Home / Europa / Vereinigtes Königreich / London: Touristisches Hauptziel des Vereinigten Königsreiches von Großbritannien und Nordirland
Big Ben, London, Vereinigtes Königreich. Autor Marco Ramerini

London: Touristisches Hauptziel des Vereinigten Königsreiches von Großbritannien und Nordirland

This post is also available in: English 简体中文 繁體中文

London ist die größte und bevölkerungsreichste Stadt Westeuropas und ist auch eines der bedeutendsten weltweiten Finanz- und Geschäftszentren. Die Stadt ist neben der Hauptstadt des Vereinigten Königsreiches eine multiethnische Metropole von weltweiter Bedeutung. Diese ist – wie gesagt – die bevölkerungsreichste Stadt Westeuropas mit etwa 7.500.000 Einwohnern, während die Metropolregion mehr als 14 Millionen Bewohner zählt.

Die britische Hauptstadt ist der weltweit bedeutendste Börsenplatz. Daneben ist sie einer der weltweit größten Knoten des Luftverkehrs aufgrund ihrer fünf internationalen Flughäfen. London wurde um 43 nach Christi Geburt von den Rönern gegründet. Ihr Name leitet sich vom lateinischen Londinium ab. Die Römer gründeten eine befestigte Siedlung, die die Hauptstadt der Provinz Britannien wurde.

London ist vor allem eine schöne Stadt voll von interessanten touristischen Sehenswürdigkeiten, Museen, Parks, Palästen und kulturellen Attraktionen. Die beste Art sich in der Stadt fortzubewegen ist die Benutzung der U-Bahn (Tube).

Die UNESCO hat die folgenden Stätten Londons zum Welterbe der Menschheit erklärt: Das Parlamentsgebäude (Houses of Parliament), die Westminster-Abtei (Westminster Abbey) und die St. Margareten-Kirche (St. Margarete’s Church) im Jahr 1987, den Tower of London 1988, den Komplex der Paläste von Greenwich (Maritime Greenwich) 1997 und die Königlichen Botanischen Gärten Kew (Royal Botanic Gardens, Kew) 2003.

WAS GIBT ES IN LONDON ZU SEHEN? DIE HAUPTSEHENSWÜRDIGKEITEN

London hat die höchste Dichte an Touristenattraktionen Großbritanniens und beherbergt vier UNESCO-Welterbestätten. Unter den vielen anderen Sehenswürdigkeiten Londons sind die folgenden besonders lohnend: Die St. Paul’s Cathedral, der Buckingham-Palast, die Tower Bridge, das British Museum, die City, der Kensington-Palast, das Albert Momorial, Piccadilly Circus, die British Library, die Royal Albert Hall, Chinatown, Downing Street, das London Eye, der Trafalgar Square und die St. Katherine’s Docks.

WIE VIELE TAGE SOLLTE MAN FÜR EINEN BESUCH LONDONS ANSETZEN?

Ein fünftägiger Besuch ist die Mindestdauer füe einen ersten Besuch der Stadt. In dieser kurzen Zeit ist es möglich, einen ersten Eindruck von den vielen interessanten Orten zu bekommen, die London zu bieten hat. In den fünf Tagen sollten Sie vor allem besuchen: Kensington Gardens und den Hyde Park, das Science Museum, Knightsbridge, den Buckingham-Palast, Green Park, die Westminster-Abtei, das Parlaments-Gebäude und Big Ben, den St. James’s Park, Trafalgar Square, die Oxford Street, Covent Garden, das British Museum, die City, den Tower of London, St. Katherine’s Docks, die Tower Bridge, die St. Paul’s Cathedral und die wunderschönen Kew Gardens.

DIE MUSEEN

Unter den Museen sind besonders zu nennen: Das British Museum, eines der weltweit größten und bedeutendsten Geschichtsmuseen, die National Gallery, eine Gallerie für westliche Malerei, deren Werke von der Antike bis ins 19. Jahrhundert reichen. Das Tate-Museum (Tate Britain und Tate Modern), das Victoria und Albert-Museum, ein Museum, das der angewandten Kunst und der Kleinkunst gewidmet ist, die Courtauld-Gallery, ein Museum, das Werke der Expressionisten ausstellt, das Natural History Museum, ein Museum für Biologie und Geologie, das Science Museum und schließlich Madame Tussaud’s, ein Wachsfigurenkabinett.

London ist auch berühmt für seine Kunst-, Kunsthandwerks- und Antiquitätenmärkte. Die berühmtesten von ihnen sind: West End, Knightsbridge, Carnaby Street, Oxford Street, Borough Market, Portobello Road Market, Petticoat Lane Market, Spitalfields Market, Brick Lane Market und Covent Garden.

DIE PARKS

Zu den Londoner Parks gehören im West End der Hyde Park, Kensington Gardens, der Green Park und St James’s Park. Im Nordwesten liegt der berühmte Regents Park und in einem südöstlichen Vorort jenseits der Themse liegt der Greenwich Park. Südwestlich des Stadtzentrums liegen der Richmond Park, die Königlichen Botanischen Gärten Kew und Hampton Court.

Das Klima Londons

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

This post is also available in: English 简体中文 繁體中文

Booking.com Search FlightsImage