Home / Europa / Niederlande / Die Attraktionen der Niederlande: Was gibt es dort zu sehen?

Die Attraktionen der Niederlande: Was gibt es dort zu sehen?

This post is also available in: English

Die Niederlane sind ein Land, wo die Kunst und die Kultur ihr Goldenes Zeitalter im XVII. und XVIII. Jahrhundert erlebt haben. In diesem Zeitraum herrschte das Land über ein Handelsreich, das sich über die Meere des ganzen Planeten erstreckte. Es war in diesen Jahrhunderten der Schaffung von Handelsbeziehungen zu anderen Völkern, die die Niederländer in den Stand vesetzte, sie kennen zu lernen und sich der erste kulturelle Austausch mit fernen Zivilisationen anbahnte.

Aus diesem Goldenen Zeitalter sind bis heute die wertvollen und gut erhaltenen historischen Stadtkerne übrig geblieben. Es sind Attraktionen, die alleine schon eine Reise in die Niederlande wert ist. Das meistbesuchte und bekannteste Touristenziel ist die Hauptstadt Amsterdam, die reichste und berühmteste Stadt des Landes und dies dank ihrer Architektur, ihrer Kanäle, ihrer Museen und Kunstgalerien, ihrer Mischung der Kulturen und ihres Nachtlebens.

Den Haag, Sitz der Regierung und Residenz der Königsfamilie ist eine weitere besuchenswerte Stadt. Aber auch Delft, Leiden, Utrecht, Hoorn, Enkhuizen, Dordrecht, Groningen, Gouda, Maastricht, Alkmaar und Middelburg besitzen sehr gut erhaltene historische Stadtkerne mit alten Palästen, Kanälen, Kirchen und Museen. Kleine Fischerdörfer wie Marken, Volendam, Urk und Giethoorn versetzen den Touristen in das Leben vergangener Zeiten.

Die Museen des Landes sind voll von Werken der großen Meister der niederländischen Malerei wie Van Gogh, Johannes Vermeer und Rembrandt. Unter den wichtigsten Museen können wir das Rijksmuseum, das Van Gogh-Museum in Amsterdam und das Mauritshuis in Den Haag nennen.

Es gibt auch interessante Museen, die auf alte Seefahrtstradition der Niederlande wie im Nederlands Scheepvaartmuseum in Amsterdam hinweisen. Amsterdam verfügt sogar über die weltweit größte Ansammlung an Museen pro Quadratkilometer.

DAS LAND DER WINDMÜHLEN UND DER TULPEN

Unter den klassischen Wahrzeichen und den Attraktionen der Niederlande gibt es die Windmühlen. Einst gab es in den Niederlanden 10.000 Windmühlen. Jetzt sind davon noch 1.100 übrig geblieben (1.035 Windmühlen und 106 Wassermühlen). Ihre höchste Massierung ist in der Nähe von Kinderdijk bei Rotterdam und in Zaanse Schans bei Zaandam eben nordwestlich von Amsterdam.

Eine andere typische Attraktion der Niederlande sind die Tulpenfelder, die in der Blütezeit im April/Mai die flachen Ebenen des Landes mit Farbe füllen. Auch die vielen Deiche, Kanäle und die weiteren Wasserbaumaßnahmen zum Schutz und zur Landgewinnung beweisen die ungeheure Anstrengung, die von den Niederländern erbracht wurde, um dem Meer Gebiete zu entreißen, sind bemerkenswerte Attraktionen der Niederlande.

Auch der Aspekt der Natur ist nicht zu unterschätzen. Es gibt Bereiche wie auf einigen Westfriesischen Inseln, wo der Naturtourisnus stark ausgebaut ist. An der niederländischen Küste befinden sich auch verschiedene Badeorte, die im Sommer vom örtlichen Fremdenverkehr stark aufgesucht werden.

Das Klima der Niederlande

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster.

This post is also available in: English