Home / Europa / Dänemark / Kopenhagen: Königliche Paläste, schöne Gärten und ein alter Hafen

Kopenhagen: Königliche Paläste, schöne Gärten und ein alter Hafen

Kopenhagen ist die Hauptstadt Dänemarks und ist mit fünfhunderttausend Einwohnern und über einer Million in der Metropolregion die größte Stadt des Landes. Die Stadt liegt am Wasser entlang der Ostküste der Insel Seeland und teilweise auf der Insel Amager.

Die Hauptstadt Dänemarks liegt am Öresund, die Dänemark von Schweden trennt. Seit dem Sommer 2000 wird die Meerenge von einer Brücke/einem Tunnel überquert, dem Öresundsbron, die die Städte Kopenhagen und Malmö verbindet. Die Brücke ist die längste Straßen- und Eisenbahnbrücke Europas. Sie ist fast 8 km lang (7.845 m), wobei ein fast 16 km langer Abschnitt durch einen über 4 km langen Unterwassertunnel geführt wird.

Die Stadt ist mittelalterlichen Ursprungs und entwickelte sich in den folgenden Jahrhunderten dank ihrer hervorragenden strategischen Lage an der Meeresstraße, die Dänemark von Schweden trennt, und zu einem wichtigen Hafen und Handelszentrum. Im XVII. Jahrhundert wurde die Stadt zum Haupthafen und Verwaltungszentrum des Königreichs Dänemark.

Kopenhagen gilt als eine der lebenswertesten Städte der Welt mit hoher Lebensqualität. Alle Sehenswürdigkeiten sind bequem zu Fuß erreichbar. Die Strøget, eine lange Fußgänger- und Geschäftsstraße im Zentrum Kopenhagens, ist weltweit die längste ihrer Art. Hier konzentrieren sich die Geschäfte der bekanntesten dänischen Produkte, während sich in den kleineren Straßen zahlreiche Antiquitätenläden befinden.

Die Touristenattraktionen Kopenhagens: Was gibt es dort zu sehen?

DIE ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTEL IN KOPENHAGEN UND UMGEBUNG

Der Flughafen Kopenhagen-Kastrup ist der wichtigste Flughafen Skandinaviens. Mit über 30 Millionen Passagieren im Jahr 2018 befindet er sich auf der Insel Amager 8 km südlich des Zentrums von Kopenhagen.

Der Flughafen Kastrup ist mit den wichtigsten europäischen Städten und mit vielen Zielen in Asien, im Nahen Osten und in Amerika verbunden. Flüge nach Grönland und zu den Färöern starten auf dem Flughafen Vágar.

Um vom Flughafen in die Innenstadt zu gelangen, ist der schnellste Weg die U-Bahn mit einer Station direkt am Flughafen (Linie M2). Am Flughafen gibt es auch einen Bahnhof; außerdem gibt es mehrere städtische Buslinien, die den Flughafen mit der Stadt verbinden.

KOPENHAGENS VERBINDUNG MIT DEM UMLAND: METRO- UND STADTVERKEHR

Der öffentliche Verkehr ist hoch entwickelt und besteht aus einem Netz von Zügen, genannt “S-tog”, Bussen und U-Bahnen. Es gibt vier verschiedene Schienennetzsysteme: Re-tog: Es handelt sich um Regionalzüge, die nur auf den wichtigsten Bahnhöfen halten. S-tog ist ein kombiniertes Netz von Stadt- und Vorstadtzügen mit einer Länge von 170 km und Stationen alle 2 km in der Region Kopenhagen. Die U-Bahn ist als italienische Metro in Kopenhagen vollautomatisch und verfügt über zwei Linien (M1 und M2) mit 22 Stationen.

Das U-Bahn-Netz von Kopenhagen ist perfekt in die anderen öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt integriert. Mit demselben Ticket können Sie alle Arten von öffentlichen Verkehrsmitteln in der Stadt nutzen. Tickets können an den U-Bahn-Stationen gekauft werden, an denen es Ticketautomaten gibt.

Lokale Züge: Sie verkehren in den Randgebieten der Kopenhagener Metropolregion.

Bus: Das Busnetz, das die gesamte Stadt bedient, ist ebenfalls hoch entwickelt. Das Unternehmen, das es verwaltet, ist Movia.

Fahrräder: Ein in der Stadt weit verbreitetes Fortbewegungsmittel ist das Fahrrad. Kopenhagen verfügt über ein Netz von 100 km Radwege.

Die Gemeinde bietet kostenlose öffentliche Fahrräder (Bycykler) an, die an hundert Ständen in der ganzen Stadt gemietet werden können. Für deren Nutzung wird eine Kaution verlangt, die nach Rückgabe des Fahrrads erstattet wird.

Das Klima von Kopenhagen

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch