Home / Europa / Griechenland / Nord-Cefalonia: Der Strand von Myrtos
Myrtos, Kefalonia, Ionian, Greece. Author and Copyright Niccolò di Lalla
Myrtos, Kefalonia, Ionian, Greece. Author and Copyright Niccolò di Lalla

Nord-Cefalonia: Der Strand von Myrtos

Auf der niedrigen Halbinsel, die den Nordteil der Insel Cefalonia kennzeichnet, befinden sich drei Ortschaften , die einen vertieften Besuch verdienen. Die erste Ortschaft, die man erreicht, wenn man von Süden kommt, befindet sich an der Westküste fast am Anfang der Halbinsel. Es ist wahrscheinlich der schönste Strand, der von Myrtos.

Ein wenig nördlich von Myrtos liegt die zweite interessante Ortschaft in diesem Teil der Insel. Es ist das kleine Dorf Assos
Auch an der Westküste. Ganz im Norden der Insel gibt es das liebliche Dorf Fiskardo, eines der wenigen Dörfer, die vom verheerenden Erdbeben von 1953 verschont geblieben sind.

DER STRAND VON MYRTOS

Der Strand von Myrtos liegt am Anfang der nördlichen Halbinsel von Cefalonia und wird oft als der schönste Strand der Insel angesehen. Er befindet sich am Fuß einer hohen Felswand, an der die Küstenstraße vorbeigeht. Den Strand erreicht man über eine Nebenstraße, die zum Parkplatz beim Strand führt. Auf dem Strand von Myrtos kann kann man große Schirme zum Schutz gegen die Sonne mieten. Das Meer wird wenige Meter nach der Wasserkante tief.

ASSOS UND DIE VENEZIANISCHE FESTUNG

Das kleine Dorf Assos liegt auf einer kleinen Halbinsel, die den Rest der Insel Cefalonia mit dem Vorgebirge, wo sich die venezianische Festung erhebt, verbindet. Die Festung von Assos ist ein eindrucksvoller Festungsbau, der die Halbinsel von Assos fast ganz umrundet. Es gibt eine Außenmauer, die sich über mehr als 2 km erstreckt und von fünf Bastionen verstärkt ist. Ursprünglich hatte die Burg vier Zugangstore. Heute kann man davon aber nur noch zwei sehen.

Der Bau der Festung wurde von den Venezianern 1593 mit dem Ziel, einen Wohnplatz im Norden der Insel zu errichten, betrieben. Es schien die Absicht zu sein, Assos zu einem Verwaltungszentrum der Insel zu machen. Die Festung wurde bis in die 1950er Jahre als Gefängnis genutzt. Der Eintritt zur Festung ist kostenfrei.

FISKARDO

Das Dorf Fiskardo liegt nahe dem Nordende der Insel Cefalonia an der Ostküste vor der Insel Ithaka. Das Dorf hat einen schönen, kleinen Hafen, von dem die Fähren nach Leucade und Ithaka abfahren und zeichnet sich durch ein historisches Zentrum venezianischer Prägung aus. Im Bereich Fiskardo sind kürzlich einige Überreste aus römischer Zeit entdeckt worden, darunter Gräber und ein Theater.

Der Reiseführer von Cefalonia: Touristische Attraktionen — Was gibt es dort zu sehen?

Süd-Cefalonia: Argostoli, Koroni, Marcopoulo, Sami und Poros

Die Halbinsel Paliki: Platia Amos, Aghia Elenis, Petani, Kunopetra und Xi

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch