Home / Europa / Griechenland / Die touristischen Sehenswürdigkeiten Athens: Was gibt es dort zu sehen?

Die touristischen Sehenswürdigkeiten Athens: Was gibt es dort zu sehen?

Die Stadt Athen ist reich an touristischen Sehenswürdigkeiten. Die Hauptstadt Griechenlands ist der Welt bekannt für seine antike Akropolis und für den berühmten griechischen Tempel , den Parthenon, ein majestätisches Gebäude, welches zwischen 440 und 430 vor Christi Geburt erbaut wurde. Der ganze Bereich der Akropolis ist ein Komplex von Gebäuden, der in der Welt für seine Schönheit und Bedeutung nicht seines Gleichen besitzt.

DIE AKROPOLIS

Der Zugang zur Akropolis erfolgt durch das antike Tor Beulè. Von hier führt der Weg weiter zu den Propyläen, einem monumentalen Bau, der zum Heiligtum führte. In der Nähe befindet sich der Tempel der Athena Nike und dann auf dem Gipfel liegt der berühmte Parthenon. Dieser Bau ist ein Meisterwerk von Phidias, der auch den größten dorischen Tempel Griechenlands gebaut hat. Dieser antike Tempel ist die bedeutendste touristische Attraktion Athens.

Der Parthenon war der Ort , wo der Staatsschatz aufbewahrt wurde und eine Statue von Athene von großen Ausmaßen barg, deren Höhe – so sagt man – 12 Meter erreichte. In dem Teil der Akropolis, der für am heiligsten gehalten wurde, erhebt sich das Erechtheion mit den Kariatiden. Das sind die sechs weiblichen Figuren, die den Portikus hielten. Über alle diese monumentalen Stätten hinaus lohnt sich ein Besuch des Museums der Akropolis, das alle gewonnenen Bruchstücke dieses Geländes als Sammlung aufbereitet hat.

DAS STADTVIERTEL PLAKA

Nach der Besichtigung der Akropolis empfiehlt es sich zum nahe gelegenen Viertel, das die Akropolis umgibt, zu gehen: Das Viertel Plaka. Hier befindet sich ein bekannter und viel besuchter kleiner Markt. In den engen Gassen des Viertels können Sie typische Restaurants und Werkstätten von Handwerkern entdecken. Unter den archäologischen Überresten im Bereich der Plaka gibt es das antike Theater Odeon von Herodes Attikus, das Theater des Dionysius, die antike Agorà und das angeschlossene Museum.

Die Kultur ist in Athen seit Jahrtausenden zu Hause und auch heute befinden sich hier Museen von Weltruf wie das Archäologische Nationalmuseum, das eine reiche Sammlung von klassischen Antiquitäten aufbewahrt. Diese ist wahrscheinlich die weltweit größte Sammlung zur griechischen antiken Kunst. Ein weiteres berühmtes Museum ist der griechischen Kunst von der Vorgeschichte bis zum XVIII. Jahrhundert gewidmet. Es handelt sich um das Museum Benaki. Das Byzantinische Museum bewahrt dagegen eine unschätzbare Sammlung von Skulpturen, Ikonen und Mosaiken auf.

SEHENSWERTES IN DER UMGEBUNG

Am Rand von Athen gibt es einige interessante Sehenswürdigkeiten. Besonders lohnt sich ein Besuch des Klosters Pentesi, gegründet 1578, und des Klosters Kaisariani mit Fresken aus dem XV. Jahrhundert, während sich in der Hafenstadt Piräus zehn Kilometer vom Zentrum Athens entfernt sich das Schiffsmuseum und das Archäologische Museum befinden.

Das berühmte Kap Sounion, wo auf dem Vorgebirge sich die Überreste des Poseidontempels, die auf das Jahr 440 vor Chr. zurückgehen, befinden. Dieser Tempel liegt 50 km südöstlich von Athen. In diesem Bereich sind auch einige berühmte Badeorte wie die Kleinstädte Lagonissi, Voula und Kalamaki.

Das Klima von Athen

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch