Home / Europa / Estland / Die Touristenattraktionen Estlands: Was gibt es dort zu sehen?

Die Touristenattraktionen Estlands: Was gibt es dort zu sehen?

Die wichtigsten Touristenattraktionen Estlands liegen in der Kunst und Geschichte der wichtigsten Städte des Landes. Aber nicht nur dies, auch in der Kultur und den Traditionen der Bevölkerung, die es bewohnt und schließlich in den natürlichen Attraktionen des weitgehend gut erhaltenen Territoriums dieses nordosteuropäischen Landes.

DAS HAUPTZIEL IN ESTLAND IST TALLINN.

Der Hauptanziehungspunkt Estlands und das wichtigste Touristenziel des Landes ist die Hauptstadt Tallinn, auch Reval genannt. Sie ist eine alte Hansestadt und seit dem Mittelalter ein wichtiges Zentrum des baltischen Handels. Diese Stadt ist oft das einzige Reiseziel der Touristen, die Estland besuchen. Tallinn bewahrt eine eindrucksvolle, mittelalterliche Altstadt und ist einer der am besten erhaltenen Architekturstandorte Nordosteuropas. Die UNESCO hat Tallinn in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Der Rest des Landes hat weitere interessante, historische Stadtzentren, darunter die Universitätsstadt Tartu (Dorpat) mit ihrem historischen Stadtkern voller neoklassizistischer Gebäude, und den Ostseebadeort Pärnu (Pernau) an der Südküste am Ende der Rigaer Bucht.

Ebenfalls sehenswerte Touristenattraktionen Estlands sind die Burgen und Herrenhäuser, die über das ganze Land verteilt sind. Estland hat faszinierende, mittelalterliche Burgen wie die Burg des Bischofs von Kuressaare (Arensburg) auf der Insel Saaremaa (Ösel) oder die Hermannsfeste in Narva an der Grenze zur Rußländischen Föderation.

Die Architekturgeschichte Estlands spiegelt die unterschiedlichen Herrschaften des Landes wider. Es gibt auch Festungen aus vorchristlicher Zeit und eine große Anzahl mittelalterlicher Burgen und Kirchen.

Das estnische Territorium besteht fast zur Hälfte aus Waldgebieten. Es gibt unberührte Naturgebiete, die reich an Seen, Sümpfen und Flüssen sind. Westestland ist geprägt von riesigen Landflächen, die reich an Vögeln und Pflanzen wie Wacholder und Kiefern sind. Estland schützt die Natur seines Territoriums durch 5 Nationalparks und über hundert Naturschutzgebiete.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch Tschechisch Polnisch