Home / Mittelamerika / Bahamas / Sandy Cay der Exumas-Inseln: Das Eiland der Leguane
Sandbanks, Sandy Cay, Exumas, Bahamas. Author and Copyright Marco Ramerini..
Sandbanks, Sandy Cay, Exumas, Bahamas. Author and Copyright Marco Ramerini..

Sandy Cay der Exumas-Inseln: Das Eiland der Leguane

Sandy Cay ist ein Koralleneiland der Exumas-Inseln, das sich südlich des Wendekreises des Krebses befindet. Es besteht aus einer Reihe von Koralleneilanden, die durch Sandbänke miteinander verbunden sind, deren Form sich mit den wechselnden Gezeiten ändert. Sandy Cay liegt etwa 17 km vom Wendekreis des Krebses-Strand entfernt in Little Exuma, wobei das Städtchen George Town auf Great Exuma 35 km entfernt ist. Auf dem Seeweg ist der nächste Punkt von Long Island nur 20 km entfernt, während die Entfernung, die den nördlichen Teil von Long Island von Sandy Cay trennt, 30 Kilometer beträgt, wobei die Fahrt mit dem Schnellboot eine Stunde beträgt.

Dieses Koralleneiland ist als das der Leguane bekannt. Hier wurden einige Szenen des Films “Fluch der Karibik: Die Truhe des toten Mannes” gedreht. Manchmal bieten die Hotels in Little Exuma, Great Exuma und Long Island Ausflüge nach Sandy Cay an. Ihre Dauer ist unterschiedlich, aber meistens beginnt die Exkursion gegen 9 Uhr morgens, um um 14 Uhr zu den jeweiligen Startpunkten zurückzukehren.

EIN BEZAUBERNDER AUSFLUG

Der Ausflug ist wirklich wunderschön und sicherlich einer von denen, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Wir verlassen unsere Long Island Hotelanlage. Wir vier fahren mit vier Ausflugsbegleitern – zwei Kanadiern und zwei Litauern – und unseren beiden Touristenführern. Sobald wir in der Bucht des Eilandes ankamen, wurden wir von einem großen Wattvogel begrüßt. Schon kurz nach der Landung sahen wir Dutzende von Leguanen, die sehr neugierig und gar nicht ängstlich waren.

Die Insel, die aus einigen Koralleneilanden und zahlreichen, spektakulären Sandbänken besteht, präsentiert sich in der Sonne in ihrer ganzen Pracht. Wir hatten dieses Glück und konnten die Schönheit der Kontraste zwischen dem Weiß des Sandes, dem Blau des Meeres und dem Grün der Vegetation bewundern, das die Koralleneilande bedeckt, auf denen die Leguane leben. Die meisten Leguane kommen auf der größten Insel vor, die von kleinen Palmen und Sträuchern bedeckt ist. In der Zeit, in der wir sie besuchten, reichten die Farben der Vegetation von intensivem Grün bis zu ockerfarbenem Gelb einiger Blätter.

WEISSER SAND UND KRISTALLINES MEER

Vor dieser Insel gibt es eine kleinere Insel mit der gleichen Vegetation, aber mit weniger Palmen. Zwischen den beiden Inseln gibt es spektakuläre Sandbänke. Auf diesen Sandstreifen finden wir entlang der Küste der Hauptinsel einen großen Vogel und einen Horst. Wir versuchen uns anzunähern, aber der Vogel, der ein Adler ist, gibt Warnungen aus, um uns zu verstehen zu geben, nicht weiter zu gehen. Zumindest interpretieren wir seine Schreie so. Ich mache einige Fotos, die wohl der Grund für die beharrliche Vogelstimme sein dürften.

Wir sind mitten in der Natur, einer spektakulären Natur. Wir gehen entlang weißer Sandzungen, die sich mit dem Meer abwechseln. Wir sind allein zwischen Koralleneilanden in unberührter Natur. Andrea entdeckt eine große Muschel, die auf einer Sandbank gestrandet ist. Wir gehen entlang der Sandbänke und dann am Strand entlang einer kleinen Insel. Schließlich tauchen wir zwischen weißem Sand und kristallklarem Wasser ins Meer ind bleiben so lange wie möglich im Wasser vor dieser spektakulären Landschaft. Dann gehen wir zu dem Punkt, an dem unsere Führer Sonnenschirme und Stühle aufgestellt haben. Die Zeit auf der Insel kommt uns zu knapp vor. Bevor wir auf Anregung unserer kanadischen Begleiter abfahren, schreiben wir unsere Namen noch in den Sand.

ÜBERRESTE VON SCHIFFSWRACKS

Auf dem Rückweg halten wir mitten im Meer an der Stelle, an der ein Schiff unterging. Am Korallenriff können wir die Überreste des gestrandeten Schiffes erkennen. Nicht weit davon enffernt sagen uns die Führer, daß ein anderes Schiff unter Wasser liegt. Wer weiß, ob unter der Meeresoberfläche zwischen diesen Korallenriffen nicht auch Überreste einer spanischen Galeone mit ihren Schätzen liegen könnte, Wir kommen auf Long Island südlich von Kap Santa Maria an, wo es ein privates Eiland – Hog Cay – mit einem besonders schönen Strand gibt. Danach kehren wir zu unserer Hotelanlage am Kap Santa Maria-Strand zurück. Sobald ich zurück bin, überprüfe ich die mit dem Adler aufgenommenen Fotos und entdecke den Grund für seine Rufe. Im Nest erscheint deutlich sichtbar der Kopf eines kleinen Adlerjungen!

Sandy Cay ist wirklich ein lohnenswerter Ort für Besucher auf Little Exuma, Great Exuma und Long Island. Dies ist ein Ausflug, den Sie nicht verpassen sollten. Drücken Sie sich die Daumen und hoffen Sie, daß es ein sonniger Tag ist. Sonst fehlt ein großer Teil des Charmes des Ortes, aber wenn die Sonne scheint, ist es ein echter Genuß an einem faszinierenden Ort!

Das Klima der Bahamas.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch