Home / Afrika / Angola / Die spektakulärsten Wasserfälle der Welt

Die spektakulärsten Wasserfälle der Welt

Die Wasserfälle gehören zu den aufregendsten Naturschauspielen. Fast jede Nation hat Wasserfälle. Es gibt einige Meter hohe Wasserfälle bis hin zu Wasserfällen, die eine Fallhöhe von fast 1.000 m erreichen. Ein Wasserfall entsteht, wenn das Wasser eines Flusses in die Tiefe fällt. Wasserfälle sind dynamische Systeme, deren Strömung mit den Jahreszeiten und im Laufe der Jahre variiert. Sie verändern ihr Aussehen und erodieren den Fels, obwohl dies nur im geologischen Maßstab sichtbar ist. Die Wasserfälle haben unterschiedliche Formen, die vom Wasservolumen, der Fallhöhe, der Breite des Bodens und den verschiedenen Felsen entlang denen das Wasser fließt, abhängen. In diesem Artikel erhalten Sie einen Überblick über die spektakulärsten Wasserfälle der Welt.

VENEZUELA, DAS LAND MIT DEM WELTWEIT HÖCHSTEN WASSERFALL

Der höchste Wasserfall der Welt, Salto Ángel (Angel Falls), befindet sich in einem abgelegenen Gebiet des Dschungels von Venezuela. In diesem Wasserfall fällt das Wasser kontinuierlich um 979 m. Der Wasserfall fällt vom Rand des Berges Auyantepui, der sich im Nationalpark Canaima in der Region Gran Sabana im Südosten Venezuelas befindet. Der Wasserfall wurde erst am 18. November 1933 von einem US-amerikanischen Piloten namens Jimmie Angel entdeckt, der als erster die Wasserfälle überflog.

Die Angel Falls sind heute eine der wichtigsten Touristenattraktionen Venezuelas, obwohl es bis heute nicht leicht ist, das Gebiet zu erreichen, in dem sich die Wasserfälle befinden. Die beste Zeit, um die Wasserfälle zu besuchen, ist die Zeit intensiver Regenfälle zwischen Juni und Dezember, wenn der Wasserfall seinen größten Zufluß erreicht. Während der Trockenzeit von Dezember bis März ist der Wasserstand niedriger und die Wasserfälle sind weniger eindrucksvoll.

DIE SPEKTAKULÄRSTEN WASSERFÄLLE DER WELT LIEGEN AN DER GRENZE ZWISCHEN BRASILIEN UND ARGENTINIEN

Auch weiter südlich in Südamerika gibt es beeindruckende Wasserfälle, die Iguazu-Wasserfälle (Spanisch: Cataratas del Iguazú, Portugiesisch: Cataratas do Iguaçu). Diese Wasserfälle liegen an der Grenze zwischen Brasilien und Argentinien. Die Wasserfälle befinden sich 23 Kilometer flußaufwärts vom Zusammenfluß des Flusses Iguazú mit dem Rio Paraná. Die Iguazú-Wasserfälle bestehen je nach Wasserstand aus 150-300 Wasserfällen, die 2,7 km breit sind und in der Höhe zwischen 60 und 82 Metern variieren.

Diese Wasserfälle sind das größte Wasserfallsystem der Welt. Der spektakulärste Punkt der Iguazú-Fälle ist der sogenannte Devil’s Throat (Garganta del Diablo auf Spanisch oder Garganta do Diabo auf Portugiesisch). An dieser Stelle fällt etwa die Hälfte des Flusses aus einer Höhe von 82 Metern in diesen schmalen und langen U-förmigen Abgrund. Entdecker dieser Wasserfälle war der spanische Eroberer Álvar Núñez Cabeza de Vaca im Jahr 1541.

DER WICHTIGSTE WASSERFALL NACH DEM VOLUMEN IST EIN WASSERFALL IN GUAYANA

Im Guayana-Dschungel entlang des Flusses Potaro gibt es den wilden Kaieteur-Wasserfall, der gemessen am Wasservolumen der beeindruckendste Wasserfall ist. Dieser hat eine Fallhöhe von über 250 m.

AFRIKAS SPEKTAKULÄRE WASSERFÄLLE

In Afrika sind die spektakulärsten Wasserfälle die berühmten Victoriafälle, die den Flußlauf des Sambesi an der Grenze zwischen Sambia und Simbabwe charakterisieren. Die Victoriafälle sind die einzigen, die mit den Iguazú-Fällen konkurrieren können. Sie erstrecken sich über eine Breite von 1.708 m und fallen aus einer Höhe von 108 Metern.

Die Wasserfälle sind spektakulär durch die umgebende Landschaft und durch die tiefe Schlucht, in die das Wasser des Sambesi fällt. Der erste Europäer, der die Wasserfälle sah, war der berühmte schottische Missionar David Livingstone, der sie am 16. November 1855 entdeckte. Livingstone nannte sie zu Ehren seiner Königin Victoria von Großbritannien und Irland Victoria Falls, aber der einheimische Name ist “Mosi-oa-Tunya”, was “Donnernde Rauch” bedeutet.

AFRIKA IST REICH AN FEINEN WASSERFÄLLEN

Weitere spektakuläre afrikanische Wasserfälle gibt es in Angola, Uganda, Äthiopien und Südafrika. In Uganda gibt es die Murchison Falls, auch bekannt als Kabalega Falls, entlang des Weißen Nils zwischen dem Kyogasee und dem Albert-See. An der Spitze der Murchison-Fälle bahnt sich der Nil seinen Weg durch einen Felsspalt, der nur 7 Meter breit ist und 43 Meter abfällt, bevor er nach Westen in den Albertsee fließt.

In Angola sind die Kalandula-Wasserfälle beeindruckend. In der Vergangenheit waren sie als Duque de Bragança-Wasserfälle bekannt, die sich etwa 300 km östlich von Luanda befinden. Diese Wasserfälle werden vom Fluß Lucala geformt und erstrecken sich über eine Länge von 400 m, was einer Gesamtfallhöhe von 105 m entspricht. In der Nähe des Tana-Sees in Äthiopien gibt es die Wasserfälle des Blauen Nil, die sich in der Regenzeit über ungefähr 400 m Breite erstrecken und eine Fallhöhe von 40 m haben. In Südafrika finden wir unter den spektakulärsten Wasserfällen die Augrabies Falls entlang des Oranje-Flusses, die aus einer Höhe von 50 m abfallen.

DIE NIAGARAFÄLLE, DIE BERÜHMTESTEN WASSERFÄLLE NORDAMERIKAS

In Nordamerika sind die bedeutendsten Wasserfälle die Niagara Falls, die sich an der Grenze zwischen Kanada und den Vereinigten Staaten von Amerika zwischen der kanadischen Provinz Ontario und dem US-Bundesstaat New York befinden. Diese Wasserfälle befinden sich entlang des Niagara-Flusses, der das Wasser des Eriesees in den Ontariosee leitet. Die Wasserfälle, die sich über eine Breite von mehr als 1 km erstrecken, bestehen aus drei verschiedenen Wasserfällen: Den Horseshoe Falls, den American Falls und den Bridal Veil Falls. Die höchsten Wasserfälle sind die Horseshoe Falls mit einer Fallhöhe von 57 m.

Weitere spektakuläre nordamerikanische Wasserfälle sind die Yellowstone Falls in Wyoming, die Yosemite Falls in Kalifornien und die Takkakaw Falls in Kanada. Die eindrucksvollsten Wasserfälle Mexikos sind die Agua Azul-Wasserfälle in Chiapas.

WUNDERBARE WASSERFÄLLE IN ASIEN UND EUROPA

In Asien gibt es zahlreiche schöne Wasserfälle. Zu den spektakulärsten in der südchinesischen Provinz Guizhou entlang des Flusses Baishui gehören die Huangguoshu-Wasserfälle, die aus einer Höhe von 67 Metern auf einer Breite von 83 m abfallen. Weiter südlich an der Grenze zwischen China und Vietnam liegen die Ban Gioc-Detian-Fälle, die aus einer Höhe von 50 m auf einer Breite von 300 m abfallen. In Indien finden wir unter den spektakulärsten Wasserfällen die Jog Falls, die auch unter dem Namen Gerosoppa Falls bekannt sind. Diese Wasserfälle erstrecken sich über eine Breite von 472 m und fallen aus einer Höhe von 253 m.

In Europa sind Islands Wasserfälle sehenswert, z.B. die Wasserfälle Skógafoss, Goðafoss, Gullfoss und Dettifoss, um nur einige zu nennen. Auch in Norwegen und im Alpenraum gibt es Wasserfälle von großer Schönheit. In Ozeanien gibt es wunderschöne Wasserfälle im US-Bundesstaat Hawaii und und im Unabhängigen Staat Samoa (früher: Westsamoa/Deutsch-Samoa), ferner in Neuseeland und Australien.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

This post is also available in: Englisch

banner
Close
GDPR
EU laws require that we request your consent to the use of cookies. We use cookies to ensure that our site works properly. Some of our advertising partners also collect data and use cookies to publish personalized ads.




Subscribe to our YOUTUBE channel: