Home / Südamerika / Uruguay / Punta del Este: Der berühmteste Badeort Uruguays

Punta del Este: Der berühmteste Badeort Uruguays

Punta del Este ist der berühmteste und bekannteste Badeort Uruguays. Er ist ein gern besuchtes Ziel von Uruguayern, Brasilianern und Argentiniern während des südamerikanischen Sommers. Die Stadt, die an der Küste des Atlantischen Ozeans 130 km östlich von Montevideo liegt, ähnelt einem Badeort im europäischen Stil wie Benidorm, Marbella und Ibiza in Spanien. Punta del Este wurde 1829 von Don Francisco de Aguilar unter dem Namen Villa Ituzaingú gegründet. Es war erst 1907, als dieser Badeort offiziell mit dem gegenwärtigen Namen bedacht wurde.

EINE LANGE ABFOLGE VON STRÄNDEN

Punta del Este befindet sich fast in der Mitte des langen Streifens von Badeorten, der die Küste Uruguays kennzeichnet und zwar dort, wo der Mündungstrichter des Rio de la Plata auf das Wasser des Atlantischen Ozeans trifft. Im Westen am Rio de la Plata befinden sich die ruhigen Strände der Mansa, darunter die Strände Las Delicias, Pinares und Mansa. Die Strände auf der Mansa-Seite zeichnen sich gewöhnlich durch groben, goldfarbenen Sand aus. Das Baden im Meer an diesen Stränden ist auch für Kinder geeignet.

Die Sande auf der Seite östlich von Punta del Este bilden einen Teil der sogenannten Brava. Hier ist das Wasser des Atlantischen Ozeans allgemein rauer und härter und für die Surfbegeisterten geeignet. Die Strände auf der Brava-Seite besitzen weißen und feinen Sand. Unter diesen sind die meistbesuchten Playa Brava, Playa El Emir umd Playa Chiverta. Alle Strände von Pumta del Este sind für jedermann zugänglich.

EIN REICHES NACHTLEBEN

Punta del Este ist ein Paradies für die Anhänger des Wassersports und des Nachtlebens. Hier befinden sich zahlreiche Diskotheken und Spielbanken. Man kann zahlreiche Sportarten wie Golf, Tennis, Polo, Rugby und Fußball betreiben.

Das berühmteste Denkmal der Stadt ist die sogenannte „La Mano“ oder „Los Dedos“, eine Skulptur des chilenischen Künstlers Mario Irarrázabal, die die Finger einer teilweise verschütteten Hand im Sand von Playa Brava darstellen.. Die bekannteste Straße der Stadt ist die Avenida Gorlero. Hier gibt es Restaurants, Geschäfte, Diskotheken, Spielbanken umd viele andere Attraktionen. Der Platz General Artigas befindet sich an zentraler Stelle der Avenida Gorlero und beherbergt eine berühmte Kunstgewerbeausstellung. Im Wasser vor der Stadt befinden sich einige Inseln. Darunter befinden sich vor der Playa Mansa die Insel Gorriti mit den schönen Stränden Puerto Jardín und Playa Honda und die Überreste von einigen Befestigungsanlagen aus der Kolonialzeit. Einen anderen Ausflug kann man auf die Isla de Lobos, wo sich eine Kolonie von über 300.000 Seelöwen befindet, machen.

WIE KOMMT MAN NACH PUNTA DEL ESTE?

In der Nähe der Stadt befindet sich nur 21 km von ihr entfernt der kleine Flughafen Laguna del Sauce (Aeropuerto Internacional C/C Carlos A. Curbelo) mit einigen Flügen zu den Flughäfen Buenos Aires-Aeroparque in Argentinien und Asunción in Paraguay.

Wesentlich besser bedient wird der Flughafen Montevideo (Aeropuerto Internacional Carrasco), der sich 20 km von Montevideo und 140 km von Punta del Este entfernt befindet. Der Flughafen von Montevideo ist das Haupteingangstor für die Badeorte Uruguays. Hier landen Maschinen aus Argentinien, Brasilien, Chile, Paraguay, Peru und aus anderen lateinamerikanischen Ländern neben solchen aus Europa (Spanien und Frankreich) und aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Um Punta del Este vom Flughafen Momtevideo zu erreichen, empfiehlt es sich ein Auto zu mieten, indem man es vorsichtshalber bucht, um es bei der Ankunft fahrbereit abzuholen. Punta del Este ist auch durch einen Busdienst mit Montevideo verbunden.

Das Klima von Punta del Este

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch