Home / Asien / Taiwan / Taiwan: Eine Insel mit hohen Bergen
Die Berge von Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau
Die Berge von Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau

Taiwan: Eine Insel mit hohen Bergen

Es gibt eine Insel im Fernen Osten, die die portugiesischen Seefahrer Mitte des 16. Jahrhunderts “Ilha Formosa” nannten, was für ihre Schönheit spricht (“schöne Insel”). Noch heute wird diese Insel manchmal Formosa genannt, aber der am häufigsten verwendete Name ist jetzt Taiwan. Bisher ist diese Insel kaum bekannt und noch kein bevorzugtes Reiseziel für europäische und US-amerikanische Touristen.

DIE KÜSTE DER INSEL

Aber Taiwan hat einige interessante Aspekte für den Reisenden. Die Insel grenzt im Westen an die Formosastraße und im Osten an den Pazifik. Am Südende der Insel befindet sich der Kenting-Nationalpark, einer der schönsten Küstenlandschaften der Insel. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich am Nordende der Yehliu-Geopark mit ungewöhnlichen Felsformationen.

Cingshuei Cliff, Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau
Cingshuei Cliff, Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau

Spektakulär ist die wilde Ostküste mit Blick auf den Pazifik. Hier ist die Qingshui-Klippe einer der eindrucksvollsten Plätze an Taiwans Pazifikküste. Die Klippe ist mehr als 1.000 m hoch und fällt fast senkrecht zum Meer ab. Auf diesem Küstenabschnitt verläuft mit langen Tunneln die moderne Autobahn Suao-Hualien.

Niaoyan Cape, Nanfangao, Yilan County, Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau
Niaoyan Cape, Nanfangao, Yilan County, Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau

HOHE BERGE

Die Insel ist erstaunlich bergig. Die Berge bestehen aus über 250 Gipfeln, die über 3.000 m hoch sind. Der höchste Berg ist der Yu Shan oder Jade-Berg, der 3.952 m erreicht und Taiwan nach Neuguinea, Hawaii und Borneo zur Insel mit den weltweit hochsten Bergen macht. Zu den interessantesten Naturerscheinungen der Insel zählen die Taroko-Schlucht, der Sonne-Mond-See und das Alishan National Scenic-Areal. Diese Standorte befinden sich in der bergigen Mitte Taiwans.

Alishan im Herbst, Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau
Alishan im Herbst, Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau

INDIGENE ETHNIEN

Ein weiteres interessantes Kennzeichen der Insel sind ihre Bewohner. 95% der Bevölkerung sind chinesischer Abstammung (Han-Chinesen), aber die alteingesessenen Bewohner der Insel, die heute nur noch eine kleine Minderheit bilden, behalten ihre Sprachen und Traditionen bei. Der größte Teil der indigenen Bevölkerung Taiwans lebt in den Berggebieten entlang der Ostküste. Ihre Sprachen gehören nicht zur chinesischen, sondern zur austronesischen Sprachfamilie und werden in lateinischen Buchstaben geschrieben. Von ihnen sind über 70% Christen.

Taroko Gorge, Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau
Taroko Gorge, Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau

GASTRONOMIE

Ein weiterer interessanter Aspekt der Insel ist die Gastronomie, die von mehreren Nachbarländern beeinflußt wurde und deren Grundlage die Meeresfrüchte sind, die sich durch Qualität und Frische auszeichnen. Auf der Insel wächst auch wohlschmeckendes Obst. Sie können auch chinesische und japanische Obstsorten kennenlernen. Schließlich wird auf der Insel ausgezeichneter Tee gewonnen.

Tri-mountain National scenic Area, Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau
Tri-mountain National scenic Area, Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau

HISTORISCHE GEBÄUDE

Auf der Insel gibt es einige interessante alte Tempel traditioneller chinesischer Religionen wie Bangka Lungshan und Dalongdong Baoan in Taipeh. Weitgehend unbekannt ist, daß Formosa im 17. Jahrhundert eine niederländische Kolonie war, und einige Jahrzehnte lang die Spanier befestigte Stützpunkte entlang der Küste der Insel besaßen. Einige Zeugen dieser Zeit sind in Tainan (Fort Zeelandia und Fort Provintia) und in Tansui (Fort San Domingo) erhalten geblieben.

Sun Moon Lake, Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau
Sun Moon Lake, Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau

MODERNITÄT

Die Hauptstadt Taipeh verfügt über eines der weltweit höchsten modernen Gebäude: Das Taipei 101. Dieser Wolkenkratzer war von 2004 bis 2009 das höchste Bauwerk der Welt. Dieser Rekord wurde anschließend vom Burj Khalifa in Dubai/Vereinigte Arabische Emirate gebrochen.

Taipei in der Nacht, Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau
Taipei in der Nacht, Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau

WIE KOMMT MAN NACH TAIWAN?

Taiwan wird auf drei großen internationalen Flughäfen erreicht werden und ist gut mit den meisten asiatischen Ländern verbunden. Der Taoyuan International Airport in Taipeh ist der wichtigste Flughafen und ist der einzige mit Flugverbindungen zu anderen Kontinenten wie Nordamerika, Europa und Ozeanien. China Airlines ist die Fluggesellschaft Taiwans.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

Jhueilu Trail, Hualien, Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau
Jhueilu Trail, Hualien, Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau

UNTERKUNFT, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com
The mountains of Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau
The mountains of Taiwan. Photo courtesy Taiwan Tourism Bureau

This post is also available in: Englisch