Home / Ozeanien / Samoa / Samoa: Das unverfälschte Polynesien

Samoa: Das unverfälschte Polynesien

Die Samoa-Inseln (Malo Sa’oloto Tuto’atasi oder Samoa), in der Vergangenheit als West-Samoa und vor 1920 als Deutsch-Samoa bekannt, liegen in Polynesien im Südpazifik zwischen den Tonga-Inseln, Amerikanisch-Samoa, Tokelau und den Inseln Wallis und Futuna. Die Inseln, die bis 2007 eine konstitutionelle Monarchie waren, wurden mit dem Tod des letzten Königs zu einer parlamentarischen Republik.

Der Staat besteht aus den beiden Hauptinseln Upolu mit 1.114 km² und Savai’i mit 1.709 km² sowie einigen kleineren Inseln, die sie umgeben. In der Meeresstraße von Apolima zwischen Savai’i und Upolu liegen die Inseln Manono, Apolima und Nu’ulopa. In der Nähe der Südostküste von Upolu befinden sich die Inseln Aleipata (Nu’utele, Nu’ulua, Namua und Fanuatapu) und Nu’usafe’e.

VULKANISCHE INSELN

Alle Inseln sind vulkanischen Ursprungs, aber nur auf der größten Insel Savai’i treten noch vulkanische Aktivitäten auf. Savai’i hat auch den höchsten Berg im gesamten Terrotorium des Inselstaates, den Berg Silisili mit 1.858 m. Die Inseln sind von einem Korallenriff umgeben und im Inneren dicht mit Regenwald bedeckt.

Die Insel Upolu, auf der sich die Hauptstadt Apia befindet, ist am stärksten besiedelt. Auf dieser Insel gibt es Kokospalmen, Bananenbäume und Kakaopflanzungen. Der Fito ist mit 1.100 m der höchste Berg dieser Insel.

Die Wirtschaft Samoas beruht hauptsächlich auf der Landwirtschaft, in der Kakao, Bananen, Kokosnüsse, Yamswurzeln, Taro und die Früchte des Brotbaums gewonnen werden. Weitere wirtschaftliche Ressourcen sind die Forstwirtschaft, die Rinder- und Schweinezucht und die Fischerei.

Der Tourismus hat dank der intakten Traditionen der Inselbewohner und der Schönheit der Naturlandschaften ein beträchtliches Entwicklungspotential.

Die Touristenattraktionen Samoas. Das Klima Samoas: Wann dorthin reisen?

Die offizielle Seite der Regierung von Samoa

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

  • Fläche: 2.831 km² – kultivierte Fläche 43%, Wiesen und Weiden 1%, Wald und Buschland 47%, unbewirtschaftete und unproduktive Flächen 9%
  • Einwohnerzahl: 214.000 (Stand: 2007) – Samoaner 92%, Euronesier mit samoanischen und europäischen Vorfahren 7%, Europäer 1%.
  • Hauptstadt: Apia
  • Amtssprachen: Die Amtssprachen sind Englisch und Samoanisch.
  • Religion: Christentum 98%, darunter Kongregationalisten 35%, Katholiken 20%, Mormonen 12%, Pfingstler 6% und Adventisten 3%
  • Währung: Tala (WST)
  • Zeitzone: UTC+13 Stunden, im Sommer: UTC+14 Stunden

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch