Home / Europa / Griechenland / Rhodos: Die Insel des Kolosses

Rhodos: Die Insel des Kolosses

Die Insel Rhodos mit 1.400 Quadratkilometern und 120.000 Einwohnern befindet sich im Ägäischen Meer im südöstlichen Teil des Archipels des Dodekanes. Diese Insel liegt nordöstlich der Insel Scarpanto und südwestlich der Küste der Türkei, von der sie nur 20 km entfernt ist.

Die Insel ist die größte des Dodekanes. Von fülliger Gestalt erstreckt sie sich von Südwesten nach Nordosten. Der Hauptort, die Stadt Rhodos, befindet sich am Nordende der Insel, wo sie in Richtung der Türkei schaut.

Rhodos ist eine gebirgige Insel. An einigen Stellen nähern sich die Berge stark der Küste, besonders im zentralen Teil der Insel, während die Insel im nördlichen und südlichen Teil flach ist. Sie erreicht ihre größte Höhe im Berg Attavyros mit 1.216 m, der sich im zentralwestlichen Teil der Insel befindet.

HIER BEFINDET SICH EINES DER SIEBEN WELTWUNDER DER ANTIKE!

Diese Insel ist berühmt für das Vorhandensein eines der sieben Weltwunder des klassischen Zeitalters: Den Koloss von Rhodos, eine Riesenstatue von 32 m Höhe des griechischen Gottes Helios. Es ist nicht sicher, wo diese Statue gestanden hat. Üblicherweise glaubt man, daß sie an der Hafeneinfahrt gestanden habe, aber jüngste Forschungen legen die Vermutung nahe, daß sie sich auf einem Hügel, der die Stadt überragt, befunden habe.

Rhodos war ein bedeutendes Zentrum in der Antike, trat in den Bereich des Römischen Reiches ein und dann im Jahr 395 in den des Byzantinischen Reiches. Die Ritter des Ordens der Johanniter von Jerusalem (Johanniterritter, danach Ritter von Rhodos) besetzten die Insel von 1309 bis 1523 und verwandelten sie in ein besonders stark befestigtes Bollwerk.

Im Jahr 1523 wurde die Insel nach einer Belagerung von sechs Monaten von den Truppen von Soliman dem Prächtigen erobert und zu einem Teil des Osmanischen Reiches. 1912 wurde die Insel Rhodos und der Dodekanes von Italien besetzt, das die Herrschaft bis 1943 innehatte, als sie von deutschen Truppen besetzt wurden. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Inseln ein Teil des griechischen Staates.

Die mittelalterliche Stadt Rhodos, eine der schönsten Gesamtanlagen von gotischer Stadtarchitektur, ist seit 1988 in der UNESCO-Liste der Stätten des Welterbes der Menschheit. Die Insel Rhodos ist zusammen mit der anderen großen griechischen Insel Kreta eines der Haupttouristenziele Griechenlands. Hier gibt es lamge Strände, faszinierende historische Orte wie die Stadt Rhodos und Lindos und interessante archäologische Ausgrabungen wie die von Kameiros, Ialysos, Lindos und Rhodos.

WIE KOMMT MAN DORTHIN?

FLÜGE: Der Flughafen von Rhodos befindet sich in drr Nähe der Nordwestküste der Insel. Er gehört zu den meistgenutzten Flughäfen Griechenlands. Unzählig sind die Verbindungen mit Athen und dem übrigen Griechenland. Es gibt viele Verbindungen mit den bedeutenden Ländern Europas, die in den Sommermonaten noch zahlreicher sind.

FÄHREN: Rhodos ist der Haupthafen des Dodekanes. Rhodos ist durch täglich verkehrende Fähren mit dem Hafen von Piräus verbunden. Die Zeit der Überfahrt beträgt 13 Stunden. Die Insel Rhodos ist durch täglich verkehrende Fähren mit allen Hauptinseln des Dodekanes, mit Kreta, Saloniki, Marmaris (in der Türkei) und mit verschiedenen Inseln der Zykladen verbunden.

Die Festung der Johanniterritter

Das Klima von Rhodos

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch