Home / Europa / Estland / Das Klima Estlands: Wann dorthin reisen?

Das Klima Estlands: Wann dorthin reisen?

Das Klima Estlands ist gemäßigt-kontinental. Die. Ostsee verursacht Temperaturunterschiede zwischen den Küstenregionen des Landes und denen des Hinterlandes. Im Küstenbereich und auf den Inseln ist das Klima milder. Aufgrund dieses Umstandes läßt sich sagen, daß das Klima von Estland eine Mischform aus See- und Kontinentalklima darstellt.

Die Winter sind lang, kalt und dunkel. Die Durchschnittstemperatur beträgt im Januar 5°C, aber während der kältesten Monate kann das Thermometer bis auf -30°C sinken. Die Niederschläge sind gering und vorwiegend im Sommer.

Die nördliche Breitenlage Estlands bringt lange Sommertage mit sich. Im Sommet dauert der längste Tag 19 Stunden, und im Winter gibt es kaum 6 Stunden Tageslicht.

Die Niederschläge sind über das ganze Jahr verteilt mit Spitzen zwischen Juni und November. Intensive Schneefälle sind in den Wintermonaten üblich. Der Schnee bleibt in der Regel zwischen Dezember und März zwischen 75 und 135 Tage im Jahr liegen.

WANN ESTLAND BESUCHEN?

Der günstigste Zeitraum für eine Reise nach Estland sind die Monate zwischen April und September. Juli/August sind die wärmsten Monate, aber auch die regenreichsten.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

DAS KLIMA ESTLANDS: KLIMATABELLEN  

TALLINN (9 meter)
Monat Min. Temp. (°C) Max. Temp. (°C) Niedersch. (mm) Regent. (Verschneite Tage)
Januar -5,9 -1,0 56  10 (19)
Februar -7,1 -1,6 36  8 (18)
März -4,1 2,3 37  9 (13)
April 0,6 9,2 32  12 (5)
Mai 5,2 15,3 36  11
Juni 9,5 18,9 64  13
Juli 12,7 21,9 84  13
August 12,0 20,4 86  14
September 7,6 15,2 67  17
Oktober 3,8 9,5 78  18 (2)
November -0,9 3,5 70  16 (11)
Dezember -4,3 0,4 57  12 (18)
JAHR 2,4 9,5 704  153 (87)

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch Tschechisch Polnisch Russisch