Home / Ozeanien / Australien / Westaustralien: Strände, Wüsten und Korallenriffe

Westaustralien: Strände, Wüsten und Korallenriffe

Westaustralien ist der größte Bundesstaat Australiens. Dieser Staat hat eine Fläche von 2.645.615 km² und eine Bevölkerung von 2.600.000 Einwohnnern nach dem Stand von 2019. Die meisten Einwohner Westaustraliens leben in der Hauptstadt Perth, einer Stadt im Südwesten des Bundesstaates mit über zwei Millionen Einwohnern.

Der Staat grenzt im Nordosten an das Nordterritorium und im Südosten an Südaustralien. Die Küste wird vom Indischen Ozean umspült und erstreckt sich über 20.000 km von der Großen Australischen Bucht im Süden bis zur Timorsee im Norden.

EINE LANGE REIHE VON WÜSTEN

Westaustralien hat eine abwechslungsreiche und interessante Landschaft. Der größte Teil des Territoriums ist flaches Wüstengebiet. Sein Inneres besteht aus einigen der größten australischen Wüsten. Unter diesen befindet sich im Norden die Great Sandy Desert und in der Mitte die Gibson Desert. Im Südosten befinden sich die Great Victoria Desert und die Nullarborebene.

Das am dichtesten besiedelte Gebiet Westaustraliens ist die Südwestküste, an der sich die Städte Perth und Albany befinden. Im Südwesten befinden sich entlang der Küste die Hügel der Darling Range, die Perth umgeben. Weiter südlich in der Nähe von Albany befindet sich die Stirling Range, die eine Höhe von 1.000 m erreicht.

Im zentralen Bereich des Bundesstaates befinden sich in der Region Pilbara die Berge der Hamersley Range, wo der Mount Meharry mit 1.249 m als der höchste Berg Westaustraliens liegt. Im äußersten Nordosten Westaustraliens liegt das wilde, felsige Kimberley-Plateau, das nicht höher als 1.000 m ist.

EIN REICHES AGRARGEBIET UND EIN STAAT MIT UMFANGREICHEN BODENSCHÄTZEN

Das beste Areal für die Landwirtschaft ist der Südwesten des Staates. In diesem Gebiet wird eine große Anzahl landwirtschaftlicher Produkte angebaut und intensiv Vieh gezüchtet. Die meisten großen Viehfarmen Australiens befinden sich in diesem Bundesstaat. In Westaustralien werden auch Wein, Milch und Käse gewonnen. Der Nordwesten Westaustraliens ist stattdessen ein Wüstengebiet, das stark vom Bergbau geprägt ist. Hier lagern einige der weltgrößten Eisenerzvorkommen. Es gibt auch Diamant- und Goldbergbau, und vor der Küste existieren riesige Erdöl- und Erdgasvorkommen. 

Westaustralien ist weit vom Rest des Landes entfernt, aber seine Hauptstadt Perth gilt als die schönste Stadt Australiens. Touristen können spektakuläre Naturlandschaften wie die Karijini-Schluchten im Karijini-Nationalpark oder einige beeindruckende Küstengebiete mit den Ningaloo-Riffs und dem Broome-Gebiet besuchen. Der Bundesstaat Westaustralien hat drei Stätten, die auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes stehen: Den Purnululu-Nationalpark, die Ningaloo-Küste und die Shark Bay. 

Das Klima Westaustraliens.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch