Home / Nordamerika / Mexiko / Die mexikanische Küche: Eine Küche voller Aromen

Die mexikanische Küche: Eine Küche voller Aromen

Die mexikanische Küche zeichnet sich durch eine große Vielfalt an Gewürzen, Lebensmitteln mit starken Aromen und durch die Farbe seiner Gerichte aus. Dies ist eine Kombination der präkolumbischen Küche (Azteken und Mayas) mit der importierten spanischen Küche nach Ankunft der spanischen Konquistadoren.

Bei den Zutaten der typischen mexikanischen Küche, die in Mexiko vor der Ankunft der Europäer unbekannt waren, handelt es sich um Schweine-, Rind-, Hammel- und Hähnchenfleisch, Reis, Weizen, Zitrusfrüchte, Wassermelonen, Zwiebeln, Knoblauch und um in Europa bereits bekannten Gewürzen und Brot. Zu den in Europa vor der Entdeckung Amerikas unbekannten Lebensmitteln gehören Mais, Bohnen, Chili-Pfeffer, Tomaten, Kakao, Ananas, Avocado, Kürbis, indische Feigen, Truthahn und Vanille.

Die mexikanische Küche ist eine der weltweit reichhaltigsten in Bezug auf Geschmack, Zutaten, Eiweiß, Vitamine und Mineralien. Sie hat Gerichte, die in ganz Mexiko üblich sind und daneben viele Arten von Gerichten, die für eine bestimmte Region des Landes typisch sind.

Der nördliche Teil Mexikos ist bekannt für seine Rindfleischgerichte und seinen Käse. Der südliche Bereich ist bekannt für Gerichte mit scharf gewürztem Gemüse und Hähnchenfleisch.

Das mexikanische Nationalgericht ist Mole Poblano -Truthahn mit aromatischem Pfeffer und Schokoladensauce.

EINE GROSSE VIELFALT VON TORTILLAS

Andere typische Gerichte sind Tortillas und Maisbrötchen, die auf dem Teller gebacken werden. Tacos sind eine Art von Tortilla, die auf dem Teller gebacken oder gebraten werden und mit Fleisch gefüllt sind oder aufgerollt sind und mit verschiedenen Saucen serviert werden. Burritos sind Tortillas, die mit Bohnen und Hähnchenfleisch mit Chilisauce gefüllt sind. Quesadillas sind Tortillas, die mit gebackenem Käse gefüllt sind. Die Enchilladas sind Tortillas, die mit Hähnchenfleisch und/oder Käse gefüllt sind und gebraten sind und in eine Enchilladasauce getaucht sind. Enfrijoladas sind leicht gebratene und gefaltete Tortillas, die mit Bohnensauce übergossen sind. Fajitas sind Tortillas, die mit gebratenen Hähnchenstreifen gefüllt sind. Frijoles stellt eine Bohnencremsuppe dar, die mit Gewürzen in Öl gekocht ist und mit Tortillastücken serviert wird.

SAUCEN FÜR ALLE GESCHMACKSRICHTUNGEN

Zu den bekanntesten Saucen, die gewöhnlich sehr scharf sind, gehören die Guacamole-Sauce mit zerkleinertem Avocado, Zwiebeln, Paprika, Zitrone und Tomaten, die Salsa de Jitomate (gekochte Tomatensauce), die Salsa Cruda mit rohem Gemüse in Stücken und die Salsa de Chilpotle mit geschmortem Paprika in Tomatensauce. Serviert werden auch Bananen, Ananas, Mango, Papaya, Kokosnüsse, Wassermelonen, Weintrauben und indische Feigen.

TYPISCH MEXIKANISCHE NACHSPEISEN

Zu den typischen Nachspeisen gehören: Arroz de Leche/Milchreis (Reis mit Milch, Zucker und Zimt), Cajeta (Milchkaramell), Pastel de Queso (süßer Käsekuchen), Capirotada (geröstetes Brot mit Rosinen, Erdnüssen, Walnüssen, Käse, Sirup aus Zuckerrohr, Zimt und anderen Gewürzen), Churros (gebratene Pastellstangen) serviert mit heißer Schokoladensauce, Empanadas (gefüllte Nudeln), Flan (gekochte Karamellcreme), Dulce de Leche (süßer Sirup aus Milch), Eis und Paletas (Eislutscher).

Zu den alkoholfreien Getränken zählen die Jugos de Fruta (Fruchtsäfte), die Aguas Frescas (mit Wasser verdünnter Fruchtsaft), Liquados, das sind Milchshakes mit Obst, abgeschmeckt mit Ei und Café de olla (Kaffee mit Zimt), Schokolade (Schokolade mit Zimt oder Vanille, heiß oder kalt). Zu den typischen alkoholischen Getränken Mexikos gehören neben Bier: Tequila, Mezcal und Pulque, die alle drei aus der Agavenpflanze gewonnen werden.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch