Home / Nordamerika / Mexiko / Das Klima von Yucatán: Wann dorthin fahren?

Das Klima von Yucatán: Wann dorthin fahren?

Die Halbinsel Yucatán ist eine Halbinsel mit Karsterscheiningen, die sich im südöstlichen Teil Mexikos befindet. Wegen ihrer Karstnatur ist das Gelände von Yucatán in großen Teilen frei von oberirdischen Flüssen. Stattdessen existieren zahlreiche unterirdische Flüsse, deren Eingänge durch Karsthöhlen, den sogenannten “cenotes”, erreichbar sind. Die Halbinsel Yucatán trennt den Golf von Mexiko vom Karibischen Meer und befindet sich auf einer Breitenlage zwischen 22 Grad Nord und 16 Grad Nord. Damit liegt sie wenig südlich des Wendekreises des Krebses. Ihre Lage nahe dieses Wendekreises, umgeben von warmem tropischen Wasser, führt dazu, daß das Klima von Yucatán einen feucht-warmen Charakter besitzt. Die Halbinsel Yucatán ist unterteilt in die mexikanischen Staaten Yucatán, Quintana Roo und Campeche und schließt auch Teile von Belize und Guatemala ein.

EIN KLIMA MIT KONSTANT HOHEN TEMPERATUREN

Das Klima von Yucatán ist durch hohe Luftfeuchtigkeit und ständig hohe Temperaturen gekennzeichnet. Was die Niederschläge angeht, zeichnen sich beim Klima von Yucatán zwei bestimmte Jahreszeiten ab: Eine Regenzeit, die grob die Monate Mai bis Oktober und eine Trockenzeit, die die Monate November bis April umfaßt. Manchmal kann das Eintreffen der Regenzeit jedoch früher kommen oder sich verzögern. Im Raum Mérida kommen die stärksten Niederschläge in den Sommermonaten vor, das heißt zwischen Juni und Oktober. Im Bereich Cancún und in großen Teilen des mexikanischen Staates Quintana Roo erstreckt sich die Regenzeit von Mai bis Januar, wobei die Niederschlagsspitze im Monat Oktober erreicht wird.

In jeder Jahreszeit können gelegentlich starke Gewitter – “nortes” genannt – über die Halbinsel niedergehen, die heftigen Regen und starke Winde bringen. Solche Phänomene sind gewöhnlich jedoch nur von kurzer Dauer. Allgemein enden Sie nach einer Stunde. Die jährlichen Niederschläge schwanken zwischen 1.000 mm in Mérida und 1.300 mm in Cancún. Wegen der Nähe zum Meer ist die Luftfeuchtigjkeit in jeder Jahreszeit sehr hoch und erreicht ein besonders hohes Niveau in den Gegenden, wo sich der Regenwald befindet. Das jährliche Mittel der Luftfeuchtigkeit liegt in Mérida bei 70%.

DIE JAHRESZEIT DER WIRBELSTÜRME

Wie ein großer Teil der Karibik befindet sich die Halbinsel Yucatán im Bereich der Wirbelstürme. Wegen der natürlichen Beschaffenheit von Yucatán, bedingt durch das Fehlen von Bergketten, finden die Wirbelstürme keine Hindernisse in ihrem Verlauf und machen das Territorium der Halbinsel verletzlich für diese starken Tropenstürme, die aus dem Osten kommen. Die Saison der tropischen Wirbelstürme dauert in der Gegend von Cancún von Mai bis Dezember.

Auf der ganzen Halbinsel Yucatán sind die Temperaturen sehr hoch und bleiben konstant über das ganze Jahr. Allgemein sind die wärmsten Monate die zwischen April und September, während die Monate zwischen November und Februar relativ kühler sind. Die Seebrise, die an der Küste weht, besitzt eine wohltuende Wirkung und trägt dazu bei, die warmen Tage von Yucatán weniger schwül zu machen. Die höchsten Temperaturwerte werden in Mérida im Mai mit 36,3 Grad Celsius und in Cancún mit 34,8 Grad gemessen. Die kühlsten Monate sind Dezember mit 30,6 Grad in Mérida und Januar mit 28,3 Grad in Cancún. Was die Mindesttemperaturen betrifft, sind die Schwankungen wenig markant: In Mérida bewegen sie sich von 17,2 Grad im Januar nach 21,7 Grad im Mai, während sie in Cancún sich von 19,8 Grad im Januar nach 24,8 Grad im Juli bewegen.

Die Temperatur des Meerwassers in Yucatán ist hoch und hält sich ständig bei über 25 Grad in den Monaten, in denen es am kühlsten ist, das sind Januar und Februar. Im August und September erreicht das Wasser die jährliche Höchsttemperatur von 29 Grad.

WANN NACH YUCATÁN FAHREN?

Die günstigsten Monate für eine Reise nach Yucatán sind die Monate von Dezember bis Februar. In diesem Zeitraum sind die Temparaturen geringfügig niedriger und der Regen seltener. Auch die Monate von März bis Mai sind wenig regnerisch, aber in diesen Monaten beginnen die Temperaturen zu steigen.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

DAS KLIMA VON YUCATÁN: KLIMATABELLEN

CANCÚN (10 meter)
MonatMin. Temp. (°C)Max. Temp. (°C)Niedersch. (mm)Regent.
Januar19,828,31049,4
Februar20,329,4495,9
März21,030,7445,0
April22,632,2414,1
Mai23,933,5866,7
Juni24,733,713811,0
Juli24,834,3789,3
August24,634,8879,7
September24,333,718214,0
Oktober23,331,627216,4
November21,929,813011,4
Dezember20,528,6869,8
JAHR 22,6 31,71300112,7
MÉRIDA (10 meter)
MonatMin. Temp. (°C)Max. Temp. (°C)Niedersch. (mm)Regent.
Januar17,230,8384,2
Februar17,331,5323,3
März18,634,0222,3
April20,235,6241,9
Mai21,736,3694,6
Juni21,635,313810,8
Juli21,435,015813,4
August21,334,914012,8
September21,634,218313,9
Oktober20,832,71279,7
November19,331,5565,4
Dezember17,530,6454,3
JAHR 19,9 33,5103786,6

MEERWASSERTEMPERATUR YUCATÁN

CANCÚN
MonatMeerwassertemperatur °C
Januar25
Februar25
März26
April26
Mai27
Juni27
Juli28
August29
September29
Oktober28
November27
Dezember26

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch