Home / Europa / Griechenland / Kos (Coo): Die Insel des Hippokrates und der Strände

Kos (Coo): Die Insel des Hippokrates und der Strände

Die Insel Koos oder Coo mit 290 Quadratkilometern und 31.000 Einwohnern befindet sich im Ägäischen Meer im Nordteil des Archipels des Dodekanes. Die Insel liegt nördlich von Nissyros und südlich von Kalymnos. Die Küste der Türkei befindet sich in geringer Entfernung im Nordosten. Kos ist praktisch zwischen der türkischen Halbinsel von Bodrum und Datça eingeschlossen.

Der Hauptort der Insel, die Stadt Kos, liegt an der Nordostküste direkt vor der türkischen Küste. Hier trifft der größere Teil der Fähren ein, die Kos mit den anderen Inseln des Dodekanes und mit der türkischen Küste verbinden. Der Flughafen der Insel befindet sich in der Mitte der Insel beim Dorf Antimahia.

EINE GRÜNE INSEL FÜR GRIECHISCHE VERHÄLTNISSE

Die Insel ist gebirgig und für griechische Maßstäbe grün. Es gibt einige fruchtbare Täler, wo Weinreben, Oliven und Obstbäume gedeihen. Auf der Insel werden auch Weidewirtschaft und Fischfang betrieben. Die Küsten sind verhältnismäßig gradlinig ohne bedeutende Einbuchtungen. Im Osten gibt es nahe der Südküste eine schmale Bergkette, die ihre größte Höhe im Berg Dikeos mit 843 m besitzt, der die mittlere Südküste überragt. Diese Bergkette wird nach Norden hin zu einer Ebene und verwandelt sich in eine fruchtbare landwirtschaftliche Tallandschaft.

Von Kos wird angenommen, daß Hippokrates hier geboren wurde. Die Insel bietet interessante archäologische Überreste. Die bedeutendste archäologische Stätte ist Asklepeion, die im Nordteil der Insel in geringer Entfernung von der Stadt Kos liegt.

Die Insel ist übersät mit Burgen, die daran erinnern, daß es sich um einen Ort an der Grenze zwischen christlichem Okzident und moslemischem Orient handelt. Die Hauptburg ist die der Ritter der Stadt Kos (Burg Neratzia). In der Inselmitte befindet sich die imposante Burg Andimachia, während weiter nördlich die Ruinen der Burg Palio Pyli liegen.

Kos ist bekannt für seine schönen Sandstrände, die sich an der Nord- und Südküste erstrecken und Kos zu einem der meistbesuchten Ziele des Dodekanes gemacht haben.

WIE KOMMT MAN NACH KOS?

FLÜGE: Die Insel Kos wird von einem Flughafen, der sich im mittleren Südteil der Insel befindet, bedient. Hier landen Maschinen der Aegean Airlines und von Olympic Air. Außer den Flügen mit Landung in Athen und Flugzeugwechsel in Athen ist die Insel im Sommer mit den größten europäischen Flughäfen durch saisonale Direktflüge verbunden.

FÄHREN: Kos ist durch regelmäßigen Fährbetrieb mit dem Hafen Piräus verbunden (wenige Kilometer westlich von Athen). Die Überfahrt dauert an die 10 Stunden. Die Insel ist auch durch Fähren mit den Hauptinseln des Dodekanes verbunden, darunter sind Rhodos, Leros, Nisyros, Kalymnos und Symi. Es gibt auch Fähren, die die Insel mit Saloniki bei einer Fahrtzeit von 21 Stunden und Samos bei einer Fahrtzeit von fünfeinhalb Stunden verbinden.

Das Klima von Kos

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch