Home / Europa / Slowenien / Das Klima Sloweniens: Wann dorthin reisen?

Das Klima Sloweniens: Wann dorthin reisen?

Slowenien besitzt ein kontinentales Klima, aber aufgrund seiner Nähe zum Meer ist es milder. Durch diesen marinen Einfluß ist es an der Küste Istriens schwächer ausgebildet und im Landesinneren stärker ausgeprägt. In Bergregionen ist das Klima alpin, das heißt, es ist im Winter kalt und schneereich und im Sommer fällt häufig Regen.

An der Küste (Koper/Capo d’Istria) ist das Klima mediterran mit milden und trockenen Sommern mit einer Temperatur von fast 30°C, während die Winter vom Bora-Wind – einem kalten Wind aus dem Nordosten – und von häufigen Regenfällen gekennzeichnet ist.

Das kontinentale Klima im Binnenland besitzt warme Sommer, aber die Winter sind lang und kalt mit reichlich Schneefall. Von November bis Februar sind Temperaturen unter dem Gefrierpunkt verbreitet. Die Temperatur liegt im Juli bei 21°C und im Januar bei 0°C.

Die Regenfälle in den Alpen erreichen 1.200 bis 1.400 mm pro Jahr. Der Niederschlag liegt in der Hauptstadt bei 1.390 mm pro Jahr. Die Julischen Alpen und die Dinarisch-Alpine Barriere erhalten den höchsten Niederschlag, und die danach größte Menge Niederschlag kommen in den Steiner Alpen vor.

WANN SLOWENIEN BESUCHEN?

Die günstigste Zeit für einen Besuch Sloweniens sind die Frühlings- und Sommermonate. Dann gibt es angenehme Temperaturen und die Tage sind länger. 

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

DAS KLIMA SLOWENIENS: KLIMATABELLEN

LAIBACH (LJUBLJANA) (295 meter)
Monat Min. Temp. (°C) Max. Temp. (°C) Niedersch. (mm) Regent.
Januar -2,5 3,4 69  11
Februar -2,0 6,4 70  9
März 1,7 11,4 88  11
April 5,8 16,1 99  14
Mai 10,3 21,4 109  14
Juni 13,7 24,6 144  15
Juli 15,5 27,3 115  12
August 15,2 26,7 137  12
September 11,5 21,6 147  12
Oktober 7,7 15,9 147  13
November 2,8 8,8 129  14
Dezember -1,1 3,8 107  14
JAHR 6,6 15,6 1362  153

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch Russisch