Home / Südamerika / Chile / Die Wüste Atacama: Die trockenste Wüste der Welt
Storm clouds over the Atacama desert landscape. Valle di Marte (Valle de Marte) and the Cordillera de la Sal, Atacama Desert, Chile. Author and Copyright Marco Ramerini
Storm clouds over the Atacama desert landscape. Valle di Marte (Valle de Marte) and the Cordillera de la Sal, Atacama Desert, Chile. Author and Copyright Marco Ramerini

Die Wüste Atacama: Die trockenste Wüste der Welt

Die Wüste Atacama befindet sich in Nordchile. Sie bildet einen Gebietsstreifen zwischen der Bergkette der Anden und dem Pazifischen Ozean. Diese Wüste bedeckt eine Fläche von über 100.000 Quadratkilometer und erstreckt sich zwischen der Grenze mit Peru und dem 30. südlichen Breitenkreis.

Es handelt sich um ein an Salpeter reiches Gebiet, das von einer Wüste aus Felsen und Steinen besteht und von eindrucksvollen Vulkanen der Anden mit einer Höhe bis zu 4.000 m über dem Meeresspiegel überragt wird. Auf der Hochebene ist die Vielfalt der Naturlandschaften groß. Dort gibt es Salinen, Vulkane, Seen und Geysire.

Diese Wüste wird als die trockenste Wüste der Welt angesehen. Der trockenste Teil der Wüste befindet südlich des Flusses Loa zwischen der Sierra Vicuña Mackenna und der Cordillera Domeyko. Hier fehlen die Niederschläge völlig. Der Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht ist sehr groß. Die wichtigsten Sädte der Region sind Antofagasta, Iquique und Arica. Sie liegen alle an der Küste des Pazifischen Ozeans.

DIE TOURISTISCHEN ATTRAKTIONEN: WAS KANN MAN IN DER WÜSTE ATACAMA SEHEN?

Die extreme Trockenheit der Wüste hat zum Erhalt von archäologischen Überresten der Bevölkerungen, die hier gelebt haben, geführt. Hier befinden sich Felszeichnungen und Felsmalereien. In dieser Hinsicht sind die interessantesten Gegenden das Azapa-Tal, das Lluta-Tal, das Tal Gigante de Atacama und die Geoglyphen von Pintados, die vom Naturreservat Pampa del Tamarugal (Reserva Nacional Pampa del Tamarugal) geschützt werden.

NATURLANDSCHAFTEN UND STERNE

Sehr schön ist der ganze Bereich um die Kleinstadt San Pedro de Atacama mit interessanten Resten der Atacama-Kultur und spektakulären Wüstenlandschaften, die von Lagunen, Salinen, Vulkanen und Geysiren übersät sind.

Arica ist eine Küstenstadt mit schönen Stränden. Sie ist auch Ausgangspunkt für den Besuch der Gegend von Putre und der Nationalparks Lauca (Parque Nacional Lauca) und des Vulkans Isluga (Parque Nacional Volcán Isluga). Diese Parks schützen eine eindrucksvolle Hochebene von Seen und Vulkanen im äußersten Norden Chiles, wo sich auch die Zeremonienstätten des Volkes der Aymara befinden.

Die Wüste Atacama ist wegen der Höhe, der äußerst trockenen Luft, dem Fehlen von Wolken und dem Fehlen der Lichtverschmutzung eine der weltweit besten Stellen für die Betrachtung des Himmels und für astronomische Beobachtungen. Während der seltenen Male, in denen es regnet, verwandelt sich die Wüste Atacama in einen unendlichen Blumenteppich. Aber manchmal kann der Regen äußerst heftig sein.

In der Wüste Atacama auf der Jagd nach Sternen

Das Klima der Wüste Atacama

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster.

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch