Home / Mittelamerika / Saint-Barthélemy / Saint Barthélemy: Die Luxusinsel der Karibik
Gouverneur, Saint Barthélemy. © CTTSB – Comité Territorial de Tourisme de Saint Barthélemy
Gouverneur, Saint Barthélemy. © CTTSB – Comité Territorial de Tourisme de Saint Barthélemy

Saint Barthélemy: Die Luxusinsel der Karibik

Saint Barthélemy ist ein beliebtes Touristenziel, das auf den Luxusmarkt mit Luxusgütern ausgerichtet ist. Die Insel ist klein, und ihre Fläche beträgt nur 24 km². Sobald Sie auf der Insel angekommen sind, können Sie aus einer Vielzahl von Attraktionen wählen. Der Hauptort Gustavia ist eine kleine Stadt mit malerischen Straßen, aber vor allem ist er ein Einkaufsparadies. Im malerischen Hafen finden Sie zahlreiche Mode- und Luxusboutiquen. In Gustavia ist es aber auch möglich, in die Vergangenheit einzutauchen und die Überreste der Zeit zu erkunden, als die Insel eine schwedische Kolonie war.

Das Meer von Saint Barthélemy. © CTTSB - Comité Territorial de Tourisme de Saint Barthélemy ..
Das Meer von Saint Barthélemy. © CTTSB – Comité Territorial de Tourisme de Saint Barthélemy ..

EIN BISSCHEN GESCHICHTE

Die Insel St. Barth wurde 1493 von Christoph Kolumbus während seiner zweiten Reise entdeckt. Der genuesische Seefahrer nannte sie San Bartolomé zu Ehren seines Bruders Bartolomeo. Die Insel wurde ab 1648 von den Franzosen kolonisiert und 1665 wurde Saint Barthélemy Besitz des Malteserordens, kehrte aber im folgenden Jahr nach Frankreich zurück. 1784 wurde Saint Barthélemy von Frankreich an Schweden abgetreten, wobei die Übergabe 1785 erfolgte. Mit der Herrschaft Schwedens begann durch die Schaffung eines Freihafens die Blütezeit der Insel. Nach gut hundert Jahren schwedischer Herrschaft erfolgte 1878 die Rückabtretung der Insel an Frankreich.

Gustavia, Saint Barthélemy. © CTTSB – Comité Territorial de Tourisme de Saint Barthélemy
Gustavia, Saint Barthélemy. © CTTSB – Comité Territorial de Tourisme de Saint Barthélemy

Wenn Sie an Geschichte interessiert sind, ist ein Besuch des Wall House-Museums ein Muß. Im historischen Zentrum befinden sich einige Gebäude aus der schwedischen Zeit, darunter das schwedische Pfarrhaus aus dem Jahr 1790. Ein typisches Kaufmannshaus aus dem Jahr 1780 ist das Town Major’s House (Schatzkammer). Unter den Verteidigungsstrukturen von Gustavia – zur Verteidigung des Hafens gab es die Forts Karl, Oscar und Gustav – war das Fort Gustav das wichtigste, von dem nur wenige Überreste und einige Kanonen übrig sind. Andere historische Gebäude sind die katholische Kirche und die anglikanische.

Gouverneur, Saint Barthélemy. © CTTSB – Comité Territorial de Tourisme de Saint Barthélemy
Gouverneur, Saint Barthélemy. © CTTSB – Comité Territorial de Tourisme de Saint Barthélemy

STRÄNDE

Nehmen Sie sich Zeit zum Entspannen, indem Sie beispielsweise ein paar Stunden oder den ganzen Tag an einem der schönsten Strände der Insel verbringen. Entdecken Sie das Korallenriff mit seiner vielfältigen Fauna. St. Barth hat zahlreiche Strände. Fünfzehn sind in der Broschüre des Tourismusbüros aufgeführt. Unter diesen ist der Flamands-Strand als größter der Insel mit feinem, weißem Sand hervorzuheben. Die Strände von St. Jean und Lorient sind sehr beliebt, während die beiden Strände Gouverneur und Saline die ruhigsten sind. Im Nordwesten befindet sich der Colombier-Strand, der nur mit dem Boot erreichbar ist. Um die Insel zu erkunden, wird empfohlen, ein Auto zu mieten.

Das Meer von Saint Barthélemy. © CTTSB - Comité Territorial de Tourisme de Saint Barthélemy ..
Das Meer von Saint Barthélemy. © CTTSB – Comité Territorial de Tourisme de Saint Barthélemy ..

EINE BEVÖLKERUNG EUROPÄISCHEN URSPRUNGS

Die Insel hat weniger als zehntausend Einwohner. Diese kleine Insel in der französischen Karibik hat im Gegensatz zu anderen Inseln der Karibik die Besonderheit, von einer Bevölkerung bewohnt zu sein, die größtenteils europäischen Ursprungs ist. Daher sind Sprache, Küche und Kultur stärker als auf anderen karibischen Inseln französisch geprägt.

In kulinarischer Hinsicht stellt die Insel ein kleines Stück Frankreich in den Tropen dar. Hier hat sich die französische Küche nur teilweise an den karibischen Stil angepaßt. Auf der Insel finden Sie hauptsächlich Restaurants mit französischer und kreolischer Küche, darüber hinaus gibt es aber auch Restaurants mit japanischer und italienischer Küche.

Das Meer von Saint Barthélemy. © CTTSB - Comité Territorial de Tourisme de Saint Barthélemy ..
Das Meer von Saint Barthélemy. © CTTSB – Comité Territorial de Tourisme de Saint Barthélemy ..

WANN NACH ST. BARTH REISEN?

Das Wetter auf dieser tropischen Karibikinsel kennt zwei Jahreszeiten. Zwischen Dezember und Mai herrschen milde Temperaturen und frische Luft. Zwischen Juni und November ist das Klima feuchter, und die Temperaturen sind höher. Wirbelstürme können in den Monaten Juni bis November auftreten und kommen im September/Oktober am häufigsten vor. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über konstant und schwanken nur zwischen 27°C im Winter und 30°C im Sommer. Die Temperatur des Meerwassers kann bis zu 29°C erreichen. Die günstigste Zeit für einen Besuch Saint Barthélemys ist der Zeitraum von Dezember bis Juni.

Salzverdampfungsteich, Saint Barthélemy. © CTTSB – Comité Territorial de Tourisme de Saint Barthélemy
Salzverdampfungsteich, Saint Barthélemy. © CTTSB – Comité Territorial de Tourisme de Saint Barthélemy

WIE KOMMT MAN NACH ST. BARTH?

Die Insel kann auch auf einem Tagesausflug besucht werden. Es gibt täglich mehrere Fährverbindungen, die sie mit dem Hafen von Marigot auf der Insel Saint-Martin/SintMaarten verbindet. Die Zeit für die Überfahrt Saint-Martin/Sint Maarten und Saint Barthélemy schwankt zwischen 30 und 45 Minuten. Mehrere Reisebüros auf Saint-Martin/Sint Maarten organisieren Tagesausflüge. Es gibt auch einen kleinen Flughafen auf der Insel mit Flügen nach den Karibikinseln Saint-Martin/Sint Maarten und Guadeloupe.

AUFENTHALT AUF DER INSEL

Wenn Sie ein paar Nächte auf der Insel bleiben möchten, bietet Saint Barthélemy eine große Auswahl an Unterkünften in Hotels und Privathäusern. Sie finden sowohl luxuriöse Einrichtungen als auch Unterkünfte in Pensionen, während Sie durch die Vermittlung einer Immobilienagentur der Insel ein Haus oder eine Wohnung für einen längeren Aufenthalt zur Miete finden können.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch