Home / Südamerika / Kolumbien / Das Klima von Medellín: Wann dorthin reisen?

Das Klima von Medellín: Wann dorthin reisen?

Die Stadt Medellín befindet sich im Aburrá-Tal in der Zentralkordillere (Cordillera Central) der kolumbianischen Anden. Die Stadt befindet sich auf einer Hochebene von 1.500 m Höhe, aber einige Stadtviertel,befinden sich auf 1.800 m. Das Klima, das Medellín kennzeichnet, ist ein feucht-subtropisches Höhenklima mit häufigen Regenfällen und gleichbleibenden, gemäßigten Temperaturen, die wegen der Höhe gemildert sind. Die Stadt ist durch ein mildes, wechselhaftes Klima und ziemlich häufigen Regen in allen Jahreszeiten gekennzeichnet. Wegen der Häufigkeit der Wolken und des Regens besitzt die Stadt eine nicht allzu hohe Einstrahlungsrate. Es gibt nur 1.832 Stunden Sonnenschein im Jahr.

Medellín besitzt eine mittlere Jahrestemperatur von 22,2 Grad Celsius. Die mittlere Höchsttemperatur schwankt wenig: Der wärmste Monat Juli verfügt über eine Höchsttemperatur von 28,3 Grad, während der kälteste Monat Oktober eine Höchsttemperatur von 26,8 Grad besitzt. Auch die Mindesttemperatur unterliegt nur leichten jahreszeitlichen Schwankungen: Der wärmste Monat ist April mit 17,4 Grad, während Juli und September mit 16,5 Grad die niedrigsten Monatstemperaturen besitzen. Wegen der milden Temperaturen, die die Stadt Medellín kennzeichnen, ist sie als die Stadt des ewigen Frühlings bekannt (ciudad de la primavera eterna).

EIN KLIMA MIT HÄUFIGEN REGENFÄLLEN DAS GANZE JAHR ÜBER

Die Regenfälle sind das ganze Jahr über häufig. Der Monat mit den höchsten Niederschlägen ist Oktober mit einem Mittel von 221 mm, gefolgt von Mai mit 199 mm. Die monatlichen Niederschlagswerte liegen zwischen März und Oktober bei über 100 mm.

Dagegen fallen die Niederschläge in den drei Monaten Dezember, Januar und Februar unter 100 mm. Der trockenste Monat ist Januar mit 61 mm Niederschlag. Die jährliche Regenmenge, die die Stadt Medellín erhält, beträgt 1.673 mm. Es gibt 227 Regentage im Jahr. Der regenreichste Monat ist Oktober mit 25 Regentagen. Nur die Monate Dezember bis März und Juni/Juli haben weniger als 18 Regentage. Der Monat mit den wenigsten Regentagen ist Januar mit 12 Regentagen. Die mittlere jährliche Luftfeuchtigkeit beträgt 68%, wobei der monatliche Wert zwischen 63% im Juli und 73% im November schwankt.

WANN NACH MEDELLÍN REISEN?

Medellín hat milde und angenehme Temperaturen, so daß ein Besuch im Laufe des Jahres jederzeit gemacht werden kann. Der günstigste Zeitraum für eine Reise nach Medellín ist jedoch die relativ trockene Jahreszeit zwischen Dezember und Februar. Auch der Monat Juli ist günstig.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

DAS KLIMA VON MEDELLÍN: KLIMATABELLEN

MEDELLÍN (1495 meter)
MonatMin. Temp. (°C)Max. Temp. (°C)Niedersch. (mm)Regent.
Januar16,727,761 12
Februar16,928,076 13
März17,228,0120 18
April17,427,6163 23
Mai17,327,4199 23
Juni17,027,9148 18
Juli16,528,3119 17
August16,628,2154 19
September16,527,7172 22
Oktober16,626,8221 25
November16,927,0151 21
Dezember16,727,188 16
JAHR16,927,61673 227

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch