Home / Europa / Deutschland / Weihnachtsmärkte: Eine alte Tradition

Weihnachtsmärkte: Eine alte Tradition

Das wichtigste Ereignis in der Vorweihnachtszeit sind die Weihnachtsmärkte. Heutzutage finden Weihnachtsmärkte in vielen europäischen Städten statt. Sie finden als Straßenmärkte in den vier Wochen unmittelbar vor Weihnachten (Adventszeit) statt. In einigen Fällen dauern sie sogar bis zum Tag der Offenbarung.

DEUTSCHLAND IST DIE HEIMAT DER ERSTEN WEIHNACHTSMÄRKTE

Weihnachtsmärkte besitzen eine alte Tradition. Sie entstanden im 15. Jahrhundert in Deutschland. Den frühesten, belegbaren Weihnachtsmarkt gab es in der sächsischen Stadt Dresden. Urkunden deuten darauf hin, daß diese Märkte in Deutschland, in Österreich, im Elsaß und Lothringen, in Böhmen und Mähren, in der Schweiz, in Südtirol und im Trentino und in Ungarn verwurzelt sind.

In Deutschland hat sogar jede Stadt ihren eigenen Weihnachtsmarkt. Diese Märkte werden machmal auch als “Christkindlesmarkt” bezeichnet. Sie finden in der Regel in den historischen Zentren der Städte in der Fußgängerzone, auf dem Gemeindeplatz oder auf dem Domplatz statt. Auf den Märkten werden normalerweise Gegenstände und Geschenkideen, Weihnachtsdekorationen und Weihnachtsbäume angeboten. Darüber hinaus gibt es auch Weihnachtsessen und -getränke sowie saisonale Produkte an den Ständen im Freien. Die Atmosphäre wird durch traditionelle Musik und Lieder noch festlicher. Oft gibt es besondere Aktivitäten und Shows für Kinder, und es kann auch ein Weihnachtsmann dort auftreten.

HEUTZUTAGE GIBT ES WEIHNACHTSMÄRKTE IN GANZ EUROPA

In Deutschland sind die schönsten Märkte in Großstädten wie München, Stuttgart, Frankfurt am Main, Nürnberg, Lübeck, Dresden und Berlin. Aber die kleinen historischen deutschen Städte organisieren manchmal besonders köstliche Märkte. Unter den schönsten können wir die von Freiburg im Breisgau und in Bad Wipfen in Baden-Württemberg erwähnen, während in Bayern die von Nördlingen im Ries und in Rothenburg ob der Tauber sehr eindrucksvoll sind. Es sind zwei mittelalterliche Städte, die unzerstört geblieben sind.

Österreich ist ein weiteres Land, in dem die Tradition der Weihnachtsmärkte verwurzelt ist. Die Hauptstädte der Bundesländer haben wunderschöne Märkte, darunter Innsbruck, Salzburg, Linz, Graz und Wien. Eine andere Region Europas, in der die Märkte eine alte Tradition haben, ist das Elsaß in Frankreich. Hier sind die berühmten Weihnachtsmärkte in Straßburg und Colmar.

Auch in Italien gibt es Weihnachtsmärkte. Diese Tradition ist in Südtirol und im Trentino verwurzelt. Hier sind die bekanntesten Märkte die von Meran, Bozen, Trient, Brixen, Sterzing und Bruneck, aber auch Städte wie Florenz, Rom und Mailand haben große und beliebte Märkte. In den letzten Jahren hat sich die Tradition der Weihnachtsmärkte in fast allen europäischen Ländern verbreitet. Sie sind auch in Finnland, Estland, Rumänien, Spanien, Ungarn, in der Tschechischen Republik, in Slowenien, Belgien, Schweden und Dänemark zu finden. Wenn Sie ein detaillierteres Bild haben möchten, empfehle ich Ihnen einen Reiseführer über Weihnachtsmärkte zu Rate zu ziehen.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

This post is also available in: Englisch

banner
Close
GDPR
EU laws require that we request your consent to the use of cookies. We use cookies to ensure that our site works properly. Some of our advertising partners also collect data and use cookies to publish personalized ads.




Subscribe to our YOUTUBE channel: