Home / Europa / Estland / Estland: Das nördlichste der baltischen Länder

Estland: Das nördlichste der baltischen Länder

Estland (Eesti Vabariik) ist eine parlamentarische Republik, die im Osten an Rußland grenzt, im Süden an Lettland, im Norden und Westen an die Ostsee. Estland ist Mitglied der Europäischen Union. Unter den bedeutendsten Städten sind die Hauptstadt Tallinn, Tartu, Narva, Kohtla-Järve und Pärnu zu nennen.

Das Gebiet Estlands ist vorwiegend flach im Norden und besitzt niedrige Hügel im Südosten. Die höchste Erhebung des Staats stellt der Suur Munamägi/Munnaberg mit 318 m dar. Das Tiefland ist durch zahlreiche Seen gekennzeichnet: Wirz-See, Narva, Ciudi.

Estland ist zu über 40% von Wald bedeckt. Große Teile des Landes bestehen aus Sümpfen und Mooren. Die 3.800 km lange Küste an der Ostsee und am Finnischen Meerbusen ist sandig und voll von buchtenreichen Inseln. Die beiden größten sind Hiiumaa und Saremaa.

Estland hat einen hohen Anteil an ethnischen Minderheiten russischer Sprache. Fast 25% der estnischen Bevölkerung besteht aus Russen. Estland gehört weltweit zu den Ländern mit dem höchsten Anteil an Nicht-Gläubigen. Unter den Religionsgemeinschaften überwiegt die Evangelisch-Lutherische Kirche.

Im Laufe seiner Geschichte, stand Estland oft unter der Herrschaft seiner mächtigeren Nachbarn. Im dreizehnten Jahrhundert gehörte Estland der dänischen Krone. Im vierzehnten Jahrhundert war es unter der Herrschaft des Deutschen Ordens. Im sechzehnten Jahrhundert wurde es zwischen Polen und Schweden aufgeteilt. Schließlich wurde es am Anfang des achtzehnten Jahrhunderts ein Teil Rußlands.

1920 wurde Estland unabhängig, verlor aber im Zweiten Weltkrieg seine Unabhängigkeit. 1940 hat die Rote Armee das Land besetzt, und 1941 bis 1944 war das Land von deutschen Truppen besetzt, um im Laufe des Jahres 1944 erneut ein Teil der Sowjetunion zu werden. 1991 gewann Estland seine Unabhängigkeit auf friedlichem Weg mit Gesang zurück. 2004 ist Estland der Europäischen Union als Mitglied beigetreten.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

  • Fläche: 45.227 km²
  • Einwohnerzahl: 1.344.684, davon 68% Esten, 25% Russen, 2,5% Ukrainer, 1,5% Weißrussen, 1% Finnen.
  • Hauptstadt: Tallinn (Reval)
  • Amtssprache: Amtssprache ist Estnisch, und Russisch ist teilweise Umgangssprache.
  • Religionen: Vorwiegend Mitglieder der Evangelisch-Lutherischen Kirche
  • Währung: Euro (EUR).
  • Zeitzone: UTC + 2 (im Sommer UTC +3)

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch Russisch