Home / Europa / Österreich / Wien: Die Hauptstadt des früheren Kaiserreichs Österreich-Ungarn unter der Dynastie der Habsburger

Wien: Die Hauptstadt des früheren Kaiserreichs Österreich-Ungarn unter der Dynastie der Habsburger

Wien, die österreichische Hauptstadt, Stadt der Musik, des Kaffees, des Walzers, der Parks und des Gebäcks, ist ein kosmopolitisches Zentrum, in dem verschiedene Bevölkerungsgruppen seit Jahrhunderten leben und ihre kulturellen Werte eingebracht haben. 640 Jahre war sie die Hauptstadt des Reiches der Habsburger. Heute ist sie eine elegante Stadt mit über anderthalb Millionen Einwohnern. Die Stadt bietet dem Besucher bemerkenswerte Architektur, wunderbare Museen und eine große Musiktradition. Dies ist die Stadt von Strauss und auch von Komponisten des Kalibers Mahler, Mozart und Beethoven, die hier ihre Spuren hinterlassen haben.

Wien liegt heute eher in einer Randlage im modernen österreichischen Staat der Republik Österreich. Die Stadt liegt im Nordosten Österreichs nur 40 km von der Grenze zur Slowakei entfernt. Im Osten wird sie von der Donau durchquert, während ein kleiner Kanal – der Donaukanal – am Ostrand des historischen Zentrums verläuft.

DIE HAUPTSTADT EINES UNTERGEGANGENEN, RIESIGEN REICHES

Das Gebiet der österreichischen Hauptstadt wurde ursprünglich von Kelten bewohnt. Um 100 n. Chr. gründeten dann die Römer zur Verteidigung der Stadt Carnuntum den militärischen Außenposten von Vindobona. Aus dieser Zeit stammen die Überreste der alten Stadtmauern, die zwischen 100 und 500 n.Chr. gebaut wurden.

Im Mittelalter erlebte die Stadt eine Reihe von Besetzungen, die 1278 endeten, als Rudolf I. die Herrschaft der Habsburger über Österreich und Wien begründete, ein Zeitalter, das 1918 mit dem Ende des Ersten Weltkriegs seinen Abschluß fand.

Ab 1483 wurde Wien dank Alberts II. von Habsburg die Hauptstadt des Habsburgerreiches. Die wichtigsten Denkmäler und Paläste, die diese Stadt einzigartig machen, stammen aus dieser Zeit. Hier gibt es bedeutende Zeugnisse der Architektur aus dem Mittelalter und aus der Barock- und Gründerzeit. Darüber hinaus wurde sie ab dem 16. Jahrhundert als die Hauptstadt der europäischen Musik angesehen.

Heute ist Wien eine der Hauptstädte des internationalen Tourismus. 2001 wurde das historische Zentrum der Stadt von der UNESCO in die Liste der Welterbestätten aufgenommen.

Touristenattraktionen: Was gibt es in Wien zu sehen?

Wiener Museen: Welche davon besuchen?

Die lokalen Verkehrsmittel: Die U-Bahn und andere Möglichkeiten der Fortbewegung

Wie komme ich nach Wien?

Das Klima in Wien

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch

banner
Close
GDPR
EU laws require that we request your consent to the use of cookies. We use cookies to ensure that our site works properly. Some of our advertising partners also collect data and use cookies to publish personalized ads.




Subscribe to our YOUTUBE channel: