Home / Asien / Georgien / Georgien: Berge des Kaukasus und die Küste des Schwarzen Meeres
Ushguli, Svaneti, Georgien. Autor und Copyright Marco Ramerini
Ushguli, Svaneti, Georgien. Autor und Copyright Marco Ramerini

Georgien: Berge des Kaukasus und die Küste des Schwarzen Meeres

Georgien (Sakartvelos Respublika) ist eine Präsidialrepublik im Kaukasus zwischen dem Schwarzen Meer und dem Kaspischen Meer. Das Land grenzt im Norden an Rußland, im Osten an Aserbaidschan, im Süden an Armenien und die Türkei, während es im Westen auf das Schwarze Meer blickt. Die Hauptstadt ist Tiflis/Tbilissi. Die anderen wichtigen Städte sind Kutaisi, Rustavi und Batumi. Die autonomen Regionen Abchasien und Ajara und die autonome Provinz Südossetien gehören auch zu Georgien.

Das Territorium Georgiens ist zum größten Teil gebirgig mit Bergen über 5.000 m. Der Berg Schchara mit 5.201 m ist der höchste Berg Georgiens. Südlich vom Großen Kaukasus liegt das Schwemmtal des Flusses Kura, während westwärts sich das Tal des Flusses Rioni befindet, der ins Schwarze Meer entwässert. Er bildet das Küstenflachland von Colchide (Kolchet’is Dablobi). Der südliche an Armenien und die Türkei grenzende Teil wird vom Gebirgsmassiv des Kleinen Kaukasus mit Gipfeln bis 3.500 m Höhe beschränkt.

Die Landwirtschaft ist das Rückgrat der Wirtschaft mit Agrumen, Tee, Obst, Tabak und Getreide. Die Tierzucht von Rindern, Schafen und Seidenraupen ist auch wichtig. Die Ausbeutung der Waldbestände und der Bodenschätze (Mangan, Steinkohle, Erdöl, Blei, Zink, Eisen, Kupfer und Braunkohle) sind ein anderer wichtiger Bereich der Wirtschaft.

Unter den bedeutendsten Industriezweigen findet man die Stahlerzeugung und den Maschinenbau, die chemische und petrochemische Industrie, Sägereien und die Industrie für die Verarbeitung von Agrarprodukten. Der Fremdenverkehr am Schwarzen Meer war einmal eine wichtige Einkommensquelle. Seine Bedeutung ist aufgrund innerer Konflikte und ethnischer Spannungen zurückgegangen.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster.

  • Fläche: 69.700 km² – Ackerland 16%, Wiesen und Weiden 24%, Wald und Buschland 33%, unbewirtschaftet und unproduktiv 27%
  • Einwohnerzahl: 4.600.000 (Stand: 2005) – Georgier 72%, Russen 15%, Aseris 7%, Armenier 6%
  • Hauptstadt: Tiflis/Tbilissi.
  • Amtssprache: Die offizielle Sprache ist Georgisch. In der Autonomen Republik Abchasien ist es Abchasisch. Russisch wird als Zweitsprache gebraucht.
  • Religionen: Georgisch-orthodoxe Christen 82%, Moslems 10%, armenisch-orthodoxe Christen 4%, Katholiken 1%
  • Währung: Lari (GEL)
  • Zeitzone: UTC+4.

This post is also available in: Englisch Russisch