Home / Südamerika / Chile / Viña del Mar: Der berühmteste Badeort Chiles

Viña del Mar: Der berühmteste Badeort Chiles

Viña del Mar ist der bedeutendste Urlaubsort an der chilenischen Küste des Pazifischen Ozeans. Die Stadt liegt 120 km von Santiago entfernt und nur wenige Kilometer nördlich von Valparaiso. Zusammen mit dieser Stadt stellt Viña del Mar das von den Chilenen meistbesuchte Touristengebiet dar.

Die Stadt wurde in der Mitte des XIX. jahrhunderts gegründet und hat seitdem im Beherbergungsgewerbe eine hervorragende touristische Entwicklung genommen. Sie wurde durch eine Eisenbahn rasch mit Valparaiso verbunden und wurde der Erholungsort der lokalen wohlhabenden Kreise. Heute ist Viña del Mar für seine langen Strände bekannt, die Touristen aus Chile und den anderen Ländern Südamerikas anziehen.

Viña del Mar ist eine der exklusivsten Touristenorte Lateinamerikas auf dem Niveau von Punta del Este in Uruguay und Mar del Plata in Argentinien. Die Stadt besitzt eine vielfältige touristische Infrastruktur. Hier befinden sich Luxushotels, eine Spielbank, ein Jachtclub, große Grünflächen und lange Strände. Die Stadt ist berühmt für ihre zahlreichen, gut gepflegten Anlagen und wird deswegen auch als Gartenstadt bezeichnet (La Ciudad Jardín).

Viña del Mar ist auch Austragungsort eines bedeutenden internationalen Musikfestivals (Festival Internacional de la Canción de Viña del Mar) und eines ebenfalls wichtigen Filmfestivals (Festival Internacional de Cine de Viña del Mar).

DIE TOURISTENATTRAKTIONEN: WAS GIBT ES IN VIÑA DEL MAR ZU SEHEN?

DIe bedeutendsten Attraktionen von Viña del Mar stehen in Verbindung mit dem Badebetrieb, der Kultur und dem Nachtleben. Unter den renommiertesten Stränden finden wir Playa Reñaca, Playa Las Salinas, Playa Acapulco, Playa 15 Norte und Playa Estero.

Die wichtigste Geschäftsstraße von Viña del Mar ist die Avenida Valparaiso, die an der zentralen Plaza Vergara beginnt und eine Abfolge von Restaurants, Bars, Cafés und Geschäften besitzt. Die Stadt ist reich an öffentlichen Parkanlagen und trägt – wie schon erwähnt – den Beinamen Gartenstadt (Ciudad Jardín).

GEBÄUDE AUS DEM XIX. JAHRHUNDERT UND GÄRTEN

Eine andere interessante Sehenswürdigkeit ist der Parque Quinta Vergara, ein ausgedehnter Botanischer Garten, der einen großen Teil der chilenischen Flora zeigt. Darin befindet sich der Vergara-Palast, der Sitz des Museums der schönen Künste ist. Dieses Gebäude war der Wohnsitz einer der einflußreichsten Familien der Stadt. Hier sieht man alte Möbel und andere Gegenstände, die eine Vorstellung vom Luxus der wohlhabenden Familien jener Zeit vermitteln. Im Park gibt es auch ein Amphitheater, wo Musik- und Gesangsveranstaltungen wie das berühmte internationale Musikfestival (Festival Internacional de la Canción de Viña del Mar) stattfinden.

Unter den anderen kulturellen Anziehungspunkten von Viña del Mar gibt es den Palacio Rioja, ein Gebäude aus den ersten Jahren des XX. Jahrhunderts, das das Umweltmuseum beherbergt. Das Museum Fonck ist ein interessantes Museum. Es ist der Archäologie gewidmet und zeigt eine bedeutende Sammlung von präkolumbischen Fundstücken, hauptsächlich der Mapuche-Kultur und einige Kunstwerke wie einen großen Moai von der Osterinsel.

Im Palacio Carrasco, einem schönen Gebäude, das einer reichen Familie gehörte und heute ein Nationales Denkmal ist, befindet sich das Kulturzentrum von Viña del Mar mit einer Fotosammlung, die die Geschichte der Stadt zeigt. Andere interessante Gebäude liegen rings um den Plaza Vergara, darunter das Stadttheater, der Club de Viña und die Hotels O’Higgins und España.

Berühmt ist die sogenannte Blumenuhr (Reloj de Flores), die sich vor dem Strand Caleta Abarca befindet. Ungewöhnlich in seinem Stil ist der Castillo Wulff, ein typisches Gebäude aus den ersten Jahren des XX. Jahrhunderts im Neo-Tudor-Stil. Es wurde auf Wunsch von Don Gustavo Wulff Mowle, einem Geschäftsmann und Philantropen von Valparaiso, erbaut.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch