Home / Südamerika / Peru / Das Klima Perus: Wann dorthin reisen?
Machu Picchu, Peru. Autor Nello und Nadia Lubrina

Das Klima Perus: Wann dorthin reisen?

Perus Nord-Süd-Ausdehnung und die unterschiedlichen Höhenverhältnisse führen zu einem vielseitigen Klima. Es wird stark von der Andengebirgskette und dem kalten Humboldt-Strom an der Küste beeinflußt.

Es werden 3 Klimazonen unterschieden: Die Küstenzone mit einem subtropischen, trockenen Klima, wo die Niederschläge fast fehlen, die Andenzone mit einer sommerlichen, regnerischen Jahreszeit und einer winterlichen, trockenen Jahreszeit und schließlich die Zone des Amazonasurwalds mit feucht-warmem Klima und Regen während des ganzen Jahres mit einer kurzen, trockeneren Jahreszeit zwischen Juni und August.

Inkafestung Sacsayhuaman, Cuzco, Peru. Autor Nello und Nadia Lubrina

Inkafestung Sacsayhuaman, Cuzco, Peru. Autor Nello und Nadia Lubrina

Die Hauptstadt Lima genießt ein mildes, subtropisches Wüstenklima, beeinflußt vom kalten Humboldtstrom, der Temperaturen zwischen 12°-20°C und Höchsttemperaturen zwischen 25° bis 30°C hervorruft. Der Regen beschränkt sich auf eine Jahresmenge von 13 mm. Trotzdem ist die Luftfeuchtigkeit hoch, die die Bildung von Nebel – besonders zwischen Mai und November – begünstigt.

LIMA (34 meter)
Monat Min. Temp. (°C) Max. Temp. (°C) Niedersch. (mm) Regent.
Januar 19,4 26,1 0,8  0,7
Februar 19,8 26,8 0,4  0,7
März 19,5 26,3 0,4  0,7
April 17,9 24,5 0,1  0,3
Mai 16,4 22,0 0,3  1,1
Juni 15,6 20,1 0,7  2,3
Juli 15,2 19,1 1,0  3,0
August 14,9 18,8 1,5  4,1
September 14,9 19,1 0,7  3,1
Oktober 15,5 20,3 0,2  1,2
November 16,6 22,1 0,1  0,4
Dezember 18,2 24,4 0,2  0,5
JAHR 17,2 22,5 6,4  18,2

Das Klima der peruanischen Küste ist halbtrocken im Norden, während die Südküste von einem kalt-trockenen Klima gekennzeichnet ist. Die äußerste nördliche Küste ist von sommerlichen Temperaturen zwischen 28°C und 38°C am Tag und 20 bis 23°C in der Nacht geprägt. Der Regen ist auf den Sommer zwischen Dezember und März konzentriert und erreicht einen Jahreswert von 200 mm. Im Winter liegen die Temperaturen zwischen 14 und 18°C in der Nacht und bei 22 bis 29°C während des Tages.

An der mittleren und südlichen Küste findet man ein mildes Klima mit Jahresniederschlägen zwischen 10 und 150 mm. Die Monate von Dezember bis März sind heiß und sonnig mit Tiefsttemperaturen zwischen 18° und 22°C und Höchsttemperaturen zwischen 24° und 30°C. Die Winter sind kalt und feucht bei häufigem Nebel. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 15° und 23°C und die Tiefsttemperaturen zwischen 15° und 8°C. Die sogenannte Regenzeit gibt es von Juni bis Oktober.

TRUJILLO (34 meter)
Monat Min. Temp. (°C) Max. Temp. (°C) Niedersch. (mm) Regent.
Januar 17,0 25,1 1  
Februar 18,0 25,8 1  
März 17,9 25,8 1  
April 16,8 24,4 0  
Mai 15,6 23,2 0  
Juni 14,7 20,7 0  
Juli 13,9 20,8 0  
August 13,9 20,4 0  
September 13,8 20,5 0  
Oktober 14,1 20,8 0  
November 14,6 22,0 0  
Dezember 15,2 23,7 0  
JAHR 15,5 22,7 3  

Die Anden: Die Andenzone ist von verschiedenen Klimata gekennzeichnet und von der Höhe abhängig. Im allgemein verläuft die Regenzeit von Dezember bis April. Dabei hängt die Intensität von der Höhe ab. So gibt es in den südwestlichen Anden 200-500 mm Niederschlag im Jahr, während am östlichen Abhang über 1.000 mm Niederschlag vorkommen. Der Schnee ist auf Höhen zwischen 4.000 und 5.000 m häufig. Die Temperaturen ändern sich mit der Höhe. Zwischen Juni und September ist die Andenzone von sonnigen Tagen mit beträchtlichen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht während der einzelnen Jahreszeiten gekennzeichnet.

CUZCO (3399 meter)
Monat Min. Temp. (°C) Max. Temp. (°C) Niedersch. (mm) Regent.
Januar 6,6 18,8 145,3  18
Februar 6,6 18,8 133,7  13
März 6,3 19,1 107,0  11
April 5,1 19,7 43,2  8
Mai 2,7 19,7 8,7  3
Juni 0,5 19,4 1,5  2
Juli 0,2 19,2 4,0  2
August 1,7 19,9 8,6  2
September 4,0 20,1 21,8  7
Oktober 5,5 20,9 39,4  8
November 6,0 20,6 71,9  12
Dezember 6,5 20,8 122,7  16
JAHR 4,3 19,7 707,8  102

Der peruanische Amazonasurwald: Das Tiefland des Amazonas-Regenwaldes ist von einem feuchten und regnerischen Klima über das ganze Jahr gekennzeichnet. Die Temperaturen liegen zwischen 18 und 36°C, während die Regenmenge zwischen 2.000 und 4000 mm im Jahr beträgt. In einigen südlichen Gebieten erfolgt eine relativ trockene Jahreszeit zwischen Juni und August.

IQUITOS (104 meter)
Monat Min. Temp. (°C) Max. Temp. (°C) Niedersch. (mm) Regent.
Januar 22,1 31,6 279,0  21
Februar 22,0 31,7 226,7  17
März 22,1 31,9 279,0  22
April 22,1 31,0 309,8  20
Mai 21,9 30,6 273,7  21
Juni 21,3 30,4 190,1  19
Juli 20,8 30,9 181,9  15
August 21,1 31,6 164,6  15
September 21,4 32,1 189,0  16
Oktober 21,8 31,9 241,9  17
November 22,1 31,9 260,2  19
Dezember 23,2 31,7 282,4  20
JAHR 21,8 31,4 2878,3  222

WANN PERU BESUCHEN?

Die beste Periode für einen Besuch Perus sind die Monate von Juli bis September, die der trockenen Jahreszeit der Andenzone entsprechen. Für einen Besuch der Küste sind die sonnigen, feuchten Monate zwischen Dezember und März zu empfehlen. Die Küste ist dann frei von kaltem Nebel im Gegensatz zum Rest des Jahres.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch Japanisch