Home / Europa / Finnland / Die Touristenattraktionen Finnlands: Was gibt es dort zu sehen?

Die Touristenattraktionen Finnlands: Was gibt es dort zu sehen?

Finnland ist für Kinder ein Traumland, da sie glauben, daß hier der Weihnachtsmann zu Hause sei. Aber Finnland hat viele weitere Touristenattraktionen und verfügt über viele Gründe für einen angenehmen und interessanten Besuch. Es gibt urwüchsige Naturgebiete in Lappland, Wald- und Seengebiete wie die Region im Landesinneren, unberührte Inseln und eine schöne und saubere Hauptstadt: die Stadt Helsinki/Helsingfors.

DAS LAND, IN DEM DER WEIHNACHTSMANN LEBT

Entlang der finnischen Westküste liegt die malerische Stadt Rauma, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Etwas weiter nördlich liegt die Universitätsstadt Oulu. Neben der Hauptstadt Helsinki, eine der modernsten und kulturell fortschrittlichsten Städte Europas, ist die Stadt Turku als älteste des Landes und ehemalige Hauptstadt Finnlands eine besuchenswerte Stadt.

In der Nähe von Helsinki/Helsingfors – in Naantali – befindet sich der Themenpark, der den Kindern der Muumin-Welt gewidmet ist. Östlich von Helsinki/Helsingfors liegen die Garnisonsstädte Hamina und Kotka mit einer kaiserlichen Fischerresidenz aus der Zeit als Finnland als Großfürstentum ein Teil des Russischen Reiches war.

Verpassen Sie nicht sich einen Eindruck von den 6.500 Inseln und Felsen des Åland-Archipels zu verschaffen. Dies sind Inseln der alten schwedischen Kultur. Hier finden Sie die ältesten Kirchen Finnlands, die aus dem XII. Jahrhundert stammen, und einige imposante schwedische Burgen. Wenn Sie sich entspannen wollen und neue Energie schöpfen möchten, ist dies genau der richtige Ort in Finnland.

Die Seenregion ist das größte Seengebiet Europas. Es ist ein Gebiet, das reich an Seen, Inseln, Flüssen, Wäldern und Kanälen ist und erstreckt sich über den südöstlichen Teil des Landes, eine der besonderen Touristenattraktionen Finnlands.

Lappland, der nördlichste Teil des Landes, ist die interessanteste Region Finnlands. Sie ist reich an unberührten Naturlandschaften mit Ebenen, Hügeln und Bergen, Wäldern, Seen und Flüssen.

In Rovaniemi, einer Stadt am nördlichen Polarkreis, befindet sich das einzige echte Haus des Weihnachtsmanns. Hier können Kinder das berühmte Weihnachtsmann-Dorf besuchen, wo sich auch das Postamt befindet, wo Briefe von Kindern aus aller Welt eingehen, die an den Weihnachtsmann gerichtet sind.

Das Klima Finnlands

DAS NORDLICHT IN FINNLAND

Eine der Attraktionen der Natur in Finnland ist das Nordlicht. Das Nordlicht, das auf finnisch “revontulet” genannt wird, ist ein Wort, das “Fuchsfeuer” bedeutet, und ein Phänomen darstellt, das durch Sonnenaktivität verursacht wird. Diese spektakuläre Naturerscheinung manifestiert sich in Form von farbigem Licht, das in dunklen Winternächten an Orten zwischen dem Nordpol und dem nördlichen Polarkreis flimmert.

Um ein Nordlicht zu sehen, müssen Sie sich in einem völlig dunklen Bereich abseits von Kunstlicht aufhalten. Die beste Zeit, um es in Finnland zu beobachten, sind die Monate Februar/März und September/Oktober, auch wenn das Nordlicht in den anderen Monaten des Jahres zu sehen ist, insbesondere im Winter, während es im Sommer nur schwer auszumachen ist, allein schon wegen der kurzen Nächte, die nicht sonderlich dunkel sind.

DIE MITTERNACHTSSONNE IN FINNLAND

In Nordfinnland geht im Sommer in den Monaten Juni/Juli die Sonne nicht unter. Hier kann man das berühmte Phänomen der Mitternachtssonne beobachten.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

Sichtbarkeit der Mitternachtssonne in Finnland
Utsjoki (69°52′)16 Mai – 27 Juli
Ivalo (68°40′)22 Mai – 21 Juli
Sodankylä (67°25′)29 Mai – 14 Juli
Rovaniemi (66°30′)6 Juni – 7 Juli
Kuusamo (65°59′)12 Juni – 30 Juli
Kemi (65°45′)18 Juni – 24 Juli

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch Tschechisch Polnisch