Home / Antarktis / Die Antarktische Halbinsel: Der Antarktische Sund und die Hope Bay
Hope Bay (Bahía Esperanza), Antarctic Sound, Antarctica. Author and Copyright Marco Ramerini
Hope Bay (Bahía Esperanza), Antarctic Sound, Antarctica. Author and Copyright Marco Ramerini

Die Antarktische Halbinsel: Der Antarktische Sund und die Hope Bay

Der Antarktische Sund ist ein Gewässer am Nordende der Antarktischen Halbinsel auf dem Breitenkreis 63°S. Dieser Meeresarm trennt die Trinity-Halbinsel von den Joinville-, d’Urville- und den Dundee-Inseln und von den kleineren Bransfield- und Anderson-Inseln. Im Süden der Insel Anderson befindet sich der Golf von Erebus und Terror, die Teil des Weddellmeeres sind.

Der Antarktische Sund wurde erstmals 1902 von der schwedischen Antarktisexpedition erforscht. Heute ist er eines der Ziele von Kreuzfahrtschiffen, die die Antarktis ansteuern. Der Antarktische Sund erstreckt sich über eine Breite von gut 50 km und hat eine Länge zwischen 13 und 20 km. In den Sommermonaten schwimmen hier manchmal sogar Eisschollen. In der Regel sind dies tafelförmige Eisberge, die vom Larsen-Schelfeis stammen, einem riesigen Eisbeutel, der den nordwestlichen Teil des Weddellmeeres einnimmt.

DIE NORDSPITZE DES ANTARKTISCHEN KONTINENTS

In der als Trinity-Halbinsel (Península Trinidad) bekannten Küstenregion Punta Foca in der Hope Bay (Bahía Esperanza), genauer gesagt auf der Tabarin-Halbinsel, befindet sich die argentinische Forschungsstation Esperanza. Dies ist eine der antarktischen Stützpunkte, die das ganze Jahr über in Betrieb sind. Die Esperanza-Basis hat die Besonderheit, der Ort der ersten Geburt eines Kindes in der Antarktis zu sein. Dies ereignete sich 1978. Im Umkreis der argentinischen Basis gibt es eine große Kolonie von Adelia-Pinguinen (Pygoscelis adeliae). Jüngste Schätzungen deuten auf 125.000 Paare hin.

Die Pinguinkolonie von Hope Bay (Bahía Esperanza), Antarktische Sund, Antarktis. Autor und Copyright Marco Ramerini
Die Pinguinkolonie von Hope Bay (Bahía Esperanza), Antarktische Sund, Antarktis. Autor und Copyright Marco Ramerini

Die Trinity-Halbinsel bildet den nördlichsten Teil des antarktischen Kontinents. Die Halbinsel erstreckt sich 130 km in nordöstlicher Richtung. Der nördlichste Punkt der kontinentalen Masse der Antarktis ist das Prime Head-Vorgebirge auf der Breite von 63º13 ‘S.

DER ANTARKTISCHE SUND

Der Antarktische Sund ist ein Meeresarm, der aufgrund der riesigen Eisberge, die von der Eisscholle der Antarktis kommen, schwer zu befahren ist. Die meisten dieser Eisberge wurden vom Larsen-Schelfeis geformt. Das Gebiet zeichnet sich durch starke Winde aus, die aus dem Inneren des Kontinents wehen und die riesigen Eisberge aus dem Süden schieben. Das Befahren des Antarktischen Sunds bietet einen atemberaubenden Blick auf die Joinville-Inseln, die Antarktische Halbinsel und Hunderte von Eisbergen. Es besteht die Möglichkeit, die antarktische Tierwelt wie Pinguine und Weddellrobben zu beobachten.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

This post is also available in: Englisch