Home / Südamerika / Chile / Das Klima der Wüste Atacama: Wann dorthin reisen?

Das Klima der Wüste Atacama: Wann dorthin reisen?

This post is also available in: English

Die Wüste Atacama verfügt über einen Klimatyp, der zu den weltweit trockensten gehört. Im Bereich der Atacama gibt es einige Ortschaften, die seit Beginn der Erfassung der meteorologischen Daten nie einen einzigen Tropfen Regen bekommen haben. Historische Zeugen geben an, daß einige Bereiche der Wüste Atacama nie nennenswerten Regen im Laufe der letzten fünfhundert Jahre erhalten haben.

EIN TROCKENES KLIMA

Diese Klimabedingungen sind bedingt durch die Tatsache, daß die Wüste sich auf der Seite unter dem Winde der chilenischen Küstenkette befindet und dies verhindert, daß die Feuchtigkeit, die vom Pazifischen Ozean kommt, die Wüste erreicht. Eine andere Ursache ist das Vorhandensein der Andenkordillere, die die aus dem Osten kommenden Wolken blockiert.

Das Wasser des Pazifischen Ozeans des kalten Humboldtstroms bildet vor der Küste vielmehr dauerhaften Nebel (Camanchaca), der Feuchtigkeit bringt, wobei der Regen an der Küste äußerst selten ist. Die durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge schwankt zwischen 0 mm im Landesinneren und 2 mm an der Küste.

Was die Temperaturen angeht, sind die Unterschiede an der Küste gering bei mittleren Höchsttemperaturen, die zwischen 24 und 27 Grad Celsius in den wärmsten Monaten schwanken (Januar und Februar) und zwischen 16 und 18 Grad in den kältesten Monaten (Juli und August), während die mittleren Mindesttemperaturen zwischen 17 und 21 Grad in den wärmsten Monaten (Januar und Februar) schwanken und zwischen 12 und 15 Grad in den kältesten Monaten (Juli und August).

EIN KLIMA MIT STARKEN UNTERSCHIEDEN DER TEMPERATUREN ZWISCHEN TAG UND NACHT

Im Landesinneren verursacht die Höhenlage dagegen empfindliche Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht. In diesen Bereichen gibt es Unterschiede von über 20 Grad zwischen der Temperatur tagsüber und der der Nacht. Die Kleinstadt Calama, die sich auf 2.275 m Höhe befindet, besitzt im wärmsten Monat Januar als mittlere Höchsttemperatur einen Wert von 28 Grad, während die mittlere Mindesttemperatur 8 Grad beträgt. Im Juli beträgt die mittlere Höchsttemperatur 23 Grad, während die mittlere Mindesttemperatur bei 1 Grad liegt. Hier betragen die Niederschläge 35 mm im Jahr.

Im Bereich von San Pedro de Atacama kann man manchmal zwischen Januar und Mitte Februar starken Regen feststellen. In diesem Zeitraum können besonders in der Nacht schwere Gewitter niedergehen.

WANN IN DIE WÜSTE ATACAMA REISEN?

Um das Gebiet der Wüste Atacama zu bereisen ist jede Jahreszeit geeignet. Das Klima der Wüste Atacama ändert sich nicht aufgrund der Jahreszeiten, und der Regen ist wirklich kein Problem (außer in seltenen Ausnahmefällen).

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster.

DAS KLIMA DER WÜSTE ATACAMA: KLIMATABELLEN

IQUIQUE (1 meter)
MonatMin. Temp. (°C)Max. Temp. (°C)Niedersch. (mm)Regent.
Januar19,225,30,0 0
Februar19,025,50,0 0
März18,424,90,0 0
April16,922,70,0 0
Mai15,720,70,0 0,2
Juni14,719,00,0 0,3
Juli14,018,00,0 0,2
August14,218,00,5 0,1
September14,618,80,4 0,1
Oktober15,420,10,0 0
November16,521,70,0 0
Dezember17,827,30,1 0,1
JAHR16,421,51,0 1,0

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: English

Booking.com Search FlightsImage