Home / Afrika / Mauritius / Die schönsten Sehenswürdigkeiten Mauritius’: Welche sind einen Besuch wert?
Ein Strand auf Mauritius. Credit Mauritius Tourism
Ein Strand auf Mauritius. Credit Mauritius Tourism

Die schönsten Sehenswürdigkeiten Mauritius’: Welche sind einen Besuch wert?

LE MORNE BRABANT

Dies ist eine der schönsten Gegenden der Insel mit einer Landschaft am Meer mit einem herrlichen Berg als Kulisse. Es handelt sich um eine Halbinsel, die sich entlang der Südwestküste von Mauritius erstreckt und von einem Basaltberg dominiert wird, der sich von der Meeresoberfläche auf über 550 m erhebt. Dies ist eine wahrhaft bezaubernde Landschaft, die Sie in dieser Gegend der Insel erwartet. Das Ganze ist umgeben von einer herrlichen Lagune und vom blauen Meer Mauritius’.

Der Berg hat seinen Namen von einem Schiff der Niederländischen Ostindien-Kompanie (VOC), das hier 1783 Schiffbruch erlitten hat. Aufgrund seiner Schönheit wurde dieses Inselgebiet in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen. Dieser Berg ähnelt dem mythischen Berg der Insel Bora Bora in Französisch-Polynesien.

Le Morne, Mauritius. Credit Mauritius Tourism
Le Morne, Mauritius. Credit Mauritius Tourism
Le Morne, Mauritius. Credit Mauritius Tourism
Le Morne, Mauritius. Credit Mauritius Tourism

DER BOTANISCHE GARTEN IN PAMPLEMOUSSES

Im Norden der Insel liegt ein weiteres Juwel von Mauritius: Der Botanische Garten in Pamplemousses. Dieser botanische Garten gilt als der älteste der südlichen Hemisphäre und wurde um 1770 gegründet. Heute umfaßt er mehr als 25.000 ha. Der Garten ist bekannt für seinen langen Teich mit riesigen Seerosen (Victoria amazonica/Victoria regia).

Pamplemousses Botanical Garden. Credit Mauritius Tourism
Pamplemousses Botanical Garden. Credit Mauritius Tourism
Riesige Seerosen (Victoria amazonica), Pamplemousses Botanical Gardens. Credit Mauritius Tourism
Riesige Seerosen (Victoria amazonica), Pamplemousses Botanical Gardens. Credit Mauritius Tourism
Pamplemousses Botanical Garden. Credit Mauritius Tourism
Pamplemousses Botanical Garden. Credit Mauritius Tourism

DIE BEVÖLKERUNG UND IHRE KÜCHE

Mauritius ist die Heimat einer vielfältigen Bevölkerung, die durch Zuwanderung aus Indien, Afrika, Madagaskar, China und Europa entstanden ist. Die Inselgesellschaft ist multiethnisch und die verschiedenen Gemeinschaften leben in Harmonie und Respekt miteinander. Auch in religiöser Hinsicht ist die Bevölkerung unterschiedlich. Die größte Gruppe von Einwohnern folgt dem Hinduismus, dem 48,5% der Bevölkerung anhängen. Das Christentum mit 32,7% und der Islam mit 17,2% sind auch vertreten.

Die Mischung der Bevölkerung hat auch zu einem außergewöhnlichen kulinarischen Reichtum geführt. Die Gerichte sind sehr scharf, aber lecker. Der indische Einfluß ist an den Aromen und der Schärfe der Gewürze zu erkennen. Gewürze sind nämlich ein wichtiger Bestandteil der mauritischen Küche. Aber auch die französische und chinesische Küche haben ihren Beitrag zur Küche der Insel geleistet. Verpassen Sie nicht einen Besuch auf dem Markt von Port Louis. Das Essen, das an den Straßenständen verkauft wird, ist das klassische Street Food, das auch in den Einkaufszentren erworben werden kann und einen Versuch wert ist. Zucker, Tee und Rum sind einige der typischen Produkte der Insel.

Einige Bewohner der Insel. Credit Mauritius Tourism
Einige Bewohner der Insel. Credit Mauritius Tourism
Port Louis Markt. Credit Mauritius Tourism
Port Louis Markt. Credit Mauritius Tourism

DER BLACK RIVER GORGES-NATIONAL PARK

Im Süden der Insel befindet sich ein weiteres Juwel der Insel: Der Black River Gorges-National Park. Der Park schützt den größten Teil des Regenwaldes auf der Insel. Viele endemische Pflanzen und Tiere sind im Park vorhanden, darunter die vielen endemischen Vögel der Insel. Der Park ist auch ein beliebter Ort für Natur- und Trekkingliebhaber. In diesem Bereich der Insel gibt es in der Nähe des Parks weitere Attraktionen, die Sie nicht verpassen sollten wie Rochester Falls, Souillac und die siebenfarbige Erde von Chamarel.

Wasserfall im Süden der Insel. Credit Mauritius Tourism
Wasserfall im Süden der Insel. Credit Mauritius Tourism
Rochester Falls. Credit Mauritius Tourism
Rochester Falls. Credit Mauritius Tourism
Die farbigen Erden von Chamarel. Credit Mauritius Tourism
Die farbigen Erden von Chamarel. Credit Mauritius Tourism

MOUNT PIETER BOTH

Dieser Berg mit Blick auf die Inselhauptstadt Port Louis ist 820 m hoch und der zweithöchste Gipfel der Insel. Sein Name geht auf einen Gouverneur der Niederländischen Ostindien-Kompanie zurück. Seine Besonderheit ist das Vorhandensein eines riesigen Felsblocks, der auf der Spitze des Berges zu balancieren scheint. Zur Zeit der britischen Kolonialherrschaft besagte eine volkstümliche Legende, daß die Briten als Kolonialherren gingen, wenn der Stein vom Gipfel des Berges fiele. Aber die Briten sind weg und der Stein ist immer noch da.

Mount Pieter Both. Credit Mauritius Tourism
Mount Pieter Both. Credit Mauritius Tourism
Der seltsame Stein über dem Berg Pieter Both. Credit Mauritius Tourism
Der seltsame Stein über dem Berg Pieter Both. Credit Mauritius Tourism

ILE AUX CERFS

Diese Insel an der Ostküste von Mauritius ist das beliebteste Touristenziel der Insel. Die Ile aux Cerfs ist voller Korallensandstrände, türkisfarbenem Wasser und üppiger tropischer Vegetation. Ein Besuch auf dieser kleinen Insel ist ein Muß während Ihres Urlaubs auf der Insel Mauritius.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

Die Berge der Insel. Credit Mauritius Tourism
Die Berge der Insel. Credit Mauritius Tourism

ACCOMMODATION, APARTMENTS, B&B AND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch