Home / Europa / Finnland / Helsinki/Helsingfors: Eine modern konzipierte Stadt

Helsinki/Helsingfors: Eine modern konzipierte Stadt

Helsinki/Helsingfors ist die Hauptstadt und größte Stadt Finnlands. Sie hat über 650.000 Einwohner, während ihre Metropolregion mehr als eine Million Einwohner zählt. Helsinki/Helsingfors liegt am Finnischen Meerbusen der Ostsee im äußersten Süden Finnlands. Die Stadt erstreckt sich über mehrere Halbinseln und Inseln mit Blick auf die Küste.

Helsinki/Helsingfors wurde 1550 von den Schweden unter dem Namen Helsingfors gegründet, blieb aber jahrhundertelang ein kleine Stadt von geringer Bedeutung. Erst im 19. Jahrhundert mit dem Übergang Finnlands an Rußland gewann Helsinki/Helsingfors an Bedeutung und wurde anstelle von Turku die Hauptstadt des Landes. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Stadt die Hauptstadt des unabhängigen Finnland.

DAS WIRTSCHAFTLICHE UND KULTURELLE ZENTRUM FINNLANDS

Das Erscheinungsbild von Helsinki/Helsingfors ist sehr modern, aber in seinem historischen Zentrum befinden sich neoklassizistische Gebäude. Das bekannteste davon ist die Kathedrale (Helsingin tuomiokirkko Suurkirkko), die das Bild der Stadt dominiert und zu einem ihrer Symbole geworden ist. Der Jugendstil ist auch in Helsinki präsent, insbesondere in den Bezirken Ullanlinna und Katajanokka sowie im Gebäude des Hauptbahnhofs.

Moderne Kunst und vor allem Funktionalismus sind gut vertreten. Hier hat der berühmte finnische Architekt Alvar Aalto einige interessante Gebäude geschaffen wie die Finnlandhalle (Konzertsaal), die Zentrale der Papierindustrie Stora Enso und den Universitätscampus von Otaniemi mit seinem Auditorium.

Helsinki/Helsingfors ist Finnlands wohlhabendstes und entwickeltestes wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Die meisten großen finnischen Unternehmen haben ihren Sitz in Helsinki/Helsingfors. Die Stadt hat acht Universitäten und zahlreiche Schulen und Fachhochschulen von großer Bedeutung.

Die Stadt beherbergt einige der wichtigsten Museen des Landes. Dazu gehört das finnische Nationalmuseum, das der Geschichte Finnlands gewidmet ist und Räume von der Vorgeschichte bis zur Moderne bietet. Dann gibt es die finnische Nationalgalerie mit dem Athenäum für klassische Kunst und dem Kiasma-Museum für zeitgenössische Kunst.

Zur Freude der Kinder besitzt die Stadt einen der belebtesten Vergnügungsparks Finnlands, den Linnanmäki-Park. Dieser Park bietet eine Achterbahn und verschiedene weitere Attraktionen, darunter ein großes Aquarium.

1991 wurde die Festung Suomenlinna von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Eine imposante Festung auf einer kleinen Insel vor der Küste von Helsinki/Helsingfors. Die Festung stammt aus dem 18. Jahrhundert und wurde von den Schweden erbaut, um Finnland – damals ein schwedischer Besitz – vor dem Expansionsdrang des Russischen Reiches zu schützen.

Das Klima von Helsinki/Helsingfors

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch