenen oder halbtrockenen Klima geprägt. Wüsten sind zu einem großen Teil in den Tropen zu finden. Sie umfassen aber auch die Polarregionen wie die Arktis und die Antarktis, in denen es im Allgemeinen wenig Niederschläge gibt. Im Fall der Polarregionen werden diese Gebiete “polare Wüsten” oder “kalte Wüsten” genannt.

Nach der derzeitigen Klassifizierung werden die Gebiete der Erde, in denen der jährliche Niederschlag weniger als 250 mm beträgt, als Wüstengebiete definiert. Andererseits werden die Regionen, in denen zwischen 250 und 500 mm Niederschlag pro Jahr fallen, als Halbwüste definiert. In diesem Fall spricht man von Steppe, wenn der Boden mit Gras bedeckt ist.

DAS NATURSCHAUSPIEL DER BLÜHENDEN WÜSTEN

Selbst in den trockensten Wüsten kann es jedoch sporadisch regnen. Wenn dies geschieht, können wirklich spektakuläre Phänomene auftreten. In einigen Wüstenregionen der Erde kann es zu spektakulären Blüten kommen, wenn es relativ stark regnet. Die Blüte tritt auf, wenn der ungewöhnliche Niederschlag die Samen und Zwiebeln erreicht, die seit Jahren ruhen und in den folgenden Tagen keimen und blühen.

DIE ATACAMA-WÜSTE

In der Atacama-Wüste in Chile, die normalerweise zwischen 10 mm und 50 mm Regen pro Jahr empfängt, kann die Blüte einer großen Vielfalt von Blumen in den Monaten zwischen September und November in den Jahren erfolgen, in denen der Niederschlag ungewöhnlich hoch ist. Das von diesem Phänomen betroffene Gebiet befindet sich im südlichen Teil der Atacama-Wüste zwischen den chilenischen Städten Vallenar und Copiapò. Der Nationalpark Llanos de Challe ist einer der besten Orte, um das Naturphänomen “desierto florido” (Blumenwüste) zu betrachten.

DIE ANZA-BORREGO-WÜSTE

In Nordamerika sind die Blüten im Anza-Borrego Desert State Park unweit von San Diego in Kalifornien berühmt. Wenn es im Winter reichlich regnet, gefolgt von Regenfällen im Frühjahr, die den Boden regelmäßig benetzen, so daß er nie ganz austrocknet, können sie wirklich spektakuläre Blüten haben. Die besten Monate sind Anfang März bis Mitte April. Andere Wüstengebiete in den USA und Mexiko können ebenfalls Episoden spektakulärer Blüten erleben. Dazu gehört die Sonora-Wüste im Grenzbereich zwischen Mexiko und den USA, wo sich die Blumen mit spektakulären Saguaro-Kakteen mischen. Die Blüte tritt manchmal auch in den Wüsten von Arizona und Utah auf.

AUSTRALISCHE WÜSTEN

Ein weiterer Wüstenkontinent mit wunderschönen Blüten ist Australien. In den Wüstengebieten Westaustraliens sind in verschiedenen Gebieten Blüten zu beobachten, beispielsweise im Gebiet des Karijini-Nationalparks und in der Kennedy Range im Hinterland von Carnarvon. Die beste Zeit, Blüten in australischen Wüsten zu beobachten, ist von Ende Juli bis Mitte November. Die Wüstengebiete von Südaustralien haben manchmal intensive Blüten.

ASIATISCHE WÜSTEN

Blüten kommen auch in Asien in der Wüste Negev in Israel und in der Wüste Gobi an der Grenze zwischen China und der Äußeren Mongolei vor.

DIE WÜSTENGEBIETE SÜDAFRIKAS

In Südafrika bietet das karge und wüstenartige Terrain südlich der namibischen Grenze Namaqualand einige der spektakulärsten Wüstenlandschaften der Welt. Die spektakulärsten Blüten hängen vom Regen ab und erreichen ihren Höhepunkt im August. Das berühmteste Gebiet für Blüten ist der Nationalpark Namaqua. Das ganze Gebiet um Springbok ist Schauplatz spektakulärer Blüten. Der West Coast National Park nordwestlich von Kapstadt und das wilde Cederberg-Gebiet um die Stadt Clanwilliam haben ebenfalls intensive Blüten.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

This post is also available in: Englisch

banner
Close
GDPR
EU laws require that we request your consent to the use of cookies. We use cookies to ensure that our site works properly. Some of our advertising partners also collect data and use cookies to publish personalized ads.




Subscribe to our YOUTUBE channel: